Dienstag, 04. Oktober 2022

Royal Ascot-Rennen: Britische Buchmacher spenden für Corona- und Krebs-Patienten

Einige der größten Buchmacher in Großbritannien beteiligen sich an einer Spendenaktion für Wohltätigkeitsorganisationen, die sich für Corona- und Krebspatienten einsetzen. Dies hat der britische Glücksspielverband BGC [Seite auf Englisch] am Sonntag auf seiner Webseite mitgeteilt.

Geplant sei, dass die Wettanbieter ihre Gewinne aus den Sieg- oder Platzwetten auf das Britannia Stakes-Rennen spendeten. Dieses findet auf der Royal Ascot-Rennbahn am sogenannten Gold Cup Day am kommenden Donnerstag statt.

Wettumsätze für wohltätige Zwecke

Der Hauptgeschäftsführer des BGC, Michael Dugher, freut sich über das Engagement:

Royal Ascot ist das wichtigste Highlight des Rennkalenders, und es ist angemessen, dass die Gewinne, die Wettanbieter bei einem ihrer bedeutsamsten Rennen erzielen, für einige fantastische Zwecke verwendet werden. (…) Die Wett- und Glücksspielbranche hat sich der Herausforderung gestellt, die nationalen Bemühungen zu unterstützen, und ich freue mich, dass wir mit dieser fantastischen Initiative erneut unsere Unterstützung für diejenigen an vorderster Front zeigen können.

Die Spendenaktion schließe an den Erfolg des virtuellen Grand National-Rennens im April an, bei dem mit Hilfe von Buchmachern insgesamt 3 Millionen GBP (rund 3,3 Millionen Euro) für Wohltätigkeitsorganisationen des britischen Gesundheitsdienstes NHS gesammelt worden seien.

Zusätzlich zu der Spendeninitiative der Buchmacher habe auch der Betreiber der Rennbahn mit Hilfe seiner #StyledWithThanks-Kampagne 100.000 GBP (rund 111.000 Euro) beigesteuert.

Dem BGC zufolge zählten zu den Spendern die Buchmacher Paddy Power, Betfair, bet365, Ladbrokes Coral, William Hill, Sky Bet, Betway, BetVictor, Kindred Group, Grosvenor Sport, Virgin Bet, FitzDares, GentingBet und JenningsBet.

Die Spenden sollen an die Organisationen Prostate Cancer UK, Marie Curie, The Care Workers Charity und an den Berkshire Community Foundation Coronavirus Fund gehen.

Buchmacher engagieren sich in der Corona-Krise

Zusätzlich zu der Spendenaktion hätten sich viele Buchmacher bereits während der Corona-Pandemie engagiert, so der BGC.

So seien etwa Verpflegung für Pflegekräfte und Bedürftige organisiert, Freiwillige für gemeinnützige Tätigkeiten rekrutiert und Räume für den Kampf gegen das Virus zur Verfügung gestellt worden.

Der BGC hoffe nun, dass viele Wettkunden im Wissen um den guten Zweck auf das Britannia Stakes-Rennen wetten würden.