, 19.01.2021

Ein Auktionshaus in Atlantic City hat eine Wohltätigkeitsversteigerung zur Sprengung des Trump Plaza Casinos am Montag abgesagt. Bodnar Auctions hatte dem Meistbietenden der Auktion in Aussicht gestellt, den Knopf zur Detonation des verfallenen Trump-Casinos drücken zu dürfen. Die Erlöse sollten dem Boys and Girls Club von Atlantic City zugutekommen, der sich für außerschulische Programme für Kinder und Jugendliche einsetzt.

 

Wie das Unternehmen nun mitteilt, müsse die Charity-Aktion ausfallen. Anwälte des Immobilien-Investors Carl Icahn, der das Gebäude 2016 übernahm, hätten dem Auktionshaus eine Unterlassungserklärung zukommen lassen. Darin würden „Sicherheitsbedenken“ als Begründung für das Ende der Aktion genannt.

Der Termin für die Sprengung des Trump Plaza war für den 29. Januar 2021 angesetzt, wurde nun allerdings verschoben. Atlantic City`s Bürgermeister Marty Small plane am Donnerstag einen neuen Termin für die Sprengung anzusetzen, berichtet die Associated Press (AP).

Ein Sprecher von Icahn habe gegenüber der AP erklärt [Link auf Englisch], dass die Auktion nie unterstützt worden sei. Es habe sich dabei um „ein Spektakel“ mit „Sicherheitsrisiken“ gehandelt.

 

Unterstützung für Kinder angekündigt

 

Obgleich es im Rahmen der Sprengung des Trump Plazas keine Wohltätigkeitsversteigerung geben wird, ruft Bodnar Auctions weiterhin zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen auf. Zwar sei das Auktionshaus traurig über die Absage, hoffe aber auf großzügige Spenden aus der Bevölkerung:

„Wir sind sehr traurig, dass wir die Versteigerung vom Dienstag absagen müssen. Das Höchstgebot lag bei 175.000 US-Dollar, und dieses Geld hätte dem Boys and Girls Club von Atlantic City zu einer Zeit, in der es am dringendsten benötigt wird, großen Nutzen gebracht. Wir bitten jetzt darum, dass jeder, der dies liest, auf sein Herz hört und an den Boys and Girls Club von Atlantic City spendet.“

Hilfe bekomme das Auktionshaus nun von Carl Icahn selbst, meldet die AP. Der Milliardär habe nach dem vorzeitigen Ende der Auktion mitgeteilt, das bisherige Höchstgebot von 175.000 US-Dollar an den Boys and Girls Club von Atlantic City spenden zu wollen.

Similar Guides On This Topic