, 21.05.2021

Paul Myatt, Chef für Entwicklung beim iGaming-Zulieferer Aspire Global, hat sich am Donnerstag positiv über die Neuordnung des deutschen Glücksspielmarktes geäußert. Trotz der Herausforderungen durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag sehe das Unternehmen in Deutschland eine gute Gelegenheit zum Investieren, schrieb Myatt in einem Gastbeitrag für die Webseite Gaming Intelligence.

 

Grund dafür sei laut Myatt vor allem der Sportwettenmarkt, für den Aspire Global technische Anwendungen entwickelt:

„(…) Sportwetten sind in Deutschland absolut populär und es ist großartig zu sehen, dass Lizenzen vergeben werden. Unsere Sportwettenplattform wird Betreibern zur Verfügung stehen, die eine Sportwettenlizenz in Deutschland suchen und den perfekten Partner wollen, um einen reibungslosen und umfassenden Eintritt zu gewährleisten.“

Ein weiterer, lukrativer Markt sei der Sektor für Casino-Spiele. Glücksspielanbieter sollten sich in diesem Bereich auf Spielangebote konzentrieren, die lokal akzeptiert seien. Anerkannte Spiele aus dem stationären Casino-Sektor müssten ein wichtiger Teil des Online-Angebots werden, um ein breites Publikum ansprechen zu können, erklärte Myatt.

 

Eine solche Strategie mit Lokalbezug hätten bereits Glücksspielanbieter in anderen regulierten Märkten erfolgreich umgesetzt.

 

Welche Herausforderungen stellt die neue Glücksspielregulierung?

 

Als Herausforderung identifiziert Myatt kurz- und mittelfristige Profitsenkungen im Glücksspielbereich, die mit der neuen Regulierung in Verbindung stünden. Zum Beispiel könnten die Gewinnmargen durch eine hohe Besteuerung unter Druck geraten.

In Deutschland könnte schon bald darüber entschieden werden, ob eine Steuer in Höhe von 5,3 % auf Spieleinsätze beim Online-Poker und an virtuellen Spielautomaten eingeführt wird. Branchenverbände wie die European Gaming and Betting Association (EGBA) und der Deutsche Sportwettenverband hatten diese als zu hoch kritisiert.

Die Region zu kennen und flexibel zu sein, sei unabdinglich, um auf dem deutschen Glücksspielmarkt erfolgreich sein zu können. Gemessen an Einkommen, Größe und Internetverfügbarkeit des Landes, so Myatt, könne der Markt zukünftig sogar mit dem Glücksspielsektor in Großbritannien konkurrieren.

 

Hierbei komme es jedoch auf den weiteren Trend an. Entwickle sich das Land in die richtige Richtung – und dies sei derzeit der Fall – könne Deutschland möglicherweise Großbritannien als Glücksspiel-Zentrum Europas ablösen.

Similar Guides On This Topic