Donnerstag, 29. September 2022

Spielbank Berlin wird bei der Suche nach Casino-Fachkräften kreativ

Spielbank Berlin Casino-Mitarbeiterin Der coolste technische Hilfsdienst Die Spielbank Berlin wirbt mit kreativen Job-Titeln um neue Auszubildende (Bild: Spielbank Berlin Academy)

Die Spielbank Berlin ist auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal. Um die idealen Casino-Profis zu finden, hat die Spielbank mit der Spielbank Berlin Academy ihre eigene Ausbildungsstätte gegründet. Wie der ISA-Guide berichtet, habe die Spielbank nun die Berliner Kreativ-Agentur Strobinski engagiert, um mit einer Kampagne auf den Ausbildungsweg aufmerksam zu machen.

In dem zur Kampagne produzierten Film zeigen verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Casinos, über welche Fähigkeiten sie verfügen und welche kuriosen Berufstitel sie tragen. Ab morgen soll der Film in den Berliner Kinos zu sehen sein. Darüber hinaus werde die Spielbank über ihre Social-Media-Kanäle und Online-Banner auf die Kampagne und Ausbildungsangebote aufmerksam machen.

Berufung statt Beruf

Die Spielbank Berlin wirbt dabei mit „abwechslungsreichen und spannenden“ Berufsaussichten. Auszubildende verschiedener Casino-Disziplinen würden nicht nur die theoretischen Grundlagen erlernen, sondern auch umfangreiche praktische Erfahrungen machen können.

Nach Ausbildungsabschluss stünden den neuen „Casino-Profis“ dann die Türen zu den Casinos in der ganzen Welt offen. Aber auch in der heimischen Spielbank böten sich interessante langfristige Berufsaussichten. Worauf es ankommt, fasst Geschäftsführer David Schnabel zusammen:

Und unsere Jobs sind nicht nur Berufe, sondern echte Berufungen. Denn man benötigt Leidenschaft, Menschenkenntnis, eine hohe Auffassungsgabe, viel Fingerfertigkeit – und die Spielbank Berlin Academy. Sie ist ein in Deutschland einmaliger Ausbildungsort für angehende Casino-Profis.“

Wer einen Job in der Spielbank Berlin anstrebe, könne sich sicher sein, einen „verlässlichen Arbeitgeber“ gefunden zu haben. Mitarbeiter profitierten darüber hinaus von einer Mischung aus „klassischem Spielbankflair“ und dem „Zeitgeist einer pulsierenden Weltstadt mit Kiezromantik“.

Fachkräftemangel in der Glücksspielbranche

Wie der Kampagne und den Inhalten der Academy-Webseite zu entnehmen ist, scheint der Bedarf nach neuem Fachpersonal für die Spieltische besonders hoch. So sucht die Spielbank unter anderem nach neuen Roulette-Croupiers, aka „der Profi am Spielfeldrand“ sowie nach qualifizierten Poker-Croupiers, aka „das Ass zwischen Buben und Damen“.

Ein Fachkräftemangel in der Glücksspiel-Branche betrifft nicht nur Spielbanken in Deutschland. So sah sich auch die World Series of Poker im letzten Jahr mit einer Knappheit qualifizierter Dealer konfrontiert. Um die WSOP-Partien im Rio All-Suite Hotel & Casinos in Las Vegas zu leiten, mussten Caesars Entertainment, Bally’s und Flamingo vorrübergehend ihre Poker-Rooms schließen und ihre Dealer ausborgen. Anders als in Deutschland habe der Mangel an Dealern in den USA Berichten zufolge jedoch vor allem mit der schlechten Bezahlung zu tun.

Aktuell finden noch keine Ausbildungskurse bei der Spielbank Berlin Academy statt, heißt es auf der Webseite. Wann die Kurse starten könnten, bleibt ebenso offen. Die Spielbank betont jedoch, „fortlaufend neue und motivierte Teamplayer“ zu suchen. Sie ruft daher alle Interessierten zur Bewerbung um eine der vielen offenen Stellen auf.