Freitag, 30. September 2022

Indischer Cricket-Verband schließt Partnerschaft mit Sportsradar

Indisches Cricket Team auf dem Rasen

Der indische Cricket-Verband (Board of Control for Cricket in India, BCCI) ist am Donnerstag eine Partnerschaft Sportsradar eingegangen. Zum Start der Indian Premier League (IPL) 2020 soll der internationale Sportmedien- und Sportwetten-Dienstleister für die Bewahrung der Integrität des Turniers sorgen.

Wie die indische Tageszeitung The Indian Wire berichtet [Seite auf Englisch], arbeite Sportsradar somit erstmals mit der Anti-Korruptions-Einheit (ACU) des BCCIs zusammen. Die anstehenden Spiele der IPL sollen dabei auf „Unregelmäßigkeiten“ untersucht werden, um mögliche Versuche von Spielmanipulation und Wettbetrug zu verhindern.

In Indien gilt Cricket als die beliebteste Sportart und die jährlich ausgetragene Indian Premier League als eines der meist verfolgten Großevents im Sport. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die IPL 2020 jedoch nicht wie üblich zwischen März und April ausgetragen werden. Nachdem die Verantwortlichen das Turnier zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben hatten, entschieden sie im August, das Event erstmals in einem anderen Land auszutragen. Daher finde die IPL 2020 vom 19. September bis zum 10. November in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.

Sportsradar werde dem BCCI darüber hinaus eine Risikoabschätzung bezüglich des Manipulationsrisikos innerhalb der IPL anfertigen und dem Verband seine auf vergangenen Daten basierende Expertise zur Verfügung stellen.

Der Leiter der Integritäts-Abteilung von Sportradar, Andreas Krannich, erklärt, dass es „eine Ehre“ sei, für die IPL-Saison mit dem BCCI zusammenzuarbeiten. Sportradar wisse, dass der BCCI das Thema Integrität im Sport sehr ernst nehme.

Sportsradar weltweit aktiv

Für Sportsradar ist dies nicht die erste Kooperation mit einem indischen Sportverband. So arbeitet das Unternehmen seit 2016 mit der erst 2013 gegründeten Fußballliga Indian Super League zusammen. Darüber hinaus unterstützt Sportsradar seit die 2014 gegründete Pro Kabaddi League (PKL).

Kabaddi ist ein in Indien und anderen asiatischen Ländern beliebter Mannschaftssport, bei dem kein Spielgerät zum Einsatz kommt. Das Spiel wird mit zwei Mannschaften zu je sieben Spielern gespielt. Abwechselnd wird ein Spieler in das gegnerische Feld geschickt, um so viele Gegenspieler wie möglich mit der Hand oder dem Fuß zu berühren. Der angreifende Spieler darf während seiner Attacke nicht einatmen, was durch permanentes Ausrufen des Wortes „kabaddi“ sichergestellt wird.

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat sich Sportradar mittlerweile in der gesamten Welt etabliert. Das Unternehmen arbeitet mit vielen der größten Sportligen- und -verbänden zusammen, darunter FIFA, NBA, NFL und NHL.

Darüber hinaus sammelt Sportradar über Sportligen und Events weltweit Daten, um in Kooperation mit Hunderten von Buchmachern zur Integrität legaler Sportwetten beizutragen.