, February 16, 2019

Dass Las Vegas das Spielerparadies schlechthin ist, wissen nicht nur ausgebuffte Zocker. Darüber hinaus wird die die Sin City jedoch immer stärker zum Hotspot für Musikfans aus aller Welt. Topstars wie Mariah Carey oder Lady Gaga haben längst erkannt, wie lukrativ Auftritte und eigene Shows in den Casino-Resorts für sie sind. Jetzt haben auch Bruno Mars und Aerosmith weitere Konzerte in Las Vegas angekündigt.

 

Der zehnfache Grammy-Preisträger und die Stadion-Rockband

Las Vegas aktuellster Neuzugang ist Bruno Mars, der Anfang der Woche eine Reihe von Auftritten verkündete. So unterschrieb er einen Vertrag für elf Konzerte auf der Bühne des Park Theaters im MGM Grand Hotel.

 

Sänger Bruno Mars

Bruno Mars in Aktion (Bild: Wikipedia)

Der 34-jährige, 1,65 Meter große Sänger mit der glockenklaren Stimme ist im letzten Jahrzehnt zu einem der Megastars im Musikbusiness aufgestiegen. Er wurde bereits mit zehn Grammys prämiert und gab zwischen März 2017 und Ende 2018 weltweit 214 Konzerte. In dieser Zeit summierten sich seine Einnahmen auf 370 Millionen US-Dollar, die er durch sein Las Vegas-Engagement um eine beträchtliche Summe aufstocken wird.

 

Bei Facebook anderen Social Media Seiten jubeln die Fans schon jetzt über die Chance, ihren Star live erleben zu können. Am 29. April wird Bruno Mars erstmals seine Hits präsentieren. Der letzte Auftritt ist am 14.September geplant.

 

Für Bruno Mars ist es nicht die erste Show in Las Vegas: Schon 2013 und 2014 hatte er die Fans mit seinen furiosen Auftritten im Chelsea-Theater des Cosmopolitan-Hotels von den Sitzen gerissen. Auch in diesem Sommer werden sich seine Anhänger bei Hits wie “Uptown Funk” oder “When I Was Your Man” wieder auf eine überwältigende Konzertatmosphäre freuen dürfen.

 

Neben Mars haben auch die Rocker von Aerosmith Anfang der Woche verkündet, dass sie ihre Klassiker in Las Vegas bei weiteren Zusatzterminen zum Besten geben werden.

 

Da ihre 18 angekündigten restlos ausverkauft sind, geben sie nun weitere 17 Konzerte im MGM Grand, bei denen Fans mit Hits wie “Crying”, “Dream on” oder “Walk this Way” abrocken dürfen.

 

Welthauptstadt der Musik

Die Riege der Künstler in Las Vegas liest sich wie das Who is Who der internationalen Musikszene, denn in diesem Sommer stehen dort mehr Superstars auf der Bühne als in irgendeiner anderen Stadt. Zu den Top-Acts gehören unter anderem:

  • Lady Gaga
  • Maria Carey
  • Robby Williams
  • Aerosmith
  • Britney Spears
  • Bruno Mars
  • Gwen Stefani
  • Backstreet Boys
  • Christina Aguilera

 

Bei der Ballung der Stars, die durch Konzerte von Legenden wie Paul McCartney weiter angereichert wird, kommt es manchmal zu besonderen Überraschungen für die Konzertbesucher. So trat am letzten Samstag bei einer Show der Backstreet Boys die Sängerin Shania Twain unvermittelt auf die Bühne und performte mit ihnen den 2000er Hit “Shape of My Heart”.

Verwirrung um die Show von Britney Spears
Eine weitere Performance, die mit Spannung erwartet wurde, sollte die Show Britney: Domination von Britney Spears im Park MGM-Resort werden. Der erste Auftritt war für letzten Dienstag geplant. Doch die Sängern sagte Anfang Januar die Show ab, da ihr Vater schwer erkrankt sei und sie sich auf ihre Familie konzentrieren müsse.

 

Seitdem ist es still um die Show in Las Vegas geworden. Jetzt berichtete der Onlinedienst RadarOnline, dass sich Spears in Verhandlungen mit ausländischen Casino-Betreibern befände. Der Newsseite zufolge teste sie die Chancen auf ein millionenschweres Engagement in Staaten wie Singapur oder Malaysia aus. Das Umfeld von Spears dementierte den Bericht. Stattdessen wurde erklärt, dass es ihrem Vater zusehends besser gehe. Einen Termin für den Neustart der Shows in Nevada wollte jedoch niemand nennen.

Wichtige Attraktionen für die vielen Besucher

Jedes Jahr strömen viele Millionen Besucher in die Spielerstadt. Neben den Casinos mit ihren Spielautomaten, Roulette- oder Pokerangeboten haben die Verantwortlichen für den Tourismus jedoch längst weitere Ertragsquellen ausfindig gemacht. Längst ist Las Vegas einer der bedeutendsten Messe- und Kongressstandorte der Vereinigten Staaten.

 

Zudem warten die großen Hotels mit vielfältigen Attraktionen auf, die weit über das Casino-Geschäft hinausgehen. So verfügen die Resorts teilweise über eigene Vergnügungsparks, riesige Schwimm- und Spa-Landschaften, Kunstmuseen mit millionenteuren Gemälden und unzählige Restaurants und Bars für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Touristenmagnet Las Vegas
Die Wüstenstadt in Las Vegas ist einer der touristischen Hotspots der Welt. Im letzten Jahr besuchten über 42 Millionen Touristen die Stadt und sorgten für 47,5 Millionen Hotelübernachtungen. Deutschlands Touristenmetropole Berlin nimmt sich im Vergleich dazu klein aus. Hier kam es 2018 zu etwa 25 Millionen Übernachtungen, obwohl die Stadt mit 3,6 Millionen Einwohnern etwa sechsmal so groß ist wie Las Vegas mit 630.000 Einwohnern.

 

Auch in Bezug auf das Hotelangebot liegt Las Vegas an der Spitze, denn die Stadt bietet über 150.000 Zimmer in Hotels und Motels an (zum Vergleich: New York hat 65.000 Zimmer). Die großen Casino-Resorts auf dem Strip verfügen jeweils über Tausende von mehr Betten, wobei das Venetian mit 6.000 Schlafplätzen aktuell Spitzenreiter ist.

 

Die Besucher lassen alljährlich einen mehrstelligen Milliardenbetrag in der Stadt. Allein die Glücksspieleinnahmen von Clark County, in dem Las Vegas liegt, betrugen 2018 10,25 Milliarden US-Dollar.

Die verstärkte Präsenz der Musikstars ist eine zusätzliche Strategie der Casinos, um die vielen tausend Sitzplätze in ihren Sälen zu füllen und Besucher an ihre Spieltische und Automaten zu locken. Damit haben die Sänger und Bands Zauberkünstlern wie David Copperfield oder Siegfried und Roy den Rang abgelaufen, die in den Neunzigern das Entertainmentangebot in Las Vegas dominierten.