, 15.02.2021

Der deutsche Tennis-Star Alexander Zverev muss im morgigen Viertelfinale der Australian Open gegen den Serben Novak Djokovic antreten. Gegen den Weltranglisten-Ersten rechnen deutsche Sportwettenanbieter Zverev kaum Siegchancen aus. Mit einer Quote von 2,70 ist der gebürtige Hamburger der Underdog gegen Djokovic, der mit einer Gewinnquote von 1,45 ins Spiel geht.

 

Die Statistik spricht für Novak Djokovic

 

Für einen Sieg von Novak Djokovic spricht vor allem die Statistik. Von 8 Spielen gegen Zverev konnte Djokovic insgesamt 6 gewinnen. Zverevs letzter Triumph gegen Djokovic war im Jahre 2018. Djokovic hingegen besiegte Zverev zuletzt Anfang des Monats beim ATP CUP in Melbourne mit 6:7, 6:2 und 7:5.

Novak Djokovic ist der Rekord-Champion

Neben dem direkten Vergleich überzeugt auch Novak Djokovics historische Statistik. 8 Siege konnte der Serbe bereits bei den Australian Open feiern. Damit hat er das Turnier in Down Under häufiger gewonnen als die Tennislegenden Roger Federer (6 Siege) und Andre Agassi (4 Siege). Bester deutscher Spieler in Melbourne ist bislang Boris Becker mit 2 Siegen.

Dass Zeverev-Fans ihre Sportwetten trotz Außenseiter-Stellung gewinnen, ist aber nicht ausgeschlossen. Ähnlich wie Zverev soll auch Novak Djokovic an einer Bauchmuskelverletzung leiden. Mischa Zverev, Bruder und Manager von Alexander Zverev, erwarte aufgrund der gesundheitlichen Umstände und steigender Temperaturen von Djokovic einen aggressiven Spielstil, berichtet die Deutsche Presse-Agentur:

„Ich glaube nicht, dass er unbedingt lange Ballwechsel eingehen möchte, obwohl es eigentlich sein Spiel ist.“

Auch Boris Becker, der einst Trainer von Novak Djokovic war, bestätigte eine Verletzung des 33-Jährigen. An einen Muskelfaserriss glaube Becker aber nicht. Zverev und sein Team wollen sich gegen Novak Djokovic dennoch intensiv vorbereiten.

 

Dass mit dem 17-maligen Grand Slam-Sieger immer zu rechnen ist, wissen auch die Sportwettenanbieter. Bei der Wette auf einen Gesamtsieg bei der Australian Open ist Djokovic noch immer Favorit (Quote: 3,00) vor dem Russen Daniil Medwedew (Quote: 3,75).