Samstag, 03. Dezember 2022

Lotto Brandenburg fahndet nach Millionengewinner

Person mit Fragezeichen, unbekannt Lotto Brandenburg sucht nach dem unbekannten Millionengewinner. (Bild: Pixabay)

+++ UPDATE +++ Gewinner gefunden!

Am 2. August fand die Suche nach dem Gewinner ein glückliches Ende. Nach Angaben von Lotto Brandenburg hat sich der Gewinner, ein Lottospieler aus Potsdam, inzwischen gemeldet.

+++ UPDATE ENDE +++

Die Landeslotteriegesellschaft Lotto Brandenburg sucht derzeit nach einem mehrfachen Millionengewinner. Einem Spieler oder einer Spielerein aus dem Bundesland sei es am 18. Juni 2022 gelungen, den Jackpot in Höhe von über 23 Mio. EUR zu knacken. Gemeldet habe sich die Person bislang jedoch noch nicht.

Daher wolle Lotto Brandenburg nichts unversucht lassen, um den Gewinner oder die Gewinnerin zu finden und den Betrag zuzustellen. In ihrer Pressemeldung vom vergangenen Freitag erklärte die Lottogesellschaft:

„Deshalb sind alle Potsdamer*innen aber auch Gäste der Landeshauptstadt gebeten, sich zu erinnern, ob noch eine ungeprüfte Spielquittung in ihren Taschen, im Sammelbecher einer Küche, auf Schreibtischen oder in der Hosentasche schlummern könnte. Gerade nach der ersten Urlaubsphase geraten die Glücksscheine auch einmal ins Hintertreffen.“

Der Gewinnschein sei in einem Lotto-Shop in der Landeshauptstadt Potsdam abgegeben worden. Bei den Gewinnzahlen habe es sich um die Ziffern 18, 23, 26, 37, 45, 46 und die Superzahl 2 gehandelt.

Prüfen könne jeder Spieler seine Quittung anhand der auf ihr befindlichen dreizehnstelligen Spielauftragsnummer. Diese könne anonym auf der Homepage von Lotto Brandenburg im „Gewinncheck“ eingegeben werde.

Historischer EuroMillionen-Jackpot nicht geknackt

Einen noch höheren Jackpot als den in Potsdam geknackten hält bei der kommenden Dienstags-Ziehung die Lotterie EuroMillionen bereit. Bereits am vergangenen Freitag war der Gewinntopf auf 230 Mio. EUR angestiegen. Allerdings war es keinem Spieler gelungen, die Gewinnzahlen des ersten Gewinnranges richtig zu tippen.

Daher geht es am kommenden Dienstag nun erneut um 230 Mio. EUR. So erklärte beispielsweise die Lottogesellschaft Österreichische Lotterien:

„Am kommenden Dienstag erhöht sich der Europot nicht mehr, und es geht neuerlich um exakt 230 Millionen Euro für die „5 plus 2 Richtigen“. Das heißt: Die Gewinnsumme, die für den ersten Rang bis zum Dienstag eingespielt wird, wird also nicht zu den 230 Millionen Euro hinzugerechnet, sondern fließt zur Gänze in den zweiten Gewinnrang, der damit wiederum um die 15 Millionen Euro oder mehr schwer sein wird.“

Gebe es am Dienstag erneut keine „5 plus 2 Richtigen“, bleibe der Jackpot bis zum 22. Juli auf dieser Höhe bestehen. Danach jedoch würden auch die 230 Mio. EUR dem zweiten Gewinnrang zugeschlagen.

Somit könnten dann auch jene Spieler mit rekordverdächtigen Gewinnen rechnen, die nur „5 plus 1 Richtige“ tippen.