Samstag, 26. November 2022

„We Connect“ in Wiesbaden: Nachhaltigkeits-Event der Europäischen Lotterien

Deutscher Lottoschein Hand mit Strift silberne Lottokugeln Auch die Lotto-Gesellschaften in Deutschland bemühen sich um umweltfreundliches Arbeiten (Bild: Lotto Baden-Württemberg Pressefotos)

Die Vereinigung Europäischer Lotterien (European Lotteries, EL) hat in der letzten Woche ihre jährlichen Industry Days 2022 veranstaltet. Das diesjährige Event trug den Titel „We Connect“ und stand unter dem Motto Verantwortungsbewusstsein, Nachhaltigkeit und Integrität. Wie die EL am Montag auf ihrer Webseite zusammenfasste, habe das Event mehr Besucher denn je angezogen.

Als Host habe sich Lotto Hessen in Wiesbaden zur Verfügung gestellt. Unterstützt worden sei die Deutsche Lotto-Gesellschaft dabei insbesondere von den Gaming-Konzernen Scientific Games und IGT. Insgesamt 250 Akteure aus der Branche seien in diesem Jahr zusammengekommen. EL-Präsident Hansjörg Höltkemeier kommentiert:

Nach zwei langen Jahren des Auseinanderseins haben die 2022 EL Industry Days unsere Mitglieder wieder an einem Ort zusammengebracht, um sich neu zu verbinden. So wie sich die aktuelle Lage vor unseren Augen entwickelt, ist Zusammenarbeit wichtiger denn je. Es war ein Moment der Freude, aber auch der Reflexion über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.“

Die EL-Mitglieder hätten sich somit wieder im persönlichen Gespräch über wichtige Belange wie verantwortungsvolles Glücksspiel, Umwelt und Nachhaltigkeit austauschen können.

Lotterien ergreifen Initiativen zur Umweltfreundlichkeit

Nachhaltiges Arbeiten sei auch im Lotto-Sektor ein zunehmend wichtiges Thema. Viele europäische Lotterien hätten daher bereits Maßnahmen ergriffen, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Derzeit verwendeten 72 % der EL-Mitglieder bereits umweltfreundlicheres Papier mit FSC- oder PEFC-Zertifizierung.

43 % der Mitglieder errechneten zudem die Treibhausgase, die ihr Unternehmen verursache. Die im Rahmen des „We Connect“-Events gestartete Umwelt-Initiative der EL knüpfe daran nun an.

Gras Globus in Form eines Apfels Symbol für Nachhaltigkeit

Ein Großteil der EL-Mitglieder nutzt ausschließlich umweltfreundliches Papier für Lottoscheine und Rubbellose (Symbolbild: Pixabay)

Durch die neue Initiative solle eine „kollektive Dynamik“ innerhalb des europäischen Lotto-Sektors kreiert werden, die allen Unternehmen dabei hilft, ihre Umweltziele zu erreichen. Alle EL-Mitglieder sollen sich nun dazu verpflichten, Papier mit Umweltzertifikat für Lottoscheine und Rubbellose zu verwenden.

Zudem sollen sie einen Maßnahmenplan erstellen, wie sie langfristig ihre CO2-Emissionen verringern können. Bei der nächsten Generalversammlung im Jahr 2023 sollen die Fortschritte der einzelnen Lotterien dann miteinander abgeglichen werden.

Erfolg der Lotterien basiert auf Vielfalt

Ein weiterer Themenschwerpunkt des diesjährigen EL-Events sei der Bereich des verantwortungsvollen Glücksspiels gewesen. Wie die CEOs der europäischen Lotterien bestätigt hätten, sei das Lotto-Geschäft seit Pandemie-Beginn rasant gewachsen.

Um Schritt halten zu können, hätten die Lotterien effizienter, flexibler und innovativer arbeiten müssen. Gleichzeitig seien sie bemüht gewesen, das höchstmögliche Niveau von Verantwortungsbewusstsein und Integrität zu halten. In den letzten paar Jahren hätten sich zudem die Vorlieben der Kunden verlagert. Die EL erklärt:

Junge Spieler scheinen Spiele zu bevorzugen, die sowohl auf Glück als auch auf Geschick/Wissen basieren. Es gibt nicht das eine perfekte Spiel für jedermann. Da Entertainment eine Hauptmotivation zum Spielen darstellt, sollten Spiele möglichst unterhaltsam sein. Wie empfehlen den Lotterien daher, ein breites Portfolio aus Spielen zu haben, um die vielen verschiedenen Bedürfnisse zu befriedigen.“

Ziel der Lotterien solle es daher sein, die richtige Balance aus Entertainment und Spielerschutz zu finden. Integrität sei von größter Bedeutung, damit die Lotterien Europas auch weiterhin zum Gemeinwohl beitragen könnten.