, August 21, 2019

Die Gamescom 2019, die größte Computerspielmesse der Welt, öffnete heute in Koelnmesse ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Bis Sonntag, den 25. August, werden den 350.000 erwarteten Besuchern die neusten Highlights rund um Computer- und Videospiele präsentiert. Presse und Fachbesucher fanden sich bereits gestern in den Messehallen ein.

 

Der Veranstalter Koelnmesse verbessert mit neuen Maßnahmen die Aufenthaltsqualität für Besucher. Dazu zählt eine Vergrößerung der Fläche auf 218.000 Quadratmeter, ein Anstieg von 8 % im Vergleich zum Vorjahr.

 

Die zusätzliche Fläche für die 1.150 Aussteller aus mehr als 50 Ländern soll das Erlebnis attraktiver gestalten.

 

Eröffnung mit politischen Gästen

Felix Falk Dorothee Bär, Andreas Scheuer, Gerald Böse und Cosplayer

Eröffnung der gamescom 2019 mit v.l.n.r. Felix Falk Dorothee Bär, Andreas Scheuer, Gerald Böse und Cosplayer. (Bild: koelnmesse.de)

 

Zum Start der Messe sprachen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Digitalstaatsministerin Dorothee Bär, Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, und Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

 

Themen der Reden waren das Potenzial von Computerspielen sowie die Bedeutung der Gamescom für den Standort Deutschland.

 

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, betonte, dass Gaming in der Mitte der Gesellschaft angekommen sei. Felix Falk, Geschäftsführer des game-Verbands der deutschen Games-Branche, fügte hinzu:

“Auf der Gamescom wird für jeden sichtbar, dass Games Millionen Menschen bewegen, technologische Innovationen vorantreiben und ein bedeutender Kultur- und Wirtschaftsfaktor sind. Dieses enorme Potenzial müssen wir auch in Deutschland stärker als bisher nutzen.”

The Heart of Gaming: die Neuerungen der Gamescom 2019

 

Auf der Gamescom 2019 gibt es einige konzeptionelle Neuheiten. Die Opening Night Live am Montagabend war eine Premiere: Statt einzelnen Pressekonferenzen der Branchengrößen gab es ein gemeinsames Event mit mehr als einem Dutzend Hersteller. Moderator und Produzent Geoff Keighley begleitete die Live Show mit Ankündigungen großer Publisher und Indie-Entwickler.

zwei Menschen, Monitor, spielen

Auf der Gamescom können die Besucher die neusten Spiele testen. (Bild: koelnmesse.de)

 

In Halle 11 wurde die Event Arena geschaffen, die Raum für eSports Turniere bieten. Dazu kommen zwei Signing Areas, der COS Cup für Cosplay, sportliche Aktivitäten sowie eine Chill Out Zone und ein neuer Food Court.

 

Im Gamescom Indie Village bekommen unabhängige Entwickler und Studios erstmalig eine eigene Bühne, um ihre Spiele der Welt vorzustellen.

 

Daneben bietet die Retro Area den Blick zurück auf Konsolen, Heimcomputer, Handhelds und Spielautomaten aus vier Jahrzenten.

 

Die Halle 10.2 beheimatet außerdem den Gamescom Campus, das Jobs & Karriere Angebot, das Jugendforum NRW und Family & Friends, einen Bereich mit familienfreundlichen Spielen.

 

Die Top Themen der Gamescom 2019

 

Förderung für Entwickler in Deutschland

 

Die Gamescom ist auch Europas führende Businessplattform der Games-Branche. Die Business Area ist die erste Anlaufstelle für Fachbesucher und Standort des diesjährigen Partnerlands Holland.

 

Die Entwicklung von Computerspielen in Deutschland ist im internationalen Vergleich teuer und kaum ohne Förderung zu bewerkstelligen. Daher verwies Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, in seiner Eröffnungsansprache auf die im Koalitionsvertrag vereinbarte Förderung der Games-Branche.

 

Die Resonanz auf bewilligte und umgesetzte Projekte sei riesig und zeige die Überfälligkeit der Maßnahmen. Über weitere Mittel für 2020 wolle der Deutsche Bundestag im Herbst entscheiden.

Spiele-Highlights

 

  • FIFA 20: Die neue Auflage der Fußball-Simulation von Electronic Arts erscheint am 27. September 2019 und bringt neu den Volta-Modus, der den Straßenfußball aufleben lassen soll.
  • Cyberpunk 2077: Das in einer dystopischen Zukunft angesiedelte Open World Spiel von Entwickler CD Projekt Red erscheint erst 2020, kann aber auf der Gamescom getestet werden.
  • Call of Duty: Modern Warfare: Die neue Ausgabe des Ego-Shooters erscheint am 25. Oktober 2019 und bringt einen neuen Online Mehrspielermodus mit bis zu 100 Teilnehmern.
  • Ubisoft: Der Hersteller zeigt Live-Demos der neuen Ausgaben von Ghost Recon und Watch Dogs.
  • Death Stranding: Epic Games ist mit seinem Battly Royale Hit Fortnite nicht auf der Gamescam vertreten und zeigt stattdessen Death Stranding. Die neue Schöpfung von Hideo Kajima ist ein mysteriöses Actionspiel, das am 8. November exklusiv für PlayStation 4 erscheint.
  • Nintendo: Der japanische Hersteller ist auf der Messe unter anderem mit The Legend of Zelda: Links’s Awakening, Luigi’s Mansion 3 und Pokémon Schwer und Pokémon Schild vertreten.

eSports

 

An den Ständen der einzelnen Hersteller haben die Besucher oft die Möglichkeit zu spontanen Turnieren. Auf dem Gamescom Campus veranstaltet die School of Games mehrere Turniere zu League of Legends und CS:GO. Wer professioneller Gamer werden will, kann sich hier über die Karrierebedingungen informieren.

 

Auch in diesem Jahr dürfte die größte Spielemesse der Welt wieder ein voller Erfolg werden.