, 22.07.2021

Der schwedische Live-Casino-Provider und Spielehersteller Evolution Gaming hat seine Umsätze in der ersten Jahreshälfte 2021 mehr als verdoppelt. Dies geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Zwischenbericht des Unternehmens hervor [Seite auf Englisch]. Demnach habe sich der Umsatz von Januar bis Juni auf 492,5 Mio. Euro summiert. Dies bedeute eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 102 %.

 

Der Nettogewinn habe sich im selben Zeitraum gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 ebenfalls mehr als verdoppelt (von 124,6 auf 276,4 Mio. Euro). Besonders die Nachfrage nach den Live-Casino-Spielen von Evolution Gaming sei in diesem Jahr sehr hoch gewesen (+ 59 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum).

 

Neue Spiele und neue Partnerschaften

Verschiedene Faktoren hätten laut Evolution zu der erfolgreichen Entwicklung der Geschäftszahlen geführt. Zum einen sei beispielsweise das neue Spiel „Starburst XXXtreme“ gelauncht worden. Dabei handle es sich um eine Fortsetzung des bekannten NetEnt-Klassikers Starburst. Weitere Sequels beliebter Dauerbrenner sollen folgen.

Der 1996 ebenfalls in Schweden gegründete Casino-Spiel-Entwickler NetEnt ist seit Juni 2020 offizielles Tochterunternehmen von Evolution Gaming. Zunächst übernahm Evolution 90 % der NetEnt-Firmenanteile für einen Preis von 1,8 Mrd. Euro. Im Dezember letzten Jahres meldete Evolution, insgesamt 96,8 % der Anteile zu halten und damit „die volle Kontrolle“ über NetEnt zu haben. Das neue Tochterunternehmen sollte nach der Übernahme komplett umstrukturiert und in den Mutterkonzern integriert werden.

Ebenfalls zum Erfolg beigetragen hätten im zweiten Quartal 2021 der Kauf des vormaligen Konkurrenten Big Time Gaming sowie neue Partnerschaften mit anderen Glücksspielkonzernen. In Großbritannien z.B. habe Evolution Gaming dank neuer Deals mit Entain und dessen Online-Glücksspiel-Plattformen Ladbrokes, Coral und Gala, seine Position weiter festigen können.

 

Weltweite Expansion geplant

Auch die US-Geschäfte entwickelten sich Konzernangaben zufolge positiv. Dies liege vor allem daran, dass immer mehr Bundesstaaten die Weichen für legales Glücksspiel stellten. Evolution wolle weiterhin das Potenzial der Glücksspielmärkte auf der ganzen Welt ausschöpfen. Im Statement des Unternehmens heißt es:

Wir beobachten weiterhin weltweit einen Anstieg der Nachfrage für Online-Casinos. Unsere Produkte sind global und unser langfristiges Ziel ist es, der weltweite Marktführer zu sein. Wir wollen den Online-Casino-Markt auf der ganzen Welt neu formen.

Von der Neugestaltung solle nicht nur das Online-Glücksspiel profitieren, sondern auch der landbasierte Glücksspiel-Sektor. So kooperiere Evolution im aktuellen dritten Quartal mit Scientific Games, um das populäre Online-Roulette-Spiel „Lightning Roulette“ auch in den physischen Casinos zu etablieren.

 

Auch in Bezug auf seine langfristigen Pläne gab Evolution Gaming in seiner Meldung neue Details bekannt. So solle sowohl in Europa als auch in Amerika verstärkt in die existierenden sowie geplanten Live-Studios investiert werden. Zwei neue Studios sollen noch im Laufe dieses Jahres in Europa eröffnet werden. Im Jahr 2022 werde insbesondere der Lateinamerikanische Markt anvisiert

 

Insgesamt blicke der Konzern positiv in die nahe wie auch fernere Zukunft und arbeite weiterhin hart daran, sein Angebot „Schritt für Schritt und Tag für Tag“ zu verbessern.