Sonntag, 02. Oktober 2022

Mehrere Hochgewinne bundesweit: Deutschland im Lottoglück

Kugeln mit Zahlen Sechs- bis siebenstellige Gewinne gehen an Lottospieler mehrerer Bundesländer. (Bild: pixabay.com)

Die Lottoziehungen am vergangenen Wochenende haben bundesweit mehreren Spielern Hochgewinne gebracht. Sechs- bis siebenstellige Beträge gingen an Lottospieler in Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Thüringen, berichtete das Branchenportal ISA-Guide am Montag.

Zwei Hochgewinne gehen nach Baden-Württemberg

Sechs Richtige tippte ein Spieler aus Baden-Württemberg aus dem Raum Pforzheim bei der Lottoziehung 6aus49 am Samstag. Da er deutschlandweit der einzige Tipper war, der auf die richtigen Zahlen gesetzt hatte, konnte er sich über eine Auszahlung von exakt 2.279.163 Euro freuen.

Für den Jackpot in der Gewinnklasse eins reichte es allerdings nicht, da der Spieler nicht auf die richtige Superzahl gesetzt hatte. In der heutigen Dienstagsziehung können die Tipper daher noch immer auf eine Auszahlung von 6 Mio. Euro hoffen.

2022 schon zwölf Lottomillionäre in Baden-Württemberg

Das Bundesland hat in diesem Jahr die meisten Lottokönige hervorgebracht. Damit knüpft Baden-Württemberg an die Erfolgsserie des vergangenen Jahres an. 2021 konnten sich 39 Spielerinnen und Spieler über siebenstellige Gewinne freuen.

Einen weiteren Hochgewinn generierte ein Spieler aus Stuttgart in der Ziehung am vergangenen Freitag bei der Zahlenlotterie KENO. Der Tipper setzte auf die neun richtigen Zahlen, die ihm einen Gewinn von 500.000 Euro einbrachten.

Lotto-Millionen im hohen Norden

Gleich zwei Gewinne in Millionenhöhe gingen an diesem Wochenende ins nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein. Ein Spieler aus Nordfriesland hatte Glück mit seinem BINGO!-Los, das ihm einen 3-fach-BINGO! bescherte. Da es sieben Wochen lang niemandem gelang, einen Haupttreffer zu landen, hatten sich 2.083.209 Euro im Jackpot angesammelt.

Ein weiterer Millionengewinn ging in den Kreis Storman bei Hamburg. Ein Spieler investierte in einen Tipp in der Zusatzlotterie Spiel 77, der ihm den Jackpot in Höhe von 2.977.777 Euro brachte.

Mehrere Monate lang gab es keine siebenstelligen Hochgewinne in Schleswig-Holstein. Der letzte Gewinn von 11,9 Mio. Euro wurde Ende April beim Lotto-Klassiker 6aus49 ausgeschüttet.

Thüringer gewinnt 100.000 Euro bei Sonderauslosung

Spieler aus Thüringen, die bei den regulären Ziehungen in den Lotterien LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO und TOTO in der Zeit vom 12.09. bis 18.09.2022 keine Gewinne erzielen konnten, erhielten die Möglichkeit, an der Sonderauslosung teilzunehmen.

Ein Spieler aus Sondershausen im Landkreis Kyffhäuserkreis in Nordthüringen nutzte diese Chance und gab seinen Spielschein in einer Annahmestelle ab. Bei der Ziehung am Montag wurde in der Suhler Lottozentrale seine Spielauftragsnummer gezogen, die ihm eine Auszahlung von 100.000 Euro einbrachte.

Jochen Staschewski, Geschäftsführer der Thüringer Staatslotterie, kommentierte:

Ich freue mich besonders, dass wir in dieser schweren Zeit unseren treuen Kunden 101 Zusatzgewinne anbieten konnten. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Natürlich drücke ich all unseren Kunden auch weiterhin die Daumen.

Die übrigen Spielteilnehmer der Sonderauslosung gingen nicht gänzlich leer aus. Weitere 100 Gewinne von je 1.000 Euro werden unter den Thüringer Lottospielern verteilt.

Hinweis: Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.