Regulation guide img

Ein Überblick zum neuen Glücksspielstaatsvertrag für Spieler

Regulierung
Glücksspiel
Zuletzt am 18 Juli 2021 aktualisiert
Lesezeit 3 Minuten

Der neue Glücksspielstaatsvertrag hat im Jahr 2021 die Glücksspielregulierung in Deutschland erneuert.

Online Casinos mit deutscher Lizenz und Online Poker sind damit legal. Allerdings schränken Auflagen zum Spielerschutz das Spiel auch ein. Wie sieht die Gesetzgebung in Deutschland zu Glücksspiel im Internet aus und was müssen Spieler im Online Casino bei Limits und Lizenzen beachten? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen des Dritten Glücksspielstaatsvertrags der seit dem 1. Juli 2021 gilt.



Regulierte vs. nicht regulierte Casinos

Was sind die Vorteile und Nachteile der Online Casinos mit deutscher Lizenz?

Die Neuerungen der Glücksspielregulierung in Deutschland sollen vor allem dem Spielerschutz dienen. Das ist natürlich ein Vorteil für Spieler, doch gibt es auch Nachteile von Anbietern, die sich mit deutscher Lizenz an den Markt hierzulande richten? Wir haben die Regeln studiert und verglichen.

Vorteile

Für alle Casino Seiten mit deutscher Lizenz ist die Glücksspielbehörde der Länder als zentrale Glücksspielaufsicht und Regulierungsbehörde zuständig.

Spieler haben mehr Sicherheit aufgrund deutscher Lizenzen, da die Anbieter dem deutschen Gesetz unterliegen und Streitfälle somit vor Gericht geklärt werden können.

Online Casino Spiele sind jetzt mit Lizenz in allen Bundesländern erlaubt.

Online Poker erlaubt.

Automatenspiele und Online Slots erlaubt.

Sportwetten und Pferdewetten erlaubt.

Lotterien erlaubt. Online Lotto unterliegt allerdings dem Einsatzlimit von 1.000 € für Online Glücksspiel.

Schnelle und einfache Sperre für 24 Stunden mit dem Panik-Knopf

Deutschlandweite Sperrdatei: Sperre im Online Casino wird nun ebenfalls in die landesweite Sperrdatei eingetragen. Somit werden Spieler mit dem Eintrag in der Sperrdatei automatisch in Online Casinos sowie Spielbanken und Spielhallen gesperrt.

Nachteile

Bedenken zum Datenschutz aufgrund der bundesweiten Sperrdatei.

Unterschiedliche Spielformen benötigen unterschiedliche Lizenzen, zum Beispiel sind Tischspiele von den Automatenspielen getrennt.

Um eine deutschlandweite Lizenz für Online Glücksspiel zu erhalten, können Anbieter keine Tischspiele im Sortiment haben.

Auch für den kostenlosen Spielgeldmodus ist ein Casino Konto mit Registrierung und Anmeldung erforderlich.

Keine progressiven Jackpots verfügbar.

Eine Spielrunde muss mindestens 5 Sekunden dauern und Autoplay ist verboten.

Einsatzlimit pro Drehung an Spielautomaten ist 1 €.

Zwangspause von 5 Minuten zwischen zwei verschiedenen Spielen.

Zwangspause von 5 Minuten alle 60 Minuten.

Einzahlungslimit von 1.000 € pro Spieler pro Monat in allen Online Casinos.

Einzahlungen nur noch von eigenem Konto oder eigener Karte möglich.

Anonyme Zahlungsmethoden sowie Zahlungen mit Kryptowährungen werden nicht in Online Casinos mit deutscher Lizenz zugelassen werden.


Glücksspielanbieter im Internet können mit einer entsprechenden Lizenz die folgenden Spielformen betreiben: Online Casino Spiele, virtuelle Spielautomaten und Online Slots, Online Poker, Sportwetten und Pferdewetten sowie Lotterien. Das legale Online Spielangebot vergrößert sich also, denn bislang war Online Poker in Deutschland illegal. Casino Spiele und Spielautomaten konnten nur Casinos mit einer Schleswig-Holstein-Lizenz anbieten.

Die Maßnahmen zum Spielerschutz empfinden verantwortungsbewusste Spieler auch als Nachteile. Die Einschränkung der Zahlungsmethoden oder auch das Einzahlungslimit erscheinen lästig und unbequem. Zwangspausen und Spielbeschränkungen sowie die Sperrdatei sind aber durchaus ein Schritt in die Richtung, die Suchtgefahren zu beschränken.

Was sind die Vorteile und Nachteile der Online Casinos ohne deutsche Lizenz?

Online Casinos ohne deutsche Lizenz dürfen sich nach dem neuen Glücksspielstaatsvertrag nicht an Spieler hierzulande wenden. Da aber noch keine neuen Zulassungen vergeben werden, gib es eine Übergangsphase mit Duldung von Casino Seiten, die eine EU Lizenz haben und schon die neuen Auflagen erfüllen. Damit startet die neue deutsche Glücksspielregulierung mit einer erneut undurchsichtigen Marktsituation, denn es gibt Internet Casinos mit und ohne EU-Lizenz.

Vorteile

Europäische Regulierungsbehörde, zum Beispiel in Malta oder Gibraltar.

Unabhängige Überprüfung auch durch Test-Organisationen wie eCOGRA oder iTech Labs.

Größeres Spielangebot mit Online Casino Spielen, Online Poker, Automatenspielen und Online Slots, Progressive Jackpots, Sportwetten und Pferdewetten, Lotterien.

Maßnahmen zum Spielerschutz verfügbar.

Gegebenenfalls größere Auswahl an Zahlungsmethoden.

Weniger Einschränkungen wie Einsatzlimit oder Drehungsdauer bei Spielautomaten.

Nachteile

Eventuelle Streitschlichtung nicht in Deutschland möglich.

Für Spieler ist es nicht immer einfach zu erkennen, ob ein Online Casino eine EU-Lizenz oder keine EU-Lizenz hat.

Für Spieler ist nicht unbedingt transparent, ob die EU-Lizenz der deutschen Zulassung entspricht.

Kundenservice und Kontakt nicht immer auf Deutsch möglich.

Keine Casino übergreifende Spielersperren.

Spielerschutzmaßnahmen können sich von Casino zu Casino unterscheiden.


Das Spiel bei Online Casinos ohne deutsche Lizenz ist auch nach der neuen Glücksspielregulierung in Deutschland illegal. Seit dem 15. Oktober 2020 läuft aber bereits die Übergangsphase, die Casino Seiten mit EU-Lizenz duldet. Voraussetzung ist, dass die Anbieter die Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrags beziehungsweise der deutschen Konzession schon jetzt erfüllen. Damit gibt es Casino Seiten, deren EU-Lizenz der deutschen Lizenz entspricht, mit allen Vor- und Nachteilen.

Online Casinos mit deutscher Lizenz und ohne deutsche Lizenz im Vergleich

Die neuen Casinos mit deutscher Lizenz müssen sich an die Vorgaben der Glücksspielregulierung halten, wie es der Glücksspielstaatsvertrag vorschreibt. Dabei ergeben sich für Spieler merkliche und wesentliche Unterschiede vor allem beim Spielangebot im Online Casino und bei den Spielerschutzmaßnahmen, die das Spiel einschränken.

Es gibt nicht nur eine Online Casino Lizenz an sich, sondern es gibt die bundesweiten Online Casino Lizenzen und bundeslandweite Online Spielhallen Lizenzen. Das ist in etwa so, wie es auch schon im stationären Spielbetrieb Spielhallen oder eben Spielbanken gibt. In deutschlandweiten Online Casinos kann es keine Live-Übertragung aus Spielstätten geben, womit die Live Casino Spiele mit echten Dealern und Croupiers wegfallen. Progressive Jackpots sind ebenfalls für deutschlandweite Lizenzen verboten. In Online Spielhallen kann es allerdings, abhängig vom Bundesland, Live Casino Games oder progressive Jackpots geben.

Casinos ohne deutsche Lizenz haben Limits, die weniger einschränkend sind. Die Begrenzung der Einzahlungen richtet sich eher nach den Zahlungsmethoden, während die deutsche Lizenz maximal 1.000 € pro Monat und Spieler vorsieht, und das in allen Online Casinos in Deutschland. Durch die Spieldauer von mindestens fünf Sekunden gibt es in deutschen Online Casinos auch nicht die schnell ablaufenden Automatenspiele. Der maximale Einsatz pro Runde ist auf 1 € festgesetzt.

Deutsche Lizenz Europäische Lizenz
Automatenspiele Ja, aber keine Casino Spiele in Form von Spielautomaten, kein Autostart & Turbo-Play Ja
Tischspiele Ja Ja
Live Casino Nein Ja
Progressive Jackpots Nein Ja
Spielgeldmodus Ja, aber nur mit Registrierung / Anmeldung Ja
Einzahlungslimit 1.000 € pro Monat in allen Casinos Casino-abhängig
Einsatzlimits 1 € max. pro Runde Casino-abhängig
Treueprogramme Ja Ja
Spielerschutz Panik-Knopf Zentrale Sperrdatei Zwangspausen, Abkühlungsphase, Mindestspieldauer, Limits für Einsätze und monatliche Einzahlung Abhängig vom Online Casino Spielersperre möglich, keine Casino übergreifende Spielersperre

Was ist der Glücksspielstaatsvertrag?

Der Glücksspielstaatsvertrag oder kurz GlüStV besteht zwischen den 16 deutschen Bundesländern, welche den Vertrag als Landesgesetze zum Glücksspiel umsetzen. Die Regulierung der Veranstaltung von Glücksspielen ist in Deutschland Ländersache. Der Erste Glücksspielstaatsvertrag schuf mit seinem Inkrafttreten am 1. Januar 2008 bundesweite und einheitliche Bedingungen für die Glücksspielregulierung. In der langen Geschichte des GlüStV waren aber Überarbeitungen notwendig, sodass es sich beim Glücksspielstaatsvertrag 2021 genau genommen um die dritte Fassung handelt.

Der Gesetzgeber musste nachbessern, weil unter anderem der Europäische Gerichtshof festgestellt hatte, dass die Ausarbeitung des deutschen Glücksspielrechts gegen Europäisches Recht verstieß. Die neue Gesetzgebung soll jetzt auf der einen Seite nach wie vor Spieler- und Jugendschutz erhalten und auf der anderen Seite den Markt liberalisieren. Das geschieht mit der Legalisierung von Online Casinos und Online Poker. Das bisherige Totalverbot ist aufgehoben, es gelten aber Regeln beziehungsweise Einschränkungen für Anbieter von Glücksspielen im Internet.

Sind Online Casinos nun legal in Deutschland?

Casino Seiten mit einer deutschen Lizenz oder einer gleichwertigen EU-Lizenz sind mit der neuen Glücksspielregulierung jetzt in Deutschland legal. Das gilt auch für Online Poker. Bislang konnten nur Anbieter mit einer Lizenz aus Schleswig-Holstein den Markt hierzulande bedienen. Die einzelnen Bundesländer können den Glücksspielstaatsvertrag durch Landesgesetze unterschiedlich ausarbeiten. Es ist aber anzunehmen, dass es durch die zentrale Regulierungsbehörde keine Situation geben wird, dass Deutsche in einem Bundesland spielen dürfen und in einem anderen nicht.

Wie wir in der Übersicht oben zusammengefasst haben, gibt es aber Unterschiede zwischen Online Casinos mit deutscher Lizenz und Online Casinos ohne deutsche Lizenz. Dadurch wird das legale Casino Spiel im Internet von dem abweichen, was bislang von Casino Seiten aus der rechtlichen Grauzone bekannt ist.

Was ändert sich beim Glücksspielstaatsvertrag für Spieler?

Neu ist, dass deutsche Spieler nun auch nach deutschem Recht legal Online Poker und Online Casino Spiele spielen können. Vor der Liberalisierung war das nur nach EU-Recht auf Casino Seiten mit einer Zulassung durch eine europäische Regulierungsbehörde möglich. Die Glücksspielregulierung schreibt aber Auflagen für die Veranstaltung von Spielen vor.

  • Spieler dürfen pro Online Casino nur ein Konto führen.
  • Änderungen bei den Spielformen: Live Casino Spiele und progressive Jackpots sind nicht erlaubt.
  • Der Panik-Knopf ist Pflicht. Dieser sorgt für eine automatische Spielersperre von 24 Stunden.
  • Das „Online Abfrage Spielerstatus“ System, kurz OASIS, soll Suchtgefahren frühzeitig erkennen und verhindern, dass gesperrte Spieler weiterspielen. Gleichzeitig setzt das System die Einzahlungslimits um.
  • Jeder Spieler kann pro Monat maximal 1.000 € einzahlen. Diese Summe lässt sich auf mehrere Online Casinos verteilen, gilt aber gesamt, nicht pro Anbieter.
  • Es gilt ein Werbeverbot für Online Glücksspielanbieter.
  • Online Casinos müssen die Identität des Spielers mit dem Inhaber des Zahlungsmittels abgleichen. Für Zahlungen lassen sich nur Überweisung, Lastschrift und Kartenzahlung verwenden.
  • Der Spielgeldmodus steht nur mit Anmeldung zur Verfügung.
  • Jede Spielrunde muss mindestens 5 Sekunden dauern und es gibt weder Autoplay noch Turbo-Play.
  • Beim Wechsel zwischen zwei Spielen und alle 60 Minuten ist eine Pause von 5 Minuten erforderlich.

Die Einschränkungen sollen die Suchtgefahren des Online Glücksspiels begrenzen. Die Liberalisierung des deutschen Marktes bringt für Spieler aber zunächst nicht mehr Transparenz. Da es die neue Regulierungsbehörde noch nicht gibt, kann sie weder deutsche Zulassungen vergeben noch ihrer Aufgabe der Glücksspielaufsicht nachkommen und gegen illegale Angebote vorgehen. Momentan müssen Spieler immer noch prüfen, ob eine Casino Seite schon die deutschen Regeln erfüllt und damit legal ist.

Erst wenn es Online Casinos Seiten mit deutscher Lizenz klar als solche erkennbar sind, wird es durchsichtiger. Casino Seiten ohne Lizenz sollen gesperrt beziehungsweise blockiert werden und deutsche Online Casinos brauchen eine „.de“ Domain. Sperren lassen sich aber theoretisch umgehen, weshalb es wichtig ist, dass die Glücksspielregulierung auch aktiv gegen illegale Anbieter vorgeht und deutschen Spielern Sicherheit gibt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Online Casino und Online Poker Anbieter sind in Deutschland mit der neuen Glücksspielregulierung zugelassen, wenn sie eine entsprechende Lizenz haben. Eine Regulierungsbehörde ist für die Vergabe der Konzessionen zuständig. Bestehende seriöse EU-Lizenzen gelten aber auch, solange diese die Auflagen der deutschen Zulassungen erfüllen.

Ein Online Casino ohne Lizenz darf sich nicht an Spieler in Deutschland richten. In der Vergangenheit gab es keine nennenswerten Bemühungen im großen Stil, gegen illegale Angebote vorzugehen. Die neue Regulierungsbehörde ist mit dem Dritten Glücksspielstaatsvertrag jetzt dafür verantwortlich. Allerdings steht noch nicht fest, wann die Behörde mit dieser Arbeit beginnt.

Nein, Online Casinos mit deutscher Lizenz sind entsprechend der Gesetzgebung auch steuerpflichtig. Darum muss sich der Spieler jedoch nicht kümmern, das Online Casino führt die Glücksspielsteuer vom Einsatz ab. An der Steuerpflicht für Nebeneinkünfte durch Casino Gewinne ändert sich nichts. Spieler müssen ihre Gewinne also nicht versteuern.

Doch, Online Casino Spiele und Glücksspiele im Internet sind auch mit der neuen, deutschen Glücksspielregulierung mit Spielgeld möglich. Neu ist allerdings, dass sich die Spieler bei Online Casino Anbietern dafür registrieren, beziehungsweise anmelden, müssen. Allerdings können Sie Online Casino Spiele kostenlos ohne Anmeldung weiterhin bei uns finden.

Ja, die neue Glücksspielregulierung nach dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 verbietet keine Casino Boni mit Gratis-Guthaben als Willkommensbonus oder Angebot für Bestandskunden.

Online Casinos mit Lizenz der deutschen Regulierungsbehörde müssen die Limits umsetzen. Das gilt für die Beschränkungen bei Einsätzen und Spieldauer, aber auch für das Einzahlungslimit, welches über die bundesweite Sperrdatei überprüft wird.

Casinos mit deutscher Lizenz dürfen keine Live Casino Spiele mehr anbieten.

Auch das Einhalten der vorgeschriebenen Pausen ist Pflicht, um eine deutsche Casino Lizenz zu erhalten.