Samstag, 01. Oktober 2022

Flutter Entertainment stärkt Diversität im Vorstand

Frauenbilder

Der Glücksspielkonzern Flutter Entertainment will in seinem Vorstand mehr Diversität schaffen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wolle man durch die Berufung von zwei Frauen eine bessere Geschlechter-Balance in dem Gremium gewährleisten.

Im Rahmen des Vorhabens würden Divyesh Gadhia und Peter Rigby bei der nächsten Generalversammlung am 29. April 2021 nicht wieder zur Wahl stehen. Ihre Posten sollten zukünftig von Holly Koeppel und Nancy Dubuc besetzt werden.

Zwei Expertinnen für Flutter Entertainment

Wie das Newsportal City A.M. [Link auf Englisch] berichtet, sei Dubuc eine Veteranin der Medienindustrie. Derzeit leite sie als CEO die jugendorientierte Mediengruppe VICE Media. Von 1999 bis 2018 sei sie außerdem als Geschäftsführerin beim Medienkonzern A&E Television Networks tätig gewesen.

Auch Koeppel hat sich ihre Sporen bei internationalen Unternehmensgruppen verdient. Sie war in der Vergangenheit bereits bei Konzernen wie British American Tobacco und Vesuvius in Führungspositionen beschäftigt.

Laut Gary McGann, Vorsitzender von Flutter Entertainment, sei die Berufung der Expertinnen Teil einer länger geplanten Neuausrichtung:

„Seit der erfolgreichen Fusion von Flutter und The Stars Group (“ TSG „) haben wir für die kommenden Jahre ein Programm zur Erneuerung des Vorstandes ausgearbeitet, das den Umfang, die geografische Breite und die Fahrtrichtung des Unternehmens berücksichtigt und zusätzlich das Geschlechtergleichgewicht und die Diversität verbessert.

Flutter Entertainment auf Vielfalt bedacht

Die Berufung von Holly Koeppel und Nancy Dubuc kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Flutter Entertainment daran arbeitet, seine Strukturen zu diversifizieren und inklusiver zu machen.

So hatte das Unternehmen erst Anfang des Monats bekanntgegeben, einen neuen Direktor für Inklusion und Vielfalt einzusetzen. Die Position werde ab sofort vom Manager Greg McCaw ausgefüllt, teilte Flutter mit.

Greg McCaw ist mit der Glücksspielindustrie vertraut. Bereits für das Glücksspielunternehmen Sky Betting & Gaming arbeitete McCaw im Bereich Inklusion. Zudem betreute er für die Marke Projekte zur Geschlechtergleichheit am Arbeitsplatz.

McCaw sagte, dass Flutter bereit sei, eine „starke Strategie“ für Inklusion und Diversität auf allen Ebenen der Organisation zu entwickeln. Die Bereitschaft dafür bestehe bis in die oberste Unternehmensführung.