, 03.05.2020

Nachdem die UFC 249 aufgrund der Covid-19-Pandemie mehrmals verschoben werden musste, soll das Kampsport-Event nun am 9. Mai in der VyStar Veteran`s Memorial Arena in Jacksonville (Florida) über die Bühne gehen.

 

Obgleich das ursprünglich geplante Main-Event zwischen Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson wegen Reisebeschränkungen nicht stattfinden wird, dürfen sich Kampfsport-Fans nach langem Warten auf eine spannende Fight-Card mit hochkarätigen Kämpfern freuen.

UFC-Präsident Dana White hatte sich wochenlang um einen Ausweichort für die UFC 249 bemüht, nachdem das Barclays Center in Brooklyn wegen der Corona-Krise geschlossen werden musste. Im Gespräch waren unter anderem eine Privatinsel und ein Indianer-Reservat. Jetzt soll die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Jacksonville ablaufen.

Die Buchmacher, die seit Wochen unter dem Ausfall von Sportveranstaltungen leiden, haben jetzt die ersten Wettquoten zum Kampf veröffentlicht.

 

Tony Ferguson vs. Justin Gaethje

 

Über den Ausgang des Hauptkampfes Ferguson vs. Gaethje sind sich Experten und Buchmacher einig: Ferguson ist der Favorit.

 

UFC-Fighter Donald „Cowboy“ Cerrone, der ebenfalls bei der UFC 249 ins Oktagon steigen wird, sagte im Interview mit ESPN MMA zum erwarteten Ausgang des Fights:

„Wir werden am Ende des Tages sehen, wer die bessere Ausdauer hat. Ich würde wahrscheinlich sagen, dass es Tony sein muss, er hat sich sein ganzes Leben lang auf diesen Kampf vorbereitet.“

Die Sportwettenanbieter scheinen diese Ansicht zu teilen. So ruft der Buchmacher bwin für Ferguson eine Siegquote von 1,53 auf. Gaethje hingegen ist der Außenseiter mit einer Gewinnquote von 2,55.

 

Henry Cejudo vs. Dominick Cruz

 

Im Bantam-Titelkampf haben Cejudo und Cruz die Möglichkeit, sich auch außerhalb der Mixed Martial Arts-Szene einen Namen zu machen.

 

Mit einem UFC-Kampfrekord von 13 Siegen und 2 Niederlagen ist Cejudo, der besonders im Bodenkampf glänzt, bei den Buchmachern Favorit (Siegquote: 1,40). Cruz wird mit einer Quote von 3,00 als deutlicher Underdog gehandelt.

 

Donald Cerrone vs. Anthony Pettis

 

Auch wenn der MMA-Klassiker zwischen Cerrone und Pettis für viele Fans eher Nostalgiewert haben dürfte, haben die Sportwettenanbieter die Gewinnchancen für das Duell ermittelt und sagen ein knappes Aufeinandertreffen voraus.

 

Mit einer Favoritenquote von 1,66 liegt Pettis mit Cerrone (Gewinnquote 2,25) Kopf an Kopf.

 

Die eigentlichen Sieger dürften am nächsten Wochenende aber die MMA-Fans sein, die endlich wieder ihren Sport im Live-Format erleben dürfen.