Dienstag, 28. Juni 2022

Update: Matratzen-Tycoon verliert höchste Sportwette aller Zeiten

|Houston Astros Spieler|

+++ UPDATE +++

Beinahe hätte der US-amerikanische Möbel-Tycoon Jim McIngvale, alias „Mattress Mack”, die höchste Sportwette aller Zeiten gewonnen. Insgesamt 3,5 Mio. USD hatte er auf einen Sieg der Houston Astros bei der diesjährigen Baseball World Series gesetzt. Im Falle des Gewinns hätten die Buchmacher William Hill und FanDuel dem Unternehmer eine Rekordsumme von 36 Mio. USD auszahlen müssen.

Doch obwohl auch die Buchmacher die Astros als Favoriten handelten, unterlagen diese schließlich mit einem bitteren 0 – 7 im gestrigen Spiel gegen Atlanta Braves. Damit verloren sie die Finalserie mit 2:4.  Während „Mattress Mack” sich sicherlich ärgern dürfte, den Rekord für den höchsten Sportwetten-Gewinn nicht gebrochen zu haben, dürfte er seinen Wetteinsatz längst wieder wettgemacht haben.

Dank seiner Werbeaktion rund um die Mega-Wette soll McIngvale Matratzen im Wert von mehreren Millionen Dollar verkauft haben. Wie jedes Jahr hatte er seinen Kunden versprochen, ihnen den Kaufpreis von Matratzen im Wert von über 3.000 USD zurückzuerstatten, sollten die Astros siegen. Der Sport-Business-Reporter Darren Rovell kommentierte diesbezüglich auf Twitter:

Für alle, die sich bereit machen, Mattress Mack einen Loser zu nennen: Die Wahrheit ist, er hat dank der Braves viel gewonnen. Er hat 3.25 Mio. Wetteinsatz verloren, aber die Leute dazu gebracht, Matratzen im Wert von 25 Mio. USD zu kaufen. Bei einer Gewinnspanne von 40 bis 60 % hat er nach Abzug aller Kosten vermutlich immer noch 6 bis 8 Mio. USD Profit gemacht.

+++ UPDATE ENDE +++

Der US-amerikanische Unternehmer Jim McIngvale hat aufgrund wahnwitzig hoher Sportwetten internationale Bekanntheit erlangt. Jetzt könnte der millionenschwere Möbel-Tycoon, der auch unter dem Spitznamen „Mattress Mack” bekannt ist,  den Rekord für den größten Wettgewinn aller Zeiten knacken. Wie die New York Post berichtet [Seite auf Englisch], erwarteten ihn 36 Mio. USD, sollte sein Tipp auf den Sieger der Baseball World Series 2021 korrekt sein.

Abgegeben habe er die Wette bei seinem Stamm-Buchmacher William Hill. Bei Quoten von 12,0 habe er insgesamt 3 Mio. USD darauf gesetzt, dass sein Heimat-Team Houston Astros der diesjährige Sieger sein wird. Das Team muss sich in sieben Spielen gegen Atlanta Braves behaupten.

Houston Astros mehrheitlich als Favorit gesehen

Aktuell variieren die Quoten auf den Sieger von Buchmacher zu Buchmacher. Bei DraftKings liegen die Quoten auf einen Sieg der Astros bei 2,1. Mit Quoten von 1,77 sind hier die Braves leichter Favorit. FanDuel hingegen handelt die Astros mit Quoten von 1,74 als Favoriten bei Quoten von 2,16 für die Braves.

Auch William Hill sieht Housten Astros mit Quoten von 1,67 derzeit als Sieger des Events. Die Quoten für einen Braves-Sieg hingegen liegen bei 2,3. Sollten die Astros sich tatsächlich den Titel holen, wird William Hill die wohl größte Gewinnauszahlung seiner Geschichte machen müssen.

McIngvale bedankte sich bereits bei dem Buchmacher, dass dieser eine derart hohe Wette angenommen hat.

Hut ab vor William Hill, dass sie sich der Herausforderung stellen und eine so große Wette annehmen. Ich habe schon viele Wetten bei William Hill platziert, und sie sind immer hervorragend mit mir umgegangen. Der Ablauf ist immer fantastisch gewesen.

Caesars Entertainment, seit diesem Jahr Mutterkonzern von William Hill US, zeigte sich seinerseits erfreut über die ungewöhnlich hohe Wette. Der stellvertretende Vorsitzende des Glücksspiel-Giganten, Eric Hession, sagt gegenüber den Medien:

Dies ist eine Wette, die potenziell Geschichte schreiben wird, und eine, die wir überaus gern annehmen. Wir sind sehr stolz auf unsere flexiblen Limits in unseren Wettbüros und Sportwetten-Apps. Dieser Einsatz macht die Baseball-Saison sicherlich ein wenig spannender für uns und wir freuen uns zu sehen, wie es ausgehen wird.

Nicht die erste Millionenwette

Für den Unternehmer, dessen Hauptgeschäft aus dem Verkauf von Matratzen besteht, ist dies nicht der erste Wetteinsatz in Millionenhöhe. Das Wetten auf die World Series hat McIngvale Berichten zufolge zu einer jährlichen Tradition gemacht. Gleichzeitig nutze er seine Leidenschaft für das Wetten auch als Werbeaktion für seine Geschäfte.

So verspreche er Kunden auch in diesem Jahr, ihnen den Kaufpreis einer Auswahl von Matratzen im Wert von 3.000 USD oder mehr zurückzuerstatten. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass die Astros gewinnen. Von seinem 36 Mio. USD schweren Wettgewinn dürften also viele Tausend seinen Kunden zugutekommen.

McIngvale macht immer wieder mit hohen Sportwetten auf sich aufmerksam. Im Februar dieses Jahres setzte er 3,45 Mio. USD darauf, dass Tampa Bay Buccaneers den Super Bowl mit mehr als 3,5 Punkten gewinnen würden.

McIngvale behielt Recht mit seinem Tipp: Die Kansas City Chiefs wurden mit 31 – 9 geschlagen. Sein Wettgewinn von zusätzlichen 2,72 Mio. USD sorgte international für Schlagzeilen.