Mittwoch, 05. Oktober 2022

Tennis US Open: Wer sind die Favoriten der Sportwetten-Anbieter?

Tennis US Open Stadion Bei den Tennis US-Open werden am Wochenende die Sieger ermittelt (Bild: Flickr/Jeff Horne, CC BY 2.0)

Bei den Tennis US Open werden heute bei den Frauen und Männern die ersten Viertelfinal-Matches ausgetragen. Damit befindet sich das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres auf der Zielgeraden. Während Fans und Sportwetten-Anbieter bei den Frauen eine eindeutige Favoritin auserkoren haben, scheint das Rennen um den Titel bei den Männern absolut offen.

Die Buchmacher geben bei den Spielerinnen Iga Świątek die besten Chancen auf den Gewinn ihres dritten Grand Slam-Turniers. Die 21-jährige Polin führt die Liste der Favoritinnen mit einer Quote von 2,3 an. Mit einigem Abstand auf die derzeitige Nummer eins im Frauentennis folgen ihre Kontrahentinnen Caroline Garcia (5,0) und Coco Gauff (5,7).

Am gestrigen Montag (Ortszeit) bezwang Świątek mit Jule Niemeier die letzte im Turnier verbliebene Deutsche. In der zunächst ausgeglichenen Partie konnte sich die 23-Jährige Dortmunderin den ersten Satz sichern, ehe sich die Titelanwärterin aus Polen letztlich recht deutlich mit 2:6, 6:4 und 6:0 gegen die Viertelfinalistin von Wimbledon durchsetzte. Im Viertelfinale der Tennis US Open kommt es am Mittwoch zum Duell gegen die US-Amerikanerin Jessica Pegula.

Ob Świątek tatsächlich ihren ersten Titel bei den US Open erringt, wird sich am Samstag zeigen. Dann stehen sich die beiden besten Spielerinnen des Turniers im Kampf um den begehrten Pokal und 2,6 Mio. USD Preisgeld für die Titelträgerin gegenüber.

Auch bei den Herren geht es am Wochenende um einen Teil der insgesamt 60 Mio. USD Preisgeld. Wie bei den Damen erhält der Sieger 2,6 Mio. USD sowie einen Eintrag in die Geschichtsbücher des Tennis.

Wer macht bei den Herren das Rennen?

Bereits im Vorfeld war das Favoritenfeld der US Open bei den Männern durch die Absagen von Top-Spielern wie Novak Đoković und Alexander Zverev stark ausgedünnt. Nach dem unerwarteten Ausscheiden von Titelverteidiger Daniil Medwedew im Achtelfinale gegen Nick Kyrgios mussten Sportwetten-Anbieter einen weiteren Favoriten aus dem Turnier streichen.

Die Hoffnungen vieler Fans lagen bis Montagabend auf Altmeister Rafael Nadal. Der 36-jährige Spanier wurde mit einer Quote von 3,1 bis dahin als Favorit eingeschätzt, eher er gegen den Amerikaner Frances Tiafoe in vier Sätzen unterlag.

Für Nadal, der in den vergangenen Momenten häufiger mit seinem Ende als Tennisprofi kokettiert hatte, hat sich das Jahr 2022 trotz des Ausscheidens zu einer der besten Saisons der letzten Jahre entwickelt. So konnte er 2022 zwei Grand-Slam-Turniere gewinnen und ist mit 22 Tennis-Grand-Slam-Titeln alleiniger Spitzenreiter in dieser Rangliste.

Aktuell liegt der australische Medwedew-Bezwinger Kyrgios (1,9) knapp vor dem Spanier Carlos Alcaraz (2,3), der sich am frühen Dienstag nach einem Fünf-Satz-Krimi gegen Marin Čilić den Einzug ins Viertelfinale sicherte. Doch nach Ansicht der Sportwetten-Unternehmen können sich auch Jannik Sinner (5,0) und Matteo Berrettini (11,0) noch berechtigte Hoffnungen auf ihren ersten Sieg bei den US Open machen.

Da die bei den Herren noch im Feld verbliebenen Top-Profis derzeit in bestechender Form aufspielen, scheint der Kampf um den letzten Grand-Slam-Titel des Jahres noch weit offen zu sein. Am späten Sonntag wird sich dann zeigen, wer die begehrte Trophäe in den Abendhimmel von New York strecken darf.

 

Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.