, 26.04.2021

In Liechtenstein werden die Corona-Einschränkungen nach und nach gelockert. Neben dem Besuch der Außengastronomie ist seit Montag auch wieder das Spielen in Casinos erlaubt.

 

Die Öffnung der Glücksspielstätten ist Teil einer Reihe von Erleichterungen für die Bewohner des Fürstentums. Dazu zählt die Erlaubnis für Gastronomiebetriebe, Gäste in ihren Außenbereichen zu bewirten. Voraussetzung ist, dass der Verzehr im Sitzen stattfindet und maximal sechs Personen an einem Tisch Platz nehmen.

 

Vielfältige Erleichterungen im Gastro- und Unterhaltungsbereich

Darüber hinaus sind auch in Innenräumen wieder Publikumsveranstaltungen legal, solange diese die Anzahl von 50 Personen nicht überschreiten. In Außenbereichen dürfen von nun an sogar 100 Menschen zusammenkommen. Auch bei den Events gilt, dass die Gäste im Sitzen teilnehmen müssen.

 

Neben Theatern und Kinos dürften sich die Betreiber von Spielcasinos über die Erleichterung freuen. Auch dort müssen die Spieler die strengen Hygiene- und Abstandsregeln beachten und stets eine Gesichtsmaske tragen, solange sie nicht an den Spieltischen oder -automaten sitzen.

 

Glücksspiel vor dem Neustart im Fürstentum

Damit dürfte das vor der Corona-Krise boomende Glücksspielgeschäft in Liechtenstein wieder an Fahrt gewinnen. Auch im Fürstentum waren die Betreiber von den landesweiten Schließungen ihrer Betriebe nicht ausgenommen.

Gegen Bau und Eröffnung neuer Glücksspielbetriebe wird im Fürstentum verstärkt Kritik laut. So wurden in dem kleinen Land innerhalb von nur vier Jahren fünf neue Spielcasinos genehmigt. Zudem sind derzeit fünf weitere Casinos in Planung. In dem Ort Schaan soll in den nächsten Wochen ein sechstes Casino seine Türen für Spieler öffnen. Kritiker befürchten, dass eine Art Las Vegas der Alpen entstehen könnte, da die Dichte an Spielautomaten schon jetzt größer als in dem US-Spielerparadies sei.

Zum neuen Hotspot der Casino-Aktivitäten könnte sich Liechtensteins Hauptort Vaduz entwickeln. Im Gegensatz zur Gemeinde Schaan, in der bereits Glücksspielbetriebe geöffnet haben, gibt es in Vaduz noch kein derartiges Angebot für Spieler.

 

Einem Bericht der Zeitung Liechtensteiner Vaterland zufolge könnte im Vaduzer Zentrum am Standort des ehemaligen Hotel Real ein erstes Casino entstehen. Ein entsprechendes Umnutzungsersuchen sei bereits beim Amt eingegangen. Ob und wann das neue Casino eröffnet, sei jedoch noch nicht bekannt.