, July 18, 2019

Seit Dienstag rollt beim International Champions Cup 2019 der Ball. Es ist eines der größten Vereinsturniere der Vor-Saison und findet in diesem Jahr unter Beteiligung von 12 internationalen Top-Mannschaften auf 3 Kontinenten statt.

 

Mit dabei ist auch der FC Bayern München. Sein Auftaktspiel verlor der Deutsche Fußballmeister gestern in Los Angeles gegen Arsenal London mit 1:2.

Der International Champions Cup 2019

Der International Champions Cup wird in diesem Jahr zum 7. Mal ausgetragen. Das Fußball-Turnier wird vom 16. Juli 2019 bis zum 10. August 2019 in Europa, Nordamerika und Asien ausgespielt. Mit von der Partie sind Erstligisten aus England, Deutschland, Italien, Portugal, Mexiko und Spanien.

 

Jedes der 12 Teams absolviert im Laufe des Turniers 3 Spiele. Der Turnier-Titel geht an den Verein, der nach drei Partien die meisten Punkte gesammelt hat. Bei einem Punktgleichstand entscheidet das bessere Torverhältnis.

Der FC Bayern ging als Favorit ins Spiel

 

Der FC Bayern spielte zuletzt eine starke Saison. (Quelle: Wikipedia)

Der FC Bayern München startete am Mittwoch gegen Arsenal London als klarer Favorit in das Turnier.

 

Immerhin erreichten die Londoner in der letzten Premiere League-Saison gerade einmal den 5. Platz und konnten sich nicht für die Champions League qualifizieren.

 

Der deutsche Rekordmeister hingegen spielte eine starke Bundesliga-Rückrunde und holte, wenn auch nicht so souverän wie in den Vorjahren, die Meisterschale zum 29. Mal an die Isar.

 

Diesen Leistungsunterschied erkannten die Buchmacher, die dem FC Bayern München vor dem Spiel Siegquoten zwischen 2.00 und 2.70 einräumten, für Arsenal London aber lediglich Außenseiterquoten zwischen 2.90 und 3.85 anboten.

 

Der Deutsche Meister schlägt sich selbst

 

Alle Sportwetten-Fans, die aufgrund dieser Quoten dachten, der FC Bayern müsse sich schon selbst schlagen, um das Spiel zu verlieren, hatten einen guten Riecher.

 

Tatsächlich fanden Neuer & Co. gut in die Partie und erarbeiteten sich Mitte der 1. Halbzeit klare Chancen zur Führung. So parierte Arsenal Keeper Bernd Leno in der 32. Minute einen Ball von Bayern-Stürmer Thomas Müller nur knapp vor der Torlinie. Sekunden später hatte der Ex-Leverkusener dann einen Schuss von Bayern-Nachwuchsspieler Daniels Ontuzanz im letzten Augenblick zu klären.

 

 

Doch der FC Bayern machte zu wenig aus seinen Chancen und ließ Arsenal London kommen. Kurz vor der Pause zog der deutsche Ex-Nationalspieler Mesut Özil nach einem Konter von links auf das Tor von Manuel Neuer ab, der den Ball nur mit starken Reflexen abwehrte.

 

In der zweiten Halbzeit wurde Arsenal London noch sicherer. In der 49. Minute schoss „Gunners“-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang einen scharfen Ball in die Mitte des Bayern-Strafraums, der von Verteidiger Louis Poznanski unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde.

 

Die Bayern nahmen das Eigentor jedoch mit der nötigen Gelassenheit hin und spielten sich immer weder in den Strafraum von Arsenal London. In der 71. Minute schaffte Robert Lewandowski nach einer mustergültigen Flanke von Serge Gnabry dann sogar den Ausgleich zum 1:1.

 

Der Traum von einem Sieg im ersten internationalen Topspiel des Jahres ging für die Münchener allerdings nicht mehr in Erfüllung. Nach einem gewitzten Doppelpass im Bayern-Strafraum spitzelte Arsenal-Talent Eddie Nketiah in der 88. Minute den Ball über die Linie und besiegelte so die Niederlage des FC Bayern München, der sich durch das Eigentor von Louis Poznanski ein Stück weit selbst schlug.

 

Trotz der Pleite zeigen sich die Bayern zuversichtlich. Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk sagte Kapitän Manuel Neuer:

„Ich denke, die Chance war da, dass wir Arsenal hätten heute schlagen können. Aber zum Ende hin ist es natürlich etwas unglücklich, dass wir da in der 88. Minute noch das 2:1 bekommen. Aber wir freuen auf die nächsten beiden Spiele gegen Real und auch gegen AC Mailand.”

Diese Fußball-Klassiker erwarten die Fans

 

Fußball-Fans, die schon einen Vorgeschmack auf die Champions- und Euro League-Saison 2019/2020 genießen wollen, werden bei den nächsten Spielen des International Champions Cup 2019 auf ihre Kosten kommen.

 

So trifft Manchester United (Quote: 2.15) am Samstag auf Inter Mailand (Quote: 3.15). Am Samstag kommt es dann zu den Duellen FC Bayern München (Quote: 2.90) vs. Real Madrid (Quote: 2.25) und Juventus Turin (Quote: 2.12) vs. Tottenham Hotspurs (Quote: 2.25).

 

Wer auch immer diese Spiele gewinnen mag, kann bereits jetzt die Bewerbung auf einen großen europäischen Fußball-Titel abgeben.