, 28.07.2021

Der US-Ableger des aus Deutschland stammenden Sportwetten-Anbieters Tipico ist eine Partnerschaft mit Gannett, der größten Zeitungskette der USA, eingegangen. Im Rahmen dieser habe sich Tipico zu Medienausgaben in Höhe von mindestens 90 Mio. USD (ca. 76 Mio. Euro) verpflichtet. Dies gab Gannett gestern in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch] bekannt.

 

Mit Abschluss dieser Vereinbarung wird Tipico exklusiver Sportwetten-Anbieter bei Gannett. Das Unternehmen werde Quoten, Wetttrends und kostenlose Spiele im gesamten USA-TODAY-Netzwerk integrieren.

Gannett ist der Herausgeber der Tageszeitung USA Today, die neben dem Wall Street Journal und der New York Times als eine der auflagenstärksten Zeitungen der USA gilt. Der Medienkonzern ist mit seinen Lokalausgaben in 46 US-Bundesstaaten vertreten und ist Betreiber von über 200 Sport-Webseiten.

Neben den Investitionen für Medienausgaben habe sich Tipico dazu verpflichtet, Gannett Leistungsanreize für Kundenempfehlungen zu zahlen. Gannett erhalte zudem das Recht, innerhalb der Laufzeit der Kooperation bis zu 4.990 Stammaktien des US-Geschäfts von Tipico und damit eine Minderheitsbeteiligung zu erwerben.

 

 

Gannett-CEO Michael Reed erklärte:

Unser höchst engagiertes Publikum von mehr als 46 Millionen Sportfans sehnt sich nach Analysen, Wettinformationen, Quoten und einzigartigen Features, die wir durch unsere Kooperation mit Tipico bereitstellen werden.

Gannett werde auf seinen Seiten entweder ein Symbol oder eine Schaltfläche einbetten, die ab Herbst in den US-Bundesstaaten Colorado und New Jersey auf die dort lizenzierte Sportwetten-Seite von Tipico führe. Für die Vermittlung von Neukunden erhalte Gannett eine Empfehlungsgebühr. Außerdem seien gesponserte Artikel, Kolumnen, Blogposts, die Ankündigung von Veranstaltungen und weitere mediale Inhalte für Tipico geplant.

 

Gannett ist angesichts des sich öffnenden Sportwetten-Marktes in verschiedenen US-Bundesstaaten keineswegs das erste Medienunternehmen, das eine Partnerschaft mit Wettanbietern eingeht. Erst im Mai schloss die Associated Press (AP) eine Vereinbarung mit dem Sportwettbetreiber FanDuel ab. Finanzielle Details der Kooperation seien dabei allerdings nicht veröffentlicht worden, wie das Wirtschaftsmagazin Forbes betonte.

 

Wie Stephen Krombolz, Tipico-Vizepräsident des US-Bereichs Business Development und Strategy erklärte, verleihe Tipico die Vereinbarung mit Gannett sofort zusätzliche Glaubwürdigkeit und schaffe Vertrauen bei Millionen von Lesern. Die Produktintegration werde voraussichtlich im August zum Start der NFL-Saison beginnen.