Montag, 28. November 2022

Casinos in Frankreich dürfen ab 19. Mai wieder öffnen

Casino in Paris

Frankreichs Casinos dürfen ab dem 19. Mai im Rahmen der Corona-Lockerungen für die Wirtschaft wieder öffnen. Wie die französischen Medien am gestrigen Mittwoch gemeldet haben, sei die Wiedereröffnung der Casinos bei einer Auslastung von maximal 35 Prozent zugelassen. Erlaubt sei zunächst nur das Automatenspiel.

Am Dienstag habe Alain Griset, Minister für kleine und mittlere Unternehmen, die Wiedereröffnung bestätigt. Sie sei Teil der Lockerungspläne der Regierung. Griset erklärte:

Was den Spielautomatenbereich betrifft, kann dieser am 19. Mai wiedereröffnet werden. Der Bereich der Tischspiele einige Wochen später, am 9. Juni, unter den entsprechenden Sicherheitsbedingungen, Hygieneschutzmaßnahmen und allem, was Sie kennen, um den Kunden ausreichende Sicherheit und den normalen Spielbetrieb zu ermöglichen.

Die beiden Hauptakteure der Branche, die Groupe Partouche sowie die Groupe Barrière, haben bereits angekündigt, dass ihre Casinos ab dem 19. Mai wieder Besucher empfangen werden.

Schrittweise zurück zum normalen Spielbetrieb

Sofern alles nach Plan verlaufe, solle im nächsten Schritt ab dem 9. Juni nicht nur das Tischspiel wieder erlaubt sein, sondern auch eine Auslastung bis zu 50 Prozent.

Ab dem 9. Juni plant die französische Regierung, auch die geltende Ausgangssperre zu lockern. Diese solle dann nicht mehr ab 21 Uhr gelten, sondern ab 23 Uhr. Demnach wäre auch den Casinos ein längerer Spielbetrieb möglich. Außerdem sollen die Beschränkungen für die Gastronomie gelockert und ein Innenbetrieb wieder möglich werden. So sei es ab Juni auch Casinos wieder gestattet, Gäste in den Innenräumen und nicht mehr nur auf der Terrasse mit Speisen und Getränken zu versorgen.

Fabrice Paire, der Vorstandsvorsitzende von Partouche, erklärte, nach sechseinhalb Monaten Schließung sei für den Casinobetreiber endlich wieder „das Ende des Tunnels“ in Sicht.

Eric Cavillon, Generaldirektor der Groupe Barrière, hoffe, dass die Kunden sich darauf freuten, wieder in die Casinos zurückkehren zu können. Wichtig sei für das Unternehmen allerdings auch zu wissen, ob den Casinobetreibern Regeln hinsichtlich der Kontaktverfolgung auferlegt würden.

Der von der Regierung geplante Gesundheitspass, auf dem eine Corona-Impfung oder ein in den beiden vorhergehenden Tagen erfolgter Corona-Test vermerkt werden soll, sei voraussichtlich keine Voraussetzung für den Zutritt zu den Casinos.