Poker Weltmeister Pius Heinz konnte als erster Deutscher das begehrte WSOP Bracelet beim Main Event gewinnen (Bild: WSOP)

Was ist eigentlich aus Poker Weltmeister Pius Heinz geworden?

icon clock Lesedauer: 4 Min
Reaktionen: 73
  • 👍 9
  • 😃 2
  • 😍 9
  • 😮 53

Pius Heinz wurde im jungen Alter von 22 Jahren der erste deutsche Poker Weltmeister. Im Jahr 2011 holte er bei der World Series of Poker in Las Vegas das begehrte Bracelet. Mit erspielten Gesamtgewinnen in Höhe von mehr als neun Million US-Dollar zählt er zu den erfolgreichsten Poker-Profis in Deutschland überhaupt.

Zehn Jahre nach seinem großen Erfolg und anlässlich der WSOP 2021 fragen wir uns: Was ist eigentlich aus Poker Weltmeister Pius Heinz geworden? Spielt „MastaP89“ noch? Ein Blick auf die Anfänge und die Stationen der Karriere von Pius Heinz, der den deutschen Poker-Boom auslöste.

Der Poker Weltmeister Pius Heinz

Pius Heinz war von 2011 bis 2013 Mitglied des Teams PokerStars Pro. Im Online Poker ist er unter dem Alias MastaP89 auf den Plattformen PokerStars und partypoker bekannt. Heinz gilt als aggressiver Spieler und bevorzugt No Limit Texas Hold’em.

Sein steiler Aufstieg zum Poker Weltmeister Pius Heinz begann im Juni 2011 mit einem ersten Erfolg: im Rio All-Suite Hotel Casino reichte es für Platz sieben und ein Preisgeld von rund 83.000 US-Dollar. Bei der Vorbereitung auf das Main Event half ihm der Pokerprofi und Coach Johannes Strassmann.

Pius Heinz Poker Steckbrief

Profispieler seit: 2010
Am häufigsten gespielte Poker Variante: No Limit Texas Hold‘em
Anzahl WSOP Bracelets: 1
Global Poker Index (2021): Platz 100.938
GPI Rangliste Deutschland (2021): Platz 2222
All Time Money List (2021): Platz 111 (höchster Rang bisher: Platz 17)
All Time Money List Deutschland (2021): Platz 13
Höchster Gewinn: $8.715.368 (WSOP Main Event 2011)
Gesamtgewinne: $9.028.569

Karriere als Poker Spieler

Pius Heinz wurde am 4. Mai 1989 in Swisttal-Odendorf bei Bonn im Bundesland Nordrhein-Westfalen geboren. Im Jahr 2008 schloss er sein Abitur ab und nahm das Studium der Wirtschaftspsychologie in Köln auf, welches er später zugunsten seiner Karriere als professioneller Poker Spieler aussetzte.

Freunde aus Schule und Studium führten ihn an das Kartenspiel Poker heran und Pius Heinz spielte nach eigenen Angaben am Küchentisch um Cent-Beträge. Im Internet ging es um größere Summen: Im Jahr 2010 gewann Heinz bei einem Online Turnier 61.000 US-Dollar (etwa 44.000 Euro). Dies spornte ihn an, im Jahr 2011 nach Las Vegas zu reisen und an den WSOP Events teilzunehmen.

Pius Heinz tourte mit PokerStars um die Welt. Im August 2011 gewann er bei der European Poker Tour in Barcelona ein No Limit Hold’em Turbo Bounty Event und gelangte an den Finaltisch der PokerStars Caribbean Adventure in Paradise Island im Jahr 2012. Ein High Roller Event im King’s Casino in Rozvadov in Tschechien brachte neben dem dritten Platz ein Preisgeld von 60.000 Euro. Ein jüngerer Erfolg war der zweite Platz beim World Poker Tour DeepStacks im Juli 2019, ebenfalls in Rozvadov.

Poker Weltmeister: Pius Heinz gewinnt die WSOP 2011

An der Poker Weltmeisterschaft 2011 nahmen 6.865 Spieler teil, doch nur 158 davon kamen aus Deutschland. Einer der deutschen Spieler war Pius Heinz. Seinen Titelgewinn bestimmte die Kombination der Handkarten Ass-König.

Auf dem Weg zum Finaltisch besiegte er Sebastian Ruthenberg, einen weiteren Teilnehmer aus Deutschland, mit zwei Damen gegen Ass-König. Beim Ausspielen der letzten neun Spieler gewann Heinz mit König-Bube und einer Straße gegen Ass-König.

Pius Heinz startete als Chip Leader ins Finale. Als Favorit galt aber der US-Amerikaner Ben Lamb, der 2011 WSOP Spieler des Jahres wurde. Lamb schied als erster aus, da er mehrmals große Pots an den Tschechen Martin Stazko verlor. Nach nur zwanzig Minuten hieß es Heads-Up für Heinz und Stazko, doch der Kampf um den Titel sollte insgesamt sechseinhalb Stunden dauern. Immerhin hatte noch keiner der beiden Spieler je bei einer Weltmeisterschaft gepokert.

Pius Heinz nach seinem WSOP Gewinn am 9. November 2011

Pius Heinz nach seinem WSOP Gewinn am 9. November 2011 (Bild: WSOP).

Pius Heinz geriet bei rasanten Wechseln mit Gewinnen und Verlusten für beide Spieler in den Rückstand und sein anfänglicher Stack von mehr als 100 Millionen an Chips schrumpfte auf 40 Millionen. Beharrlich arbeitete er sich aber wieder auf 80 Millionen hoch und ein glückliches All-In brachte die Wende.

Am 9. November 2011 gewann er das World Series of Poker Main Event mit den Handkarten Ass-König. Die Kombination trägt den Spitznamen „Anna Kurnikowa“, einmal wegen der Initialen, zum anderen weil sie trotz guten Aussehens selten gewinnt. Eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal holten Ass-König den Sieg beim Main Event in Las Vegas, zum ersten Mal gewann ein deutscher Spieler das begehrte Bracelet. Pius Heinz: Poker Weltmeister mit nur 22 Jahren und einem Gewinn von 8,7 Millionen US-Dollar (rund 7 Millionen Euro).

Pius Heinz heute

Seinen WSOP Erfolg hat Poker Weltmeister Pius Heinz in einem Buch festgehalten. In „Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister: Über Nacht zum Poker-Millionär“ analysiert er mit Poker-Profi Stephan Kalhamer zusammen die 123 Hände, die ihm 2011 das Bracelet einbrachten.

Im Jahr 2011 behauptete sich Pius Heinz auch in der Fernsehsendung TV Total mit Stefan Raab bei der PokerStars Nacht. Im Jahr 2015 war Pius Heinz bei der TV-Sendung German High Rollers in der 15. Staffel zu sehen, bei der auch Boris Becker zu den bekannten Teilnehmern gehörte und die Heinz‘ damalige Freundin Natalie Hof moderierte. 

Zehn Jahre nach seinem großen Erfolg ist Poker Weltmeister Pius Heinz nicht mehr unter den ersten hunderttausend Spielern der Weltrangliste. Der Grund? Poker ist für ihn „nur“ noch Hobby. Im Jahr 2013 sagte Pius Heinz über das Pokerspiel: „Es macht momentan keinen Spaß, woran das liegt, weiß ich nicht. Es gab auch keinen Auslöser. Ich spiele eigentlich fast gar kein Poker mehr. Und ich weiß auch nicht, ob ich in naher Zukunft wieder verstärkt damit anfangen werde.“

„Es macht momentan keinen Spaß, woran das liegt, weiß ich nicht.“

Pech im Spiel, Glück in der Liebe? Im Jahr 2014 lief es für die deutsche Pokerspielerin Natalie Hof bei der Eureka Poker Tour weniger gut. Dafür machten sie und Pius Heinz zu diesem Zeitpunkt öffentlich, dass sie frisch verliebt sein. Ewig hielt das Band des Pokerpaares aber nicht: Anfang 2016 erklärten die beiden, erstmal getrennte Wege zu gehen.

Nachdem Pius Heinz auf dem Global Poker Index sehr weit abgeschlagen war, kletterte er durch die Teilnahme bei einigen Events in den letzten Jahren wieder etwas nach oben. Er spielt weiterhin Cash Games im Internet und hat Interesse am Computerspiel mit Sammelkarten „Hearthstone“ bekundet. Abgesehen von einigen vergleichsweise bescheidenen Ausgaben hat Pius Heinz vor, seine Poker-Millionen an seinen Nachwuchs zu vererben. Auf Social Media beschäftigt er sich mit Investitionsmöglichkeiten, unter anderem in Aktien.

Quellen:

  • https://twitter.com/mastap89
  • https://www.wsop.com/players/profile/?playerid=121170
  • https://www.globalpokerindex.com/poker-players/pius-heinz-206372/
  • https://pokerdb.thehendonmob.com/player.php?a=r&n=206372
  • https://www.welt.de/sport/article117799769/Poker-Millionaer-hat-die-Lust-am-Spiel-verloren.html
  • https://www.spiegel.de/sport/sonst/poker-weltmeister-pius-heinz-triumph-mit-anna-kurnikowa-a-796793.html
  • https://www.wsop.com/news/2011/Nov/3605/PIUS-HEINZ-WINS-2011-WSOP-MAIN-EVENT-CHAMPIONSHIP.html
  • share
    Copied
TAGS
PokerWSOPPokerspielerLas VegasGlückPromisWahre GeschichteGewinnWeltmeister
Jakob Straub
Jakob Straub Casino Experte

Buchautor und Branchenexperte Jakob schreibt seit 5 Jahren für CasinoOnline.de

Wie finden Sie den Artikel?

Comments are closed.