Mittwoch, 28. September 2022

Pferderennen in Virtual Reality: Glücksspiel-Konzern Entain launcht neues Produkt

Frau mit VR-Headset Mit Entains neuem VR-Angebot können Nutzer virtuelle Pferderennen aus der Sicht eines Jockey erleben (Bild: PxHere)

Der britische Glückspiel-Gigant Entain erweitert sein Angebot im Bereich Virtual Reality (VR). So hat der Konzern in seiner heutigen Pressemeldung [Seite auf Englisch] ein neues VR-Produkt für den Pferderennsport angekündigt. Mithilfe der Technologie sollen Nutzer virtuelle Rennen aus Sicht eines Jockeys erleben können.

Die neue VR-Erfahrung werde zunächst bei den von Entain-Tochter Coral gesponserten Pferderenn-Events vorgestellt. Die Besucher der Rennen in Newcastle am Karfreitag seien die ersten, die das Produkt testen dürften.

Fokus auf technologische Innovation

Zur Produktion des VR-Erlebnisses habe Entain mit JockeyCam zusammengearbeitet. Das junge Unternehmen ist darauf spezialisiert, hochqualitative 360°-Videoaufnahmen von Rennen aus der Sicht von Jockeys zu produzieren. Entain nutze das von JockeyCam gewonnene Videomaterial nun für sein neues Angebot.

Für die Pilotversion seien insgesamt sieben Jockeys mit Kameras ausgestattet worden. Diese hätten dann auf der Rennstrecke im walisischen Chepstow ein realistisches und professionelles Hindernisrennen über 3,21 Kilometer mit 11 Zäunen bestritten. Auch ein professioneller Kommentator habe das Rennen begleitet.

Nutzer des VR-Produktes könnten daher als einer von sieben Jockeys das Rennen in virtueller Form selbst antreten und dabei eine „realitätsnahe Rennerfahrung“ machen. Aus Sicht von Entain diene das VR-Angebot vor allem der Kundenbindung und -gewinnung in terrestrischen Wettbüros. Dominic Grounsell, Entains leitender Manager für Digitales, kommentiert:

Das Wachstum und die Interaktion mit den Kunden unserer britischen Sportwetten-Marken zeigen, wie wirkungsvoll die Kombination unserer Kernangebote mit immersiven Erfahrungen sein kann. Wir haben eine sehr aufregende Chance, etwas Neues zu machen und verfolgen mit unseren Marken das Ziel, sowohl neue als auch bestehende Kunden auf interessante, erfrischende und interaktive Weise zu erreichen.“

Entain wolle auch weiterhin den Fokus auf technologische Innovationen legen, um seinen Kunden Mehrwert zu bieten und sich von anderen Konzernen abzuheben. Im Fokus stünden 3D- und VR-Produkte sowie neue Angebote im Bereich E-Sport und Social-Mobile-Gaming.

Eine neue Blütezeit für Wettbüros im Einzelhandel?

In einer zweiten Pressemitteilung hat Entain zudem heute seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlich. Diese zeigen insbesondere eine starke Erholung der terrestrischen Wettbüros. So habe sich eine Wachstumsrate von 4 % im Vergleich zu Q1 2020 abgezeichnet.

Insgesamt habe Entain aufgrund der vollständigen Wiedereröffnung des Einzelhandels im ersten Quartal dieses Jahres ein Umsatzwachstum von 34 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Gleichzeitig seien die Umsätze aus dem Online-Glücksspiel um 6 % gesunken.

Entain-CEO Jette Nygaard-Andersen kommentiert:

Wir sind mit einer guten Performance in all unseren Geschäftsbereichen in das Jahr gestartet, wie immer dank der Stärke unserer marktführenden Plattform. Wir haben eine starke Performance auf all unseren Kernmärkten geliefert und ich freue mich, berichten zu können, dass der Einzelhandel ebenfalls gut performt, da die Kunden für ihre Erlebnisse in die Wettbüros zurückkehren“

Auch die Geschäftszahlen aus den USA seien eine erfreuliche Nachricht für den Konzern. So sei Entains US-Marke BetMGM mittlerweile der zweitgrößte Wettanbieter in den Staaten und erreiche rund 41 % der erwachsenen US-Bevölkerung.