, 16.03.2020

Der Las Vegas Strip gilt als Herz der US-amerikanischen Glücksspielindustrie. Angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus haben nun 14 Casino-Resorts beschlossen, ihre Pforten ab Dienstag zu schließen.

 

Wynn Resorts und MGM Resorts International haben gestern angekündigt, ihre Casinos ab dem 17. März zu schließen, um die Sicherheit ihrer Angestellten und der Gäste zu gewährleisten. MGM Resorts werde die Casinos bereits heute um Mitternacht schließen. Wynn Resorts plane die Schließung für Dienstag um 18:00 Uhr.

 

MGM Resorts International schließt Casinos auf unbestimmte Zeit

 

Jim Murren, CEO von MGM Resorts, erklärte, die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem sich die Coronavirus-Pandemie in der vergangenen Woche in den USA verschärft habe.

In den USA gibt es mit Stand vom 16.03.2020 insgesamt 3.775 Coronavirus-Fälle. Am Freitag sollen es nach Angaben der staatlichen Seuchenbehörde CDC in Atlanta noch 1.629 Fälle gewesen sein. Die CDC geht davon aus, dass sich die USA derzeit im Anfangsstadium der Ausbreitung von COVID-19 befindet.

 

Kritiker werfen Präsident Donald Trump vor, die Pandemie lange bagatellisiert und damit Zeit für wichtige Vorbereitungen verloren zu haben. In der vergangenen Woche verhängte der Präsident einen Einreisestopp für Europäer, am Freitag erklärte er bei einer Rede am Weißen Haus den nationalen Notstand.

Zunächst habe MGM Resorts noch darauf gesetzt, den Gästen weiterhin Glücksspiel-Erlebnisse anzubieten. Trotz der Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen für die Reinigung, sehe man die Schließung nun jedoch als unvermeidbar an:

„Trotz unseres Engagements, zusätzliche Ressourcen für die Reinigung und die Förderung der Gesundheit bereitzustellen, während wir bestimmte Teile unserer Operationen geschlossen haben, ist es nun offensichtlich, dass dies eine öffentliche Gesundheitskrise ist, die große kollektive Maßnahmen erfordert, um ihr Fortschreiten zu verlangsamen.”

Weitere Entwicklungen nicht absehbar

 

Die Casinos und Hotels von MGM Resorts, darunter das Bellagio, Aria Resort & Casino, The Mirage, Luxor und Mandalay Bay, sollen wiedereröffnet werden, sobald dies „sicher“ sei. Ein möglicher Zeitpunkt wurde nicht genannt. Ob die Angestellten weiter ihre Gehälter beziehen, während die Casino-Resorts geschlossen bleiben, wurde nicht genannt.

 

Wynn Resorts gab in seiner Erklärung an, sowohl das Wynn Las Vegas als auch das Encore zunächst für zwei Wochen zu schließen. Danach wolle man die Situation erneut beurteilen. Die Angestellten sollen während dieser Zeit ihre vollen Gehälter weiter beziehen.

 

Ob Caesars Entertainment seine Casinos weiter geöffnet lässt, ist bisher nicht bekannt. Das Venetian kündigte dagegen an, weiter offen zu bleiben. Angesichts der rasanten Ausbreitung der Pandemie könnte sich dies jedoch innerhalb der nächsten Tage ändern.

Similar Guides On This Topic