, 06.08.2020

Die Glücksspielaufsicht des US-Bundesstaates Nevada hat eine offizielle Beschwerde gegen das Sahara Las Vegas Casino erhoben. Das Casino soll in mehreren Fällen die vom Staat auferlegten Anti-Corona-Maßnahmen missachtet haben.

 

In seiner offiziellen Beschwerde [Seite auf Englisch] listet das Gaming Control Board vier konkrete Verstöße gegen die geltenden COVID-19-Richtlinien. Drei der Regelmissachtungen seien im Rahmen einer Kontrolle am 16. Juni festgestellt worden.

In jedem der Fälle geht es darum, dass die maximal zulässige Zahl von Gästen an einem Spiel überschritten wurde:

 

  • Vier Personen sollen sich um einen Craps-Tisch versammelt haben, obwohl sich nur drei von ihnen aktiv am Spiel beteiligten.
  • Eine Person soll zwischen zwei aktiven Blackjack-Spielern am Spieltisch gestanden und dem Spiel zugeschaut haben.
  • Fünf Personen sollen sich um einen Spielautomaten versammelt haben, an dem ein einzelner Spieler aktiv spielte.

Das Casino hätte in jedem der genannten Fälle einschreiten müssen, um die Vorgaben zum Social-Distancing zu bewahren, so die Aufsichtsbehörde.

 

Die vierte Beschwerde hingegen bezieht sich auf eine Veranstaltung, die am 23. Juli im Sahara Las Vegas Casino stattgefunden habe. Das Casino habe einem örtlichen Gewerbeverband einen seiner Konferenzsäle für ein Mittagessen zur Verfügung gestellt.

 

Dort seien insgesamt 135 Personen erschienen. Die Corona-Verordnung von Nevada begrenze Ansammlungen von Menschen jedoch auf 50 Personen.

 

Regeln und Zahlen missverstanden?

Wie das Gaming Control Board in seiner Stellungnahme erklärt, habe die Geschäftsführung des Sahara Las Vegas Casino bereits auf jeden der Vorwürfe reagiert. In einer Antwort-Mail an das Board soll gestanden haben:

 […] wir haben die Umstände, die im Zusammenhang mit den staatlich verordneten Social-Distancing-Protokollen stehen und kurz nach der Wiedereröffnung im Juni im Resort identifiziert wurden, anerkannt und unmittelbar korrigiert. Im Vorfeld hatten wir mit Gesundheitsexperten zusammengearbeitet, um unsere eigenen strikten Gesundheits- und Hygiene-Protokolle zu entwickeln.

Den Verstoß gegen das Verbot von Massenansammlungen im Zusammenhang mit dem Mittagessen habe die Geschäftsführung mit einem Missverständnis erklärt. Die Zahl 50 habe man als Prozentzahl der gewöhnlichen Restaurant-Auslastung interpretiert, nicht als quantitative Obergrenze.

 

Zahlreiche Verstöße in ganz Nevada

Berichten zufolge sei das Sahara Las Vegas Casino damit das erste Casino auf dem Strip, das wegen Corona-Regelmissachtungen von der Behörde abgemahnt worden sei. Die Zahl der Verstöße im gesamten Bundesstaat Nevada steige jedoch stetig an.

 

Allein letzte Woche jedoch habe die Aufsichtsbehörde 156 Verstöße von Glücksspielstätten im gesamten Bundesstaat erfasst. Dienstaufsichtsbeschwerden seien bislang gegen drei weitere Casinos im Norden Nevadas eingereicht worden.

 

Welches Strafmaß den betroffenen Casinos nun drohen könnte, hat die Aufsichtsbehörde noch nicht präzisiert.

Similar Guides On This Topic