, 01.10.2021

Die weltweit größte Spielemesse, die Kölner Gamescom, sollte schon im vergangenen Jahr eine kleine „Schwester“ bekommen. Nachdem der Ableger der jährlich in Köln stattfindenden Messe jedoch aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden war, wird die Gamescom Asia 2021 nun vom 14. bis zum 17. Oktober in Singapur stattfinden.

 

Verantwortlich für das viertägige Event ist der Veranstalter Kölnmesse Singapur, unterstützt von game – dem Verband der deutschen Games-Branche. Südostasiatischen Spielentwicklern solle es ermöglichen, weltweite Partnerschaften auszuloten und mit internationalen Publishern in Kontakt zu treten.

 

Mathias Kuepper, Managing Director von Koelnmesse Singapur erklärte:

Wir sind begeistert, die gamescom diesen Oktober endlich nach Singapur und nach Asien zu bringen. Wir haben hart gearbeitet, um unseren Fans und der Branche ein Programm zu bieten, das nicht nur den Kern der asiatischen Spielewelt verkörpert, sondern auch die Marke gamescom näher an die Region heranbringt.

Weltweit zugängliche Angebote für Spielefans und Branchenvertreter

 

Wie die Veranstalter auf ihrer Webseite [Seite auf Englisch] erklären, werde die Gamescom Asia als Hybrid-Event veranstaltet. Es seien Online-Shows für das B2C-Segment, eine virtuelle B2B-Plattform sowie eine hybride Fachkonferenz vorgesehen. Somit seien unterhaltsame Events mit den neusten Spielen und Produkten sowohl für Gaming-Fans als auch für Branchenakteure geplant.

Für die Fachkonferenz sind auf der Gamescom Asia 2021 drei Segmente vorgesehen. Beim Segment „Games 360“ soll es vom 14. bis 15. Oktober um alle Aspekte der Videospiel-Industrie gehen, einschließlich der Entwicklung und Produktion sowie des Marketings. Beim „Mobile Gaming Summit“ am 15. Oktober stehe das mobile Gaming im Vordergrund. Das Mobile Gaming Design sei ebenso Thema wie die Monetarisierung von Gaming-Apps. Frauen im Gaming sollen am 16. Oktober bei der „UNconference“ im Fokus stehen.

Einige der Ersten, die ihre Teilnahme bestätigt hätten, seien Ubisoft Singapore und die Singapore Games Association gewesen. TikTok und YouTube hätten bereits bestätigt, dass sie die Gamescom Asia 2021 live streamen würden.

 

Für Fans werde es eine spezielle, kostenfreie Entertainment-Zone geben. Für sie sei ein „großartiges“ Programm geplant, das sich sowohl auf YouTube und TikTok als auch auf Facebook und Twitch verfolgen lasse.

 

Entwickler und Publisher hätten damit nicht nur die Chance, neue Branchenkontakte zu knüpfen, sondern auch mit ihren Fans zu interagieren.