Dienstag, 17. Mai 2022

Schweizer Casino Barrière Montreux betritt Online-Glücksspiel-Markt

Casino Barrière Montreux Das Schweizer Casino Barrière Montreux bietet nun auch Online-Glücksspiel an (Quelle:commons.wikimedia.org/Валерий Дед, licensed under CC BY-SA 3.0)

Das Schweizer Casino Barrière Montreux ist in den Online-Glücksspielmarkt eingestiegen. Auf der Plattform gamrfirst.ch können Nutzer seit kurzem diverse Spielangebote nutzen. Der Glücksspieltempel am Genfer See ist das elfte Casino der Schweiz, dass den Schritt ins Internet wagt. Nun äußerten sich die Verantwortlichen im Detail zu ihrem Konzept.

Casino Barrière Montreux betritt Online-Glücksspiel-Markt

Vor rund drei Jahren legalisierte die Schweiz das Angebot von Online-Glücksspiel durch Betreiber landbasierter Casinos. Seit Ende Dezember nutzt auch das Casino von Montreux die neue Freiheit.

In einem aktuellen Interview mit dem Nachrichtenportal 24heures.ch erklärt Jérôme Colin, Generaldirektor des Casino Barrière de Montreux, warum sich sein Haus mit dem Schritt ins Online-Geschäft Zeit gelassen hat:

Wir wollten beobachten, was anderswo eingeführt wurde, vor allem im Bereich des Spielerschutzes. Wir wollten uns Zeit lassen, um die Erwartungen der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) voll und ganz zu erfüllen. (…) Beim Betrieb von Casinos dürfen keine Fehler gemacht werden. Dies umso mehr, als die Konzessionen für die landbasierten Einrichtungen Ende 2024 erneuert werden müssen. Da wir unsere eigene behalten möchten, haben wir ein Interesse daran, diese neue Leistung so gut wie möglich abzusichern.

Die notwendige Lizenz hatte das Haus des französischen Glücksspiel- und Hotellerie-Schwergewichts Groupe Barrière im vergangenen August von der ESBK erhalten.

Gamrfirst: Fokus auf das Spielerlebnis

Den Verantwortlichen zufolge solle der gewählte Markenname Gamrfirst (dt. ungefähr: „Spieler zuerst“) den verbraucherorientierten Ansatz des Online-Casinos widerspiegele. So konzentriere sich die Plattform insbesondere auf die Spielerbetreuung und das mobile Spielerlebnis.

Für die Zukunft sei geplant, insbesondere neue Gamification-Funktionen und hybride Treueangebote zwischen dem landbasierten und dem Online-Betrieb zu fördern.

Das direkt am Ufer des Genfer Sees gelegene Casino Barrière de Montreux ist ein Luxus-Glücksspielhaus mit langer Tradition. Im Jahr 1881 eröffnet, entwickelte es sich im 20. Jahrhundert zu einem der musikalischen Hotspots der Schweiz. Ab 1967 agierte das Casino unter anderem als Gastgeber des renommierten Montreux Jazz Festivals. Auf der Bühne des Glücksspieltempels standen Größen wie Nina Simone, Ella Fitzgerald, Led Zeppelin, Black Sabbath und Pink Floyd.

Im Jahr 1971 brannte das Casino nieder, nachdem ein Besucher eines Frank-Zappa-Konzerts mit einer Signalpistole einen Brand verursachte. Das Feuerdrama am Genfer See inspirierte die Band Deep Purple, die sich zu diesem Zeitpunkt in Montreux aufhielt, zu ihrem Welthit „Smoke on the Water“.

Zusammenarbeit mit Schweizer Tech-Anbieter

Bei seinem Online-Glücksspielangebot setzt das Casino Barrière Montreux auf die Zusammenarbeit mit dem schweizerischen iGaming-Tech-Anbieter Gamanza.

Wie dieser gestern bekanntgab [Seite auf Englisch], kommen auf Gamrfirst unter anderem Produkte zum Einsatz, die „einen umfassenden Compliance-Rahmen, einen Tresor für regulatorische Daten, ein Zahlungs-Gateway und ein Echtzeit-CRM“ sicherstellen. Zudem analysierten Gamanza-Lösungen Nutzerverhalten, um die geltenden strengen Risikomanagement- und Responsible-Gaming-Richtlinien umzusetzen.

Casino-Generaldirektor Colin erklärt zu der Zusammenarbeit mit Gamanza:

Der Start unserer Online-Casino-Website Gamrfirst ist der Höhepunkt einer engagierten Zusammenarbeit zwischen den Teams des Casino Barrière Montreux und der Barrière-Zentrale, unterstützt durch eine enge Beziehung zu unserem technischen Partner Gamanza, dem Marktführer in der Schweiz. Was das Casino Barrière Montreux betrifft, so haben wir mit GAMRFIRST den Ehrgeiz, unseren Kunden ein einzigartiges Spielerlebnis zu bieten, das auf den hohen Standards der Barrière-Gruppe basiert, und so die Marke als eine der wichtigsten Referenzen auf dem Schweizer Markt zu positionieren.

Aktuell bietet das Casino Barrière Montreux auf seiner Plattform Gamrfirst neben diversen Automaten- auch Tischspiele an. Poker, Roulette, Blackjack und Baccarat können auch im Online-Live-Casino gespielt werden.

Ob sich das Luxushaus mit seinem Online-Angebot gegen Wettbewerber wie beispielsweise die bereits seit 2019 aktive Plattform jackpots.ch des Grand Casino Baden wird behaupten können, muss sich zeigen.