Donnerstag, 29. September 2022

Tschechische Firma baut größte Kristall-Installation der Welt für Casino in Saipan

Ein Drache in Gold

Die tschechische Kristall- und Glasmanufaktur Lasvit hat im Imperial Palace Casino Saipan die größte Kristall-Installation der Welt fertiggestellt. Entworfen wurden zwei Drachen, die um eine Perle kämpfen.

Insgesamt sollen die Figuren aus 13.000 Edelstahlteilen und 2,5 Millionen böhmischen Kristallen bestehen.

Was symbolisieren die Drachen?

Wie Lasvit auf seiner Webseite mitteilt, sei die mythologische Figur des Drachen, wie er in chinesischen Märchen und Erzählungen auftaucht, Vorbild für die Installationen gewesen. In China und vielen Teilen Asiens symbolisiert der Drache sowohl Reichtum als auch Glück. Auch die Perle steht in der Region für Reichtum und drückt Weisheit und Würde aus.

In Anbetracht der Symbolwahl ist nicht auszuschließen, dass vor allem Besucher aus dem asiatischen Raum von dem Kunstwerk angelockt werden sollen.

Wie das tschechische Nachrichtenmagazin expats.cz berichtet (Link auf Englisch), sei die funkelnde Deckenverzierung über eine Dauer von drei Jahren entstanden. Hunderte von Mitarbeitern seien an dem Projekt beteiligt gewesen.

Ein kompliziertes Design

Pavel Kacíř, Europamanager von Lasvit, zeigte sich im Zuge der Fertigstellung stolz auf die anspruchsvolle Arbeit seines Unternehmens:

„Die Zwei Drachen sind im Atrium eines Casinos mitten im Pazifik auf der Insel Saipan. Jeder von ihnen in einer Größenordnung, die die Welt noch nie gesehen hat. Jeder von ihnen mit einer Länge von 50 Metern und einer strengen Gewichtsbeschränkung von 20 Tonnen pro Drache.“

Obendrein befinde sich die Installation in einem Erdbebengebiet. Aus diesem Grund habe man die technischen Limits bis zum Letzten ausschöpfen müssen, um die Figuren sichern zu können.

Viel Arbeit für ein funkelndes Ergebnis

Um die Drachen zum Funkeln zu bringen, hat Lasvit die einzelnen Kristalle mit LED-Chips versehen, die damit in jeder gewünschten Farbe beleuchtet werden können. Insgesamt hätten die Techniker 300.000 Chips verwendet.

Allein deren Montage und das Aufhängen der Drachen habe sechs Monate gedauert. Den Status als größtes Schmuckstück der Welt will sich die Firma nun sogar ins Guinness Buch der Rekorde eintragen lassen.