, 16.08.2021

Am Freitag ist zum 9. Mal in diesem Jahr der Eurojackpot geknackt worden. Laut den Angaben auf der Webseite von Eurojackpot teilen sich je ein Gewinner aus Finnland und aus Polen die gesamten 90 Mio. Euro. Sie hätten die Gewinnzahlen 4-31-39-43-46 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 4 korrekt getippt.

 

Da der Jackpot sechs Wochen lang nicht geknackt werden konnte, war dieser auf seinen Maximalbetrag von 90 Mio. Euro gewachsen. Laut Eurojackpot sei dies erst 14-mal seit Beginn der Lotterie im Jahr 2012 geschehen.

 

Für die beiden Gewinner sei der letzte Freitag, der 13. somit ein wahrer Glückstag gewesen, kommentierte auch Andreas Kötter von der kooperierenden deutschen Lotto-Gesellschaft Westlotto:

Freitag, der 13. ist angeblich ein Unglückstag. Das kann aber niemand belegen. Im Gegenteil: Dieser Tag kann auch viel Glück bringen, Gewinne bei Eurojackpot inklusive. So freuen wir uns über die beiden neuen 45-fachen Multi-Millionäre. Herzlichen Glückwunsch!

Dass sich zwei oder mehr Gewinner den großen Jackpot teilen müssen, ist den Statistiken zufolge keine Seltenheit. Sechsmal wurde die Höchstsumme von 90 Mio. Euro bislang auf je mehr als einen Gewinner aufgeteilt.

 

Besonderes Glück scheinen hingegen Spieler aus Deutschland zu haben. Von den insgesamt acht Einzelgewinnern der Mega-Summe handelte es sich bei fünf um Tipper aus Deutschland.

 

6-mal 800.000 Euro an Spieler aus Deutschland

Auch in diesem Fall seien die Lotto-Kunden hierzulande nicht leer ausgegangen, berichtet die Veranstalterin von Eurojackpot. Obwohl es nicht für den großen Jackpot gereicht habe, sei es sechs deutschen Tippern gelungen, sich einen Gewinn der Klasse 2 zu sichern. Damit gingen jeweils 836.537,40 Euro nach Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und zweimal nach Hessen.

 

Ebenfalls einen Treffer in Gewinnklasse zwei hätten je ein Spieler aus Norwegen und aus der Tschechischen Republik gelandet.

Die Ziehung des Eurojackpots findet seit 2012 immer freitags statt. An der internationalen Lotterie nehmen 18 verschiedene Ländern teil, darunter Deutschland, die Niederlande, Italien, Spanien, die skandinavischen Länder und mehrere osteuropäische Länder. Österreich, die Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Irland und wenige weitere europäische Staaten veranstalten hingegen eine ähnliche internationale Lotterie, die Euromillions. Spanien nimmt als einziges Land an beiden Lotterien teil.

Nachdem der Jackpot geknackt worden ist, startet dieser nun wie gewohnt mit 10 Mio. Euro. Die Chancen, alle sieben Zahlen richtig zu tippen, liegen laut Veranstalter bei 1:95.344.200. Das dürfte aber auch dieser Woche Millionen von Spielern nicht davon abhalten, ihr Glück zu versuchen.