Dienstag, 17. Mai 2022

„Weekends with Adele“: Sängerin bestätigt Show-Reihe in Las Vegas Casino

Sängerin Adele bei einem Auftritt im Jahr 2016 Sängerin Adele plant zwei Dutzend Konzerte in Las Vegas (Quelle:commons.wikimedia.org/Adele 3, licensed under CC BY 2.0)

Pop-Sängerin Adele hat ihre Konzert-Reihe „Weekends with Adele“ im Caesars Palace Casino-Resort in Las Vegas angekündigt. In einem gestern veröffentlichten Tweet bestätigte die 31-jährige Britin Gerüchte aus dem Sommer, nach denen sie in die schillernde Riege der Künstler mit eigenen Shows in der Glücksspiel-Stadt eintrete. Seither mehren sich die „Gefällt mir“-Angaben unter ihrem Posting im Sekundentakt. Doch es regt sich auch Kritik.

Adele drei Monate in Las Vegas

Mit einem schlichten „Wir sehen uns in Vegasss“ ließ Adele gestern Fan-Träume wahr werden. Illustriert mit dem offiziellen Show-Plakat und einem Foto von einem Auftritt in Las-Vegas-angemessenem Glitzer- Bühnenkostüm teilte die Sängerin via Twitter ihre Pläne fürs kommende Jahr.

Vom 21. Januar bis zum 16. April soll Adele laut Veranstalter Caesars insgesamt 24-mal auf der Bühne stehen. Jeweils freitags und samstags hätten Fans die Möglichkeit, den internationalen Star im Show-Theater „The Colosseum“ live zu bewundern.

Seit 2003 treten im Show-Palast The Colosseum auf dem Gelände des Caesars Casino Resorts die großen Namen der Entertainment-Branche auf. Unter anderem stand Sängerin Celine Dion hier während ihrer beiden Las-Vegas-Residencies insgesamt 1.144-mal auf der Bühne.

Auch Größen wie Cher, Mariah Carey und Elton John wählten das Colosseum für mehrmonatige Konzertreihen Das vom römischen Kolosseum inspirierte Veranstaltungsgebäude bietet Angaben des Veranstalters zufolge über 4.300 Sitzplätze. Die Künstler können sich auf einer knapp 1.500 Quadratmeter großen Bühne ausleben.

Der Kampf um die Karten

Wer Interesse daran hat, die aktuell weltweit an der Spitze der Charts stehende Sängerin im Flair der Glitzerstadt zu erleben, sollte wahrscheinlich vorsorgen. Laut dem offiziellen Vertriebspartner Ticketmaster sei ein so hoher Ansturm auf die Konzertkarten zu erwarten, dass man sich am besten im Vorfeld als „verifizierter Fan“ registriere, um überhaupt die Chance auf ein Ticket zu haben:

Wir erwarten, dass die Nachfrage nach Tickets für Adele überwältigend sein wird. Sollte die Nachfrage von „Verified Fans“ das Angebot übersteigen, wird es aufgrund der begrenzten Anzahl an verfügbaren Tickets keinen öffentlichen Vorverkauf geben. Die Registrierung als „Verified Fan“ ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie eine Chance haben, Tickets zu kaufen.

Nach der Registrierung haben Interessierte die Möglichkeit, sich vier der insgesamt 16 Termine auszusuchen, um so die Chance auf eine Ticketoption zu erhalten. Am 6. Dezember sollen sie per E-Mail darüber informiert werden, ob sie es auf die Liste der Glücklichen für den Vorverkauf geschafft haben. An diesem kann ab dem 7. Dezember ausschließlich über einen zugesandten Code teilgenommen werden.

Während sich viele Fans glücklich zeigen, Adele vielleicht live in der Glücksspiel-Metropole Las Vegas erleben zu dürfen, halten sich andere mit Kritik nicht zurück. Insbesondere die Tatsache, dass Adeles europäisches Publikum inklusive der anfallenden Reisekosten ein mittleres Vermögen ausgeben müsste, um ein Konzert ihres Idols zu besuchen, stößt auf Unmut.

Und auch in Bezug auf die Ticketpreise zeigt sich nicht jeder begeistert. Laut Ticketmaster könnten diese aktuell noch nicht beziffert werden, da sie sich nach Konzerttermin und Nachfrage richteten. Schätzungen zufolge könne für reguläre Plätze jedoch mit Ausgaben von 85 bis rund 650 USD gerechnet werden, zuzüglich bekanntermaßen hoher Zusatzgebühren.