Donnerstag, 30. Juni 2022

Facebook Gaming verzeichnet Zuschauerrückgang um 30 %

Gamer, Junge mit Kopfhörern Grund für die Abnahme der Zuschauerzahlen bei Facebook Gaming könnte das Ende der Corona-Lockdowns sein. (Symbolbild: Pixabay)

Die Spiele-Streaming-Plattform von Facebook, Facebook Gaming, hat im ersten Quartal 2022 einen deutlichen Rückgang der Zuschauerzahlen verzeichnet. Dies geht aus Statistiken der Plattform Safebettingsites hervor.

Seit der Gründung der Streaming-Plattform waren die Zuschauerzahlen zunächst stetig gestiegen und mit ihnen die Anzahl der Stunden, die auf Facebook Gaming gesehen wurden. Diese war vom ersten Quartal 2019 bis zum ersten Quartal 2021 von 165 Mio. Stunden auf mehr als 1 Mrd. Stunden angestiegen.

Rückgang durch Ende der Corona-Lockdowns?

Ihren Höchststand erreichten die beobachteten Stunden im dritten Quartal 2021, als sie auf fast 1,3 Mrd. anstiegen. Im ersten Quartal 2022 sind sie jedoch sprunghaft auf 803 Stunden gesunken.

Statistiken zu Facebook Gaming

Facebook Gaming verzeichnet einen Rückgang bei den beobachten Stunden. (Bild: CasinoOnline Nachrichten)

Safebettingsites-Analystin Edith Reads führt die sinkenden Zuschauerzahlen auf die Lockerungen nach der Corona-Pandemie zurück. Sie erklärt:

„Facebook Gaming hat, wie der gesamte Gaming-Sektor, mit sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen. Viele Länder haben die Pandemie weitgehend eingedämmt, sodass die Menschen ihren Lebensstil von vor der Pandemie wieder aufnehmen können. Daher kürzen viele Menschen ihre Unterhaltungsbudgets, einschließlich der Spiele.“

Gleichwohl geht aus Zahlen zum Streaming-Konkurrenten Twitch hervor, dass dieser keineswegs denselben Verlust an Zuschauerzahlen zu verzeichnen hatte.

Auf Facebook Gaming ist aktuellen Analysen zufolge nicht nur die Anzahl der Zuschauer gesunken, sondern auch die Anzahl der Streaming-Kanäle. Wie Statista meldet, habe es im ersten Quartal 2022 insgesamt 335.000 Streaming-Kanäle gegeben. Im ersten Quartal 2021 seien es noch 1,54 Mio. Kanäle gewesen.

Wie Statista-Statistiken zeigen, seien auf Twitch im ersten Quartal 2022 insgesamt 6,13 Mrd. Stunden gesehen worden. Dies entspreche einem Anstieg von 5,7 Mrd. Stunden im Vergleich zum Vorquartal. Ob der Rückgang der Zuschauerzahlen auf Facebook Gaming somit tatsächlich allein auf das Ende der Corona-Lockdowns zurückzuführen ist, ist nicht ganz klar.

Allerdings verzeichnen auch Streaming-Dienste anderer Branchen starke Rückgänge. So berichtete zuletzt Streaming-Gigant Netflix zum ersten Mal seit zehn Jahren einen Rückgang seiner Abonnentenzahlen. Dies hatte prompt einen Aktienabsturz um über 25 % zur Folge.

Einen Risikofaktor für Streaming-Anbieter jeder Art sehen Marktbeobachter nicht nur im Rückgang zur Normalität nach den Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen, sondern auch in der Konkurrenzsituation. Bleibt also abzuwarten, ob es Facebook Gaming künftig gelingen wird, weiter mit dem Gaming-Streams-Giganten Twitch mitzuhalten.