, 19.09.2017

Würfel

Die Spielbank Garmisch-Partenkirchen hat ab sofort das Würfelspiel Dice52 im Programm.

 

Das Würfelspiel Dice52 feierte vor kurzem seine Weltpremiere in der Spielbank Garmisch-Partenkirchen. Bei dem aufregenden Spiel mit zwei Würfeln können die Gewinne astronomische Höhen annehmen. Ziel ist es, so lange wie möglich zu würfeln, ohne dabei die Augensumme Sieben zu erhalten.

 

Dice52: Bloß keine Sieben würfeln

Dieses Spiel ist in der Spielbank vor allem aufgrund des hohen Unterhaltungswertes sehr erfolgsversprechend. Zudem sind die Regeln denkbar einfach: An dem Würfelspiel Dice52 können bis zu sechs Personen teilnehmen. Das einzige Ziel dieses Spiels liegt darin, die Augensumme Sieben zu vermeiden. Je länger die erfolgreiche Würfelserie eines Spielers anhält, ohne dass sieben Augenzahlen erscheinen, desto größer sind die Gewinne für alle beteiligten Spieler.

 

Nach jedem erfolgreichen Wurf zieht der jeweilige Einsatz der Spieler ein Feld weiter. Wenn die Sieben fällt, erhält die Bank die Einsätze und der nächste Spieler in der Reihe bekommt die Würfel. Auch Zocker, die nicht direkt an dem Spiel teilnehmen, können im Nebenspiel Einsätze vornehmen. Sie setzen auf alle möglichen Augensummen, die mit den zwei Würfeln erzielt werden können. Wenn ein Spieler richtig tippt, wird sein Gewinn sofort ausgezahlt.

 

Was ist der Shooter-Bonus?

Eine Besonderheit bei diesem Spiel ist der Shooter-Bonus. Diesen Bonus zu erreichen, ist das ultimative Ziel beim Würfelspiel Dice52. Wie der Name des Spiels bereits verrät, müssen Sie dafür 52-mal hintereinander die Würfel werfen und dürfen dabei nicht die Augensumme sieben würfeln. Wenn alle 52 Felder im Hauptspiel erreicht werden und ein Teilnehmer eine Würfelserie bis zum 5000er-Plaque spielt, gilt der Jackpot als geknackt. Bei jedem Pflichteinsatz in Höhe von 5 € wird 1 € dem Jackpot hinzugefügt. Der Shooter erhält 80 % der Jackpotsumme, die anderen 20 % wandern in den neuen Jackpot

 

Pflichteinsatz liegt bei 5 Euro pro Hauptspiel

Jeder Spieler muss zu Beginn einen Pflichteinsatz von 5 Euro tätigen. Außerdem müssen die Spieler des Hauptspiels mindestens einmal einen Einsatz zwischen 5 und 2000 Euro vornehmen. Gesetzt wird dabei auf die Quoten, die in den einzelnen Feldern stehen. Alternativ kann ein Spieler bis zu 200 Euro auf eine Quote in den rechteckigen Feldern setzen.

 

Auch im Nebenspiel, das durch einen weißen Bereich auf dem Spielfeld gekennzeichnet ist, können Glücksspieler zwischen 5 und 2000 Euro setzen. Im schwarzen Bereich können die Teilnehmer hingegen maximal 200 Euro setzen. Das Würfelspiel Dice52 ist damit auch für Spieler interessant, die das Spiel erst einmal kennenlernen, aber dennoch Einsätze tätigen wollen.

 

Neben dem Würfelspiel Dice52 präsentierte die Spielbank Garmisch-Partenkirchen auch den neuen Pokerhausjackpot. Von allen Buy-Ins bei Pokerturnieren zwischen dem 15. September und 1. April entfallen 5 Euro auf den Jackpot. Je nach Platzierung in der Rangliste, enthält der jeweilige Spieler einen Teil des Jackpots. Das Casino gehört zu den Spielbanken Bayern, ein öffentliches Unternehmen des Freistaates. Das Haus in Garmisch-Partenkirchen ist die südlichste Spielbank Deutschlands.