, 02.08.2020

Eine Rentnerin aus dem Erzgebirge hat bei der PS-Lotterie des Ostdeutschen Sparkassenverbandes einen Autogutschein im Wert von 29.000 Euro gewonnen. Wie der MDR Sachsen in dieser Woche berichtet hat, habe der Gewinn jedoch einen Haken: Die 84-Jährige habe überhaupt keinen Führerschein.

Die Teilnahme an der PS-Lotterie der Sparkasse ist über Lose möglich, die in Geschäftsstellen in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt verkauft werden. Ein Los kostet fünf Euro. Hiervon werden vier Euro auf dem Konto des Spielers angespart. Für einen Einsatz von einem Euro können Loskäufer an 12 Monatsauslosungen und an drei Sonderauslosungen im Jahr teilnehmen.

Mit Sonderziehung zum Erfolg

 

Laut Informationen der Freien Presse habe sich die Seniorin bei der Übergabe des Autogutscheines dennoch gefreut. Gegenüber der Zeitung habe sich die dreifache Mutter und vierfache Großmutter überrascht über den Gewinn in der Sonderziehung gezeigt, welcher ihr in einer Schönheider Sparkassenfiliale übergeben worden sei:

„Ich habe noch nie etwas gewonnen. Deshalb habe ich immer gedacht, dass ich auch irgendwann mal dran sein muss. Ich konnte es gar nicht glauben und war überwältigt.“

Die Nachricht von ihrem Lotto-Gewinn habe sie nicht selbst erhalten. Weil sie kein Telefon habe, sei ihre Tochter die Überbringerin der frohen Botschaft gewesen. Diese war zuvor von der Sparkasse informiert worden.

 

Was die Großmutter nun mit dem Autogutschein vorhabe, sei noch offen. Einen Fahrschulabschluss ziehe sie jedoch nicht in Betracht.

 

103-Jährige gewinnt Auto bei der Sparkassen-Lotterie

 

Über den Gewinn eines Autos konnte sich im Sommer 2018 auch eine 103-Jährige aus dem Ruhrgebiet freuen. Auch sie hatte an der Sparkassen-Lotterie teilgenommen und für einen Monatsbeitrag von 2,40 Euro einen „VW Cross Up“ gewonnen.

 

Nach Angaben der Bild-Zeitung habe auch sie keinen Führerschein gehabt. Die Rentnerin sei stolz darauf gewesen, ihr gesamtes Leben von anderen gefahren worden zu sein. Ihren Lotto-Gewinn habe sie daher an ihre 43-Jährige Enkelin verschenkt. Der Beifahrersitz bliebe allerdings für die Großmutter reserviert.

Similar Guides On This Topic