, 20.10.2020

Gauselmann UK, britischer Ableger des deutschen Glücksspielgiganten Gauselmann AG, will sich in Großbritannien stärker für den Spielerschutz einsetzen. Wie das Branchenportal iGaming Business [Link auf Englisch] am Montag berichtet hat, wolle der Konzern ein neues Verbraucherschutzprogramm mit dem Namen „360“ schaffen. In dessen Rahmen soll auch ein Fachbeirat für soziale Verantwortlichkeit entstehen.

 

Kooperation mit Experten

 

Um eine noch sicherere Umgebung für Spieler in Großbritannien zu realisieren, habe Gauselmann mit der Global Gambling Guidance Group (G4) aus Amsterdam zusammengearbeitet, einem Unternehmen zur Zertifizierung von Glücksspielprodukten.

 

Gemeinsam mit G4 habe der Glücksspielriese eine „kulturelle Bewertung“ seines Geschäfts auf verschiedenen Ebenen durchgeführt. Daraus sei ein neuer Aktionsplan entstanden, der auch einen neuen Fachbeirat vorsehe. Diese solle aus leitenden Angestellten und externen Experten bestehen. Seine Aufgabe sei die Entwicklung einer Infrastruktur für mehr soziale Verantwortlichkeit im Geschäft.

 

Eine solche hatten britische Parlamentarier und Spielerschützer bereits seit Jahren von der Glücksspielbranche gefordert.

Nach einer Umfrage des britischen Marktforschungsinstituts YouGov litten aktuell geschätzte 1,4 Millionen erwachsene Briten (2,7 % der Bevölkerung) unter einem problematischen Spielverhalten. Zum Vergleich: Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) lag der Wert im Jahr 2019 in Deutschland bei rund 229.000 Personen (0,39 % der Bevölkerung).

 Gauselmann will Spieler unterstützen

 

Helfen solle das „360“-Programm vor allem Spielern, die kleine Einsätze tätigten. Sascha Blodau von Gauselmann UK habe den Spielerschutz im Rahmen einer Presseerklärung als oberste Priorität benannt:

Wenn es darum geht, die Gefährdeten und den sehr geringen Prozentsatz der Spieler zu schützen, die möglicherweise Probleme mit Glücksspielen mit geringem Einsatz erleben, kann man nie genug tun. Es ist eine Reise, ohne dass es tatsächlich ein endgültiges Ziel gibt.

Um Kunden ein sicheres Spielerlebnis gewährleisten zu können, wolle Gauselmann UK die höchsten Standards bieten. Der neue Plan sei gegenüber dem britischen Automatenverband Bacta, der britischen Glücksspielaufsicht und den Spielerschützer von GamCare und YGam vorgestellt worden. Diese hätten sich bezüglich der Ziele „sehr unterstützend“ gezeigt.

Similar Guides On This Topic