, 11.07.2021

Mit der Lockerung der Pandemie-Maßnahmen erlebt die Glitzerstadt Las Vegas einen massiven Aufschwung. Freuen können sich darüber nicht nur Casino- und Resortbetreiber, auch die Hochzeitsbranche profitiert von der Rückkehr des Tourismus in das Glücksspiel-Mekka. Medienberichten zufolge sollen die aktuellen Zahlen der Paare, die in Las Vegas den Bund fürs Leben eingehen, die des Vor-Corona-Jahres 2019 sogar bei weitem übersteigen.

 

Boomende Hochzeits-Branche in Las Vegas

 

Der Traum vom Ja-Wort in einer Little-White-Chapel mit einem Elvis-Trauzeugen, der „Always on My Mind“ trällert, geht aktuell wieder monatlich für Tausende Paare in Erfüllung. Zwar waren Eheschließungen auch während der Corona-bedingten Einschränkungen in Las Vegas möglich, Reisebeschränkungen, geschlossene Casinos und Attraktionen sowie ein wie ausgestorben wirkender Strip, hatten die Zahlen jedoch massiv einbrechen lassen.

 

Mit dem Rückgang der Corona- und Anstieg der Impfzahlen kehrt Las Vegas nun zu seiner exzentrischen Normalität zurück. Zu dieser gehört auch, dass sich Menschen aus aller Welt mehr oder minder spontan in einer der vielen Wedding-Locations einfinden, um einander die lebenslange Liebe zu schwören.

 

Laut dem Las Vegas Review Journal [Seite auf Englisch] habe die schrittweise Aufhebung der Pandemie-Restriktionen zu einem wahren Boom des Hochzeits-Business in der Glücksspiel-Metropole geführt. So berichteten nicht nur diverse Betreiber von Kapellen, sondern auch angeschlossene Branchen wie Floristen, Fotografen und Brautmodengeschäfte vom „arbeitsreichsten“ Frühjahr aller Zeiten.

Wer in Las Vegas heiraten möchte, muss das 18. Lebensjahr vollendet haben, ein gültiges Ausweisdokument und eine Heiratslizenz des Marriage Bureau von Clark County vorlegen. Letztere kostet jeweils 77 USD.

 

Die Trauung selbst kostet 75 USD, zugebucht werden können diverse Extras, wie Musik, Blumen, Fotografen oder Elvis-Imitatoren. Auch die beiden obligatorischen Trauzeugen werden, wenn gewünscht, gestellt. Diverse Agenturen bieten zudem Komplettpakete beispielsweise inklusive Honeymoon im Luxus-Casino-Resort an.

 

In Las Vegas geschlossene Hochzeiten sind rechtlich bindend. Touristen müssen die Ehe in ihrem Heimatland unter Vorlage von Trauschein und Apostille jedoch gesondert anerkennen lassen.

Unter anderem habe die direkt am Strip gelegene „Chapel of Flowers“ in den vergangenen sechs Monaten einen Umsatzanstieg von 20 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 verzeichnet. Eine Fotografin berichtet, auf lange Zeit ausgebucht zu sein, weil Hochzeiten, die ursprünglich für 2020 geplant waren, nun nachgeholt würden.

 

Hochzeiten im Allzeithoch

 

Gestützt werde der Eindruck der Dienstleister laut dem Review Journal durch offizielle Zahlen. So sei die Anzahl der beantragten Hochzeits-Lizenzen im Juni im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr 2019 um 14 % gestiegen. Zeitgleich habe die zuständige Verwaltung von Clark County 7.451 vollzogene Eheschließungen registriert. Gegenüber den 5.737 Hochzeiten im Juni 2019 bedeute dies sogar ein Plus von rund 30 %.

 

Aktuell stamme rund ein Viertel der Neuvermählten aus Las Vegas. Die übrigen 80 % setzen sich aus Paaren, die ihre Eheversprechen erneuerten, und Touristen zusammen. Unter letzteren machten wiederum internationale Paare 20 % aus.

 

Während zweifellos viele zunächst verschobene Hochzeiten zu dem Anstieg der Zahlen beitragen dürften, sieht Lynn Marie Goya, Bezirksvorsitzende von Clark County, auch weitere Gründe für das große Interesse, gerade jetzt den Bund des Lebens in Las Vegas einzugehen.

Sie könne sich vorstellen, dass die Erfahrungen der Pandemie in die Entscheidung reinspielten, sich fest zu binden:

Ich denke, es hat die Leute dazu veranlasst, neu zu bewerten, was ihnen wichtig ist. Ein Aspekt sind die Vorteile mit Blick aufs Finanzielle und die Gesundheitsfürsorge. Aber man weiß auch, dass man jemanden hat, dem man vertrauen und auf den man sich verlassen kann, wenn einem etwas Schreckliches zustößt. Das ist eine Stabilität, die das Singleleben nicht bietet.

Goya erklärte, sie gehe davon aus, dass Las Vegas mindestens noch ein weiterer großer Hochzeits-Boom bevorstehe. Aufgrund der nach wie vor in vielen Ländern kritischen Pandemie-Situation könnten aktuell nicht alle Heiratswilligen, die sich eine Hochzeit in Las Vegas wünschten, ihre Reise antreten. Sobald die Restriktionen überall aufgehoben seien, sei somit mit vielen weiteren internationalen Paaren zu rechnen.

Similar Guides On This Topic