Dienstag, 04. Oktober 2022

Online-Casino-Lizenzen: Glücksspiel­riesen betreten deutschen Markt für virtuelle Automatenspiele

Werbebild Merkur Spiel Online-Casino Einer der drei neuen Online-Casino- Lizenzinhaber ist Cashpoint Malta mit seinem Merkur-Angebot (Quelle: © Gauselmann AG 2021)

Der Markt für lizenziertes Online-Glücksspiel in Deutschland wächst. Seit gestern führt das zuständige Landesverwaltungsamt von Sachsen-Anhalt drei weitere Unternehmen auf seiner Whitelist für virtuelle Automatenspiele.

Damit werden künftig die maltesische Löwen-Entertainment-Tochter BluBet Operations Ltd., die zur Gauselmann-Gruppe gehörige Cashpoint Malta Ltd. sowie der ebenfalls auf Malta ansässige iGaming-Betreiber The Mill Adventure Ltd. ihre Online-Casino-Pforten für deutsche Spieler öffnen.

Sechs Lizenzen für virtuelle Automatenspiele

Am gestrigen Donnerstag veröffentlichte das Landesverwaltungsamt von Sachsen-Anhalt eine aktualisierte Version seiner Whitelist konzessionierter Glücksspiel-Betreiber. In dieser finden sich nun im Abschnitt „Anbieter von virtuellen Automatenspielen“, drei neue Eintragungen.

Für die Vergabe der Lizenzen für die Veranstaltung virtueller Automatenspiele und ist aktuell noch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt verantwortlich. Dieses aktualisiert auch die Whitelist, auf der alle in Deutschland lizenzierten Veranstalter und Vermittler von Glücksspielen aufgeführt sind. Ab dem 1.1.2023 liegt die Verantwortlichkeit bei der neugegründeten Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL).

Im Mai schaffte es der in Berlin ansässige Online-Casino-Betreiber Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel (vormals Mernov) mit jackpotpiraten.de und bingbng.de als erstes auf die Whitelist lizenzierter Anbieter virtueller Spielautomaten. Kurz darauf betrat die bislang in Deutschland als Buchmacher aktive maltesische Tipwin Ltd. mit games.tipwin.de den lizenzierten Markt. Ebenfalls im Mai folgte die österreichische Ruleo Alpenland AG mit ihrem Angebot mybet.de.

The Mill Adventure wird sein Online-Automaten-Angebot deutschen Spielern demnach künftig auf der Seite slotmagie.de präsentieren. Das Unternehmen Cashpoint Malta hat mit xtip.de, merkur-sports.de und merkur-spiel.de gleich drei Domains für die Online-Slots in Stellung gebracht. Unternehmensangaben zufolge konzentriere sich das neue Angebot jedoch auf letztere.

Die BluBet Operations Ltd. der Löwen-Gruppe erwartet Spieler unter dem bereits bekannten Markennamen novoline.de.

Neue Online-Casino-Betreiber melden sich zu Wort

Die drei Lizenz-Neulinge zeigten sich öffentlich hocherfreut über die nun rechtssichere Möglichkeit, Online-Automatenspiele in Deutschland anzubieten.

So zeigte sich The Mill-CEO und Mitgründer Dario Arruda „stolz“ auf die Erlangung der deutschen Lizenz. Diese zu erhalten unterstreiche die Fähigkeit des Unternehmens, neue Märkte aufgrund qualitativ hochwertiger Produkte zu erschließen.

Auch Oliver Bagus, Geschäftsführer der BluBet Operations-Mutter Novo Interactive aus dem Hause Löwen Entertainment, erklärt sich im gestern veröffentlichten Statement zufrieden mit der Entwicklung:

Der Glücksspielstaatsvertrag gibt uns lizenzierten Anbietern einen klaren Auftrag: Wir sollen das Spielbedürfnis von Millionen Menschen in legale, sichere Bahnen lenken – weg vom illegalen Markt. Dafür braucht es attraktive Glücksspielprodukte. Diesen Kanalisierungsauftrag nehmen wir sehr ernst und erfüllen ihn jetzt auch bei unserer virtuellen Plattform NOVOLINE mit Leben.

Markus Ettlin ist Sprecher der Geschäftsführung der Merkur Sportwetten GmbH, die zum Gauselmann-Konzern gehört. Er zeigt sich in der Pressemeldung des Unternehmens erfreut, dass Deutschland seinen Markt nun auch „für die innovativen Spiele-Entwicklungen“ der Gauselmann-Gruppe geöffnet habe. Tatsächlich sei der Erlaubnisantrag bereits vor über einem Jahr beim zuständigen Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt eingereicht worden.

Gut ein Jahr nach dem Inkrafttreten den neuen Glücksspielstaatsvertrages scheint die Überführung von Online-Casinos in den legalen Markt langsam Fahrt aufzunehmen. Wann und welche Glücksspiel-Betreiber künftig in den aktuell noch sehr exklusiven Kreis der Lizenzinhaber aufgenommen werden, wird die Zeit zeigen.

Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.