, 04.01.2021

Der chinesische Handy-Hersteller Huawei hat am Freitag erneut die mobilen Games von Tencent Holdings Ltd. in seinen App-Store aufgenommen. Zuvor waren Spiele wie PUPG und Arena of Valor aus dem Huawei-Store verschwunden. Hintergrund soll ein Streit der Unternehmen über die Höhe der Provisionen gewesen sein.

 

Anders als in anderen Ländern ist der Google Play Store in China auf Smartphones mit Android-Betriebssystem nicht verfügbar. Apps werden stattdessen von den chinesischen Smartphone-Herstellern selbst in ihren App-Stores vertrieben.

Laut den Analysten von Counterpoint Research hält Huawei derzeit einen Anteil von 43 % am chinesischen Smartphone-Markt und ist somit Marktführer. Darauf folgen mit Abstand Vivo mit einem Anteil von 18 % sowie Oppo mit einem Marktanteil von 16 %.

Ringen um Provisionen im App-Store

 

Huawei soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters [Seite auf Englisch] auf eine Provision von 50 % am Verkauf der Tencent-Games bestanden haben. Damit liegt Huawei weit über den bereits umstrittenen 30 %, die Google und Apple von den Herstellern für den Vertrieb in ihren App-Stores verlangen.

 

Zunächst hätten sich die Tech-Giganten nach Auslaufen eines Vertrages am 31. Dezember nicht über die Provision einigen können, woraufhin Huawei die Tencent-Apps aus seinem Store entfernt habe. Bloomberg gegenüber erklärte ein Sprecher von Tencent Holdings:

Wir kommunizieren und verhandeln mit der mobilen Spieleplattform von Huawei über eine Lösung und hoffen, unsere Dienste so bald wie möglich wiederaufnehmen zu können.

Mittlerweile sind die Spiele von Tencent wieder im App-Store von Huawei zu finden. Eine offizielle Stellungnahme zur Höhe der vereinbarten Provision gibt es nicht.

 

Allerdings ist dies nicht die erste Auseinandersetzung zwischen Herstellern mobiler Games und Huawei. So sind zwei der beliebtesten chinesischen Spiele, Rise of Kingdoms von Lilith Games und Genshin Impact von miHoYo, nicht im Huawei-Store zu finden.

 

Die Hersteller hatten beim Launch der Spiele im September angekündigt, diese weder im Store von Huawei noch in denen von anderen Smartphone-Herstellern wie Xiaomi, Vivo und Oppo anbieten zu wollen, da sie mit der Höhe der zu zahlenden Provisionen nicht einverstanden seien.

Similar Guides On This Topic