, 06.09.2018

Die Mybet Webseite ist offline. Seit Dienstag ist der Webauftritt des deutschen Online Buchmachers nicht mehr zu erreichen. Stattdessen werden Besucher auf eine Benachrichtigungsseite umgeleitet. Dort heißt es, die Seite sei bis auf Weiteres unerreichbar, Spielerguthaben seien jedoch sicher und würden bald ausgezahlt.

 

Das deutsche Glücksspielunternehmen, das sich auf Sportwetten und Online Casino Spiele spezialisiert hat, hatte vergangenen Monat Insolvenz angemeldet.

 

Bis auf Weiteres keine Sportwetten und kein Casino mehr

Laut Mybet pausiert das Angebot auf unbestimmte Zeit. Offene Wetten werden abgebrochen und die Einsätze auf die Spielerkonten zurückgebucht.

 

Sobald die Domain wieder online ist, wird jedoch der Sportwettenbereich verschwunden sein. Im genauen Wortlaut äußert sich Mybet wie folgt:

Bis auf Weiteres pausiert unser Sportwetten- und Casinoangebot an Ihrem Aufenthaltsort. Ihre offenen Wetten werden abgebrochen und Ihre Einsätze werden auf Ihrem Mybet Konto gutgeschrieben. Den Sportwettenbereich wird es nicht mehr geben, es werden jedoch alle Kontofunktionen verfügbar sein, sobald Sie sich wieder einloggen.

Nach Bekanntwerden der Neuigkeiten am Dienstag fielen die Börsenkurse von Mybet dramatisch. Aktuell ist eine Aktie an der Frankfurter Börse nur noch magere 0,03 € wert.

 

Auf die Insolvenz folgt die Schließung

Am 14. August gab Mybet offiziell bekannt, einen Insolvenzantrag stellen zu wollen. Dieser

Mybet Benachrichtigung zur Abschaltung

Mybet Benachrichtigung (Bild: mybet.com)

wurde drei Tage später, am 17. August, eingereicht. Damit zusammenhängend erfolgte nun auch die temporäre Abschaltung der Webseite.

 

Mit Hinweis auf die „Maltese Gaming Protection Regulation“, ein Regelwerk der maltesischen Glücksspielbehörde, unter dem Mybet lizenziert ist, wird darauf hingewiesen, dass Spielerguthaben sicher gelagert seien.

 

Aufgrund der Insolvenzsituation sei jedoch mit größeren Verzögerungen bei Auszahlungsanfragen zu rechnen. Dies sei darin begründet, dass die Malta Gaming Authority (MGA) jeden Vorgang ganz genau prüfe um sicherzustellen, dass die Gelder bestmöglich geschützt seien. Mybet Kunden seien daher gebeten, auf Verzögerungen mit Geduld zu reagieren.

 

Glücksspiel made in Germany seit 1998

Geschäftsführer Markus Peuler von Mybet

Geschäftsführer Markus Peuler (Bild: mybet-se.com)

Mit der bereits 1998 gegründeten Mybet Holding SE kann Mybet auf 20 Jahre Erfahrung und Präsenz auf dem Glücksspielmarkt zurückblicken. Geschäftsführer der drei Niederlassungen in Berlin, Köln und Malta ist seit 2016 Markus Peuler.

 

Anfänglich mit einer maltesischen Lizenz betrieben, verfügt Mybet seit 2012 auch über eine der begehrten deutschen Lizenzen aus Schleswig-Holstein und das sowohl für Sportwetten als auch für Casinospiele. Große Sponsorings für Bundesligavereine wie Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig oder jüngst Borussia Mönchengladbach verschafften dem Unternehmen zusätzliche mediale und öffentliche Aufmerksamkeit.

 

Trotz dieser vielversprechenden Ausgangslage hatte Mybet immer wieder mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. So war der Halbjahresumsatz 2017 um schmerzhafte 28 % gefallen.

 

Gründe dafür sind unter anderem extrem hohe Steuerforderungen aus Deutschland, die jüngst 4 Millionen Euro betrugen und Mybet in die Zahlungsunfähigkeit trieben. Darüber hinaus musste Mybet seinen Betrieb in Griechenland nach regulatorischen Problemen einstellen.

 

Schließlich kam es im Juli 2018 zu Verhandlungen mit potenziellen Investoren, die jedoch schlussendlich in keiner Rettung der Firma mündeten. Anschließend wollte man sich eigentlich auf das stabile B2B-Geschäft konzentrieren, die Mybet Marke jedoch weiterhin behalten.

 

Sportwetten.de macht sich mit neuer Aktion über Mybet lustig

Der deutsche Online Buchmacher sportwetten.de hat die Mybet Insolvenz in einer neuen Kampagne aufgegriffen. Noch bis zum 16. September 2018 können Mybet Kunden ihre dreifaches Mybet Guthaben bei sportwetten.de erhalten, wenn sie im Gegenzug eine Einzahlung in Höhe von 10 € tätigen. Creative Director Sascha van Treel erklärt die Aktion so:

Alle mybet-Kunden müssen sich leider einen neuen Anbieter für ihre Sportwetten suchen. Diesen Weg wollen wir pflastern und bieten allen mybet-Kunden einen sicheren Hafen in Düsseldorf.

Einzige Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme ist ein Screenshot des noch bei Mybet vorhandenen Guthabens. Auf diese Weise will man die nun anbieterlosen Mybet Kunden für sporwetten.de gewinnen.

Similar Guides On This Topic