Donnerstag, 11. August 2022

230 Mio. Euro: Euro­Millionen lockt mit Rekord-Jackpot

EuroMillionen Moderatorin Martina Kaiser Bei den EuroMillionen winkt ein hoher Millionen-Jackpot (Bild: ORF)

Am vergangenen Dienstag wurde der Jackpot der Lotterie EuroMillionen zum wiederholten Male nicht geknackt. In der Ziehung am kommenden Freitag wartet deshalb ein Rekord-Jackpot in Höhe von 230 Mio. Euro auf die Spieler.

Größter Lottogewinn Europas

Der nun im Topf der EuroMillionen liegende Betrag ist der höchste Jackpot in der Geschichte der Lotterie. Zugleich markieren die 230 Mio. Euro den größten Lottogewinn, der in Europa jemals ausgespielt wurde.

Mitveranstalter Österreichische Lotterien teilte am Mittwoch mit:

Da es bei EuroMillionen erneut in keinem der teilnehmenden neun Länder einen Wettschein mit den „5 plus 2 Richtigen“ gegeben hat, geht es bei der nächsten Ziehung um eine Summe, die es bisher noch bei keinem Glücksspiel in Europa gegeben hat. Mehr als 215 Millionen Euro bleiben im Topf, und somit geht es am Freitag um exakt 230 Millionen Euro.

Doch auch Spieler, die nicht die „5 plus 2 Richtigen“ auf ihrem Schein hätten, profitierten von dem Jackpot. Wer das Glück habe, auf seinem Lottoschein mit „5 plus 1 Richtige“ den zweiten Gewinnrang erzielt zu haben, könne sich bei den kommenden Ziehungen ebenfalls über mehr Geld freuen.

Auch die zweite Gewinnklasse profitiert

Grund dafür sei, dass die Gelder, die über das EuroMillionen-Limit von 230 Mio. Euro hinausgingen, automatisch in den zweiten Gewinnrang fließen. Sollte am Freitag kein Los den Jackpot knacken, profitierten somit alle Spieler in der zweithöchsten Gewinnklasse.

Erst vor wenigen Wochen machte ein britisches Ehepaar Schlagzeilen, das bei den EuroMillionen über 215 Mio. Euro gewann. Nach dem Rekordgewinn entschlossen sich Joe und Jess Thwaite, mit ihrem millionenschweren Geldsegen an die Öffentlichkeit zu gehen und ihre Anonymität aufzugeben. Trotz des plötzlichen Reichtums zeigte sich das Ehepaar bescheiden: Ihre erste Anschaffung war ein gebrauchter Volvo.

Da Deutschland nicht Mitglied des EuroMillionen-Lottoverbunds ist, können hierzulande Spieler nicht offiziell am Lotto-Fieber rund um den Rekord-Jackpot teilhaben. Veranstaltet wird die Lotterie in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, der Schweiz und Spanien.

Lottospieler aus diesen Ländern haben am Freitag die Aussicht auf den dreistelligen Millionengewinn. Deutsche Spieler hingegen müssen auf Online-Anbieter ausweichen, um bei der Jagd nach der Millionensumme dabei sein zu können. Unabhängig vom Standort haben die Spieler bis Freitag um 18.30 Uhr Zeit, sich einen Lottoschein zu kaufen und vom Millionensegen zu träumen.