, 26.11.2020

Die Wettanbieter Oddset, NetXBetting und Tipster haben vom Regierungspräsidium Darmstadt eine bundesweite Erlaubnis für Sportwetten erhalten. Damit ist die White List aller Veranstalter von Sportwetten mit einer gültigen Sportwettkonzession am Dienstag von 18 auf 21 Anbieter gewachsen.

 

Für deutsche Spieler bedeutet dies mehr Auswahl auf dem legalen Sportwettenmarkt. Für die Unternehmen schafft die Erteilung der Lizenzen mehr Rechtssicherheit.

Das Regierungspräsidium Darmstadt aktualisiert die White List für legale Sportwettenanbieter in Deutschland fortlaufend. Dies sei „aus Gründen der Transparenz geboten“, heißt es von der Behörde. Spieler wüssten so, wer im Besitz einer Sportwettenlizenz ist. Nur bei diesen Anbietern handele es sich um legale Angebote.

Freude bei Tipster und NetXBetting

 

Die Sportwettenanbieter Tipster und NetXBetting brachten in dieser Woche ihre Freude über den positiven Ausgang des Erlaubnisverfahrens zum Ausdruck.

 

Für Tipster endet mit der Erteilung der Erlaubnis für bundesweite Sportwetten ein monatelanger Prozess. Nach Informationen des Branchenmagazins games&business hatte der Anbieter bereits Mitte Januar 2020 einen Lizenzantrag beim Regierungspräsidium Darmstadt eingereicht.

 

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, fühle sich Tipster durch die nun erteilte Konzession in seinen Qualitätsstandards bestätigt:

„Wir freuen uns über die Erteilung dieser neuen Sportwettlizenz (…). Insbesondere in den Bereichen Sicherheit, Soziales und Compliance haben wir uns noch einmal verstärkt. Nur mit einem kontrollierten Angebot können die Ziele des Glücksspielstaatsvertrags umgesetzt werden. Das Verfahren ist also ein guter Schritt in Richtung eines regulierten Marktes, der neben Klarheit vor allem Rechts- und Investitionssicherheit schafft.“

Während Tipster mit seiner Lizenz Wetten im Internet und im stationären Geschäft anbieten darf, ist es Konkurrent Oddset zukünftig nur erlaubt, stationäre Wetten in Deutschland zu offerieren.

 

Betreiber NetXBetting hat vom Regierungspräsidium Darmstadt hingegen eine reine Lizenz für Online-Wetten erteilt bekommen. Pierre Hofer, Vorstand des Mutterkonzerns pferdewetten.de AG, zeigte sich zufrieden. Das Unternehmen freue sich sehr, eine Sportwettenlizenz erhalten zu haben. „Die Erteilung der Konzessionen an Unternehmen, die sich an die Auflagen des Gesetzgebers halten“, so Hofer, unterstütze der Wettanbieter nicht nur „im Sinne eines fairen Wettbewerbs, sondern auch in Sachen Spielerschutz.“

Similar Guides On This Topic