, 20.05.2020

Auch in Spanien kommt es angesichts sinkender Covid-19-Fallzahlen in langsamen Schritten zu Corona-Lockerungen. Davon profitiert unter anderem der Lotteriebetrieb. In dieser Woche haben viele Verkaufsstellen das erste Mal seit zwei Monaten wieder geöffnet und es finden wieder Ziehungen statt.

 

Lange Schlangen vor den Verkaufsstellen

 

Am 15. März wurde in Spanien der komplette Lotteriebetrieb eingestellt. Lotterielose konnten weder in den Verkaufsstellen noch online erworben werden. Sämtliche Ziehungen wurden gestoppt. An diesem Montag haben die ersten Verkaufsstellen nun wieder geöffnet, weitere folgten am Dienstag. Das Ambiente ähnelte dabei dem des Verkaufs der Lose für die berühmte Weihnachtslotterie El Gordo.

 

Miguel Ángel Zapata aus der in der Region Murcia gelegenen Stadt San Pedro del Pinatar erklärt:

Wir haben um 9:00 Uhr geöffnet und seit 8:30 Uhr haben die Leute bereits gewartet. Es gab eine Schlange für den Losverkauf, wie es sie sonst nur zu Weihnachten gibt.

Er habe seine Verkaufsstelle mit viel Freude geöffnet und sei nicht nur über die wartenden Käufer überrascht gewesen, sondern auch über die Verkaufszahlen bei den Online-Losen. Im Vergleich zum selben Tag des Vorjahres habe sich die Anzahl der verkauften Tickets verdoppelt.

 

Neben dem Verkauf der Lose erfolgt nun auch die Wiederaufnahme der Ziehungen [Seite auf Spanisch], allen voran die der Euromillionen, die gestern erstmals wieder gezogen wurde. Ebenfalls in dieser Woche sollen die Ziehungen der Lotterie La Primitiva wieder starten.

„La Primitiva“ gehört zu den ältesten und beliebtesten Lotterien Spaniens. Sie wird ausschließlich von der staatlichen Glücksspielgesellschaft betrieben. Spieler wählen hierbei sechs aus insgesamt 49 Zahlen aus, womit sie dem Lotto 6 aus 49 gleichkommt. Die Ziehungen finden jeweils donnerstags und samstags statt.

Wie die staatliche Lotteriegesellschaft Sociedad Estatal de Loterías y Apuestas del Estado (SELAE) informiert, soll die ursprünglich für den 19. März vorgesehen Ziehung nun am morgigen Donnerstag, dem 21. Mai, stattfinden. Die Ziehungen der weiteren Lotterien sind ab der nächsten Woche geplant.

 

Unter den Menschen, die in langen Schlangen vor den Verkaufsstellen stehen, dürften jedoch nicht nur jene sein, die Lose kaufen wollen. Auch Gewinnauszahlungen waren gestoppt worden. Viele, die während der vergangenen zwei Monate ihr Gewinnerlos gehütet haben, wollen sich daher nun ihre Gewinne auszahlen lassen.