, 01.03.2018

Smartphone

Smartphones werden von immer mehr Menschen benutzt. (Bild: zdf.de)

Eine Untersuchung der britischen Telekommunikationsfirma Textlocal hat ergeben, dass mobiles Glücksspiel ein immer wichtiger Faktor auf dem Markt wird. Spieler, und damit konsequenterweise auch Anbieter, bedienen sich immer mehr mobiler Endgeräte, um Casinospiele anzubieten oder zu nutzen. So gaben 30 % aller befragten Briten an, ihr Smartphone zum Spielen zu gebrauchen.

 

Auf die Gesamtbevölkerung übertragen, kann schätzungsweise davon ausgegangen werden, dass rund 4 Millionen Menschen in Großbritannien regelmäßig über ihr Smartphone spielen. Jedes Jahr kann zudem mit einem Zuwachs mobiler Nutzer in Höhe von 10 % gerechnet werden. Der aktuelle Quartalsbericht der UK Gambling Commission bestätigt den Trend zum Mobilgerät. 51 % aller Spieler der Insel haben Ende 2017 ein Smartphone oder Tablet für ihre Wetten benutzt. Dabei handelt es sich um einen Anstieg von rund 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Und auch in Deutschland werden Spiele über Handys immer beliebter.

 

Smartphones sind der Markt der Zukunft

Angesichts der steigenden Zahl der sich im Umlauf befindlichen Smartphones – im Vereinigten Königreich sollen es rund 80 Millionen sein – hat das mobile Glücksspiel enormes Potenzial.

Einer Untersuchung zufolge, schauen Nutzer im Schnitt 150 Mal am Tag auf ihr Handy und halten sich 16 Stunden am Tag in unmittelbarer Nähe zu diesem auf. Wie Ofcom, die britische Telekommunikationsbehörde berichtet, werden 90 % aller Textnachrichten wie SMS oder Chatbenachrichtigungen in der Regel innerhalb von drei Minuten nach Erhalt vom Empfänger gelesen.

Textlocal hat nun ermittelt, dass ca. 30 % aller Smartphone-Nutzer ihre Geräte auch für mobiles Glücksspiel nutzen. Experten gehen für die Zukunft sogar noch von einem weiteren Anstieg aus. Die in Studien nachgewiesene fast permanente Verfügbarkeit von Mobilgeräten und die hohe Nutzungsdauer durch den Besitzer bieten Glücksspielanbietern wie Buchmachern und Online Casinos optimale Voraussetzungen. Die Verantwortlichen der Studie bewerten ihre Ergebnisse so:

„Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass die Technologie hinter Smartphones bereits jetzt die britische Glücksspiellandschaft prägt und diese auch in Zukunft weiter revolutionieren wird.“

Zauberwort „Customer Engagement“

Der Kontakt über Smartphones wird bereits jetzt von vielen Anbietern genutzt, um Kunden über die aktuellsten Angebote oder Quoten zu informieren oder andere Neuigkeiten in Echtzeit zu übermitteln. Das Stichwort „Customer Engagement“, also der Aufbau einer engen Kundenbeziehung unter dauerhafter Kundenbindung dank anhaltendem Einsatz seitens des Kunden für eine Marke, mit der er sich identifiziert, ist hier ausschlaggebend für den Erfolg vieler Firmen. Zum Engagement der Nutzer zählt unter anderem auch ihre Aktivität in den sozialen Medien, darunter Facebook, Twitter, Instagram und Google+. Die UK Gambling Commission fand heraus, dass letztes Jahr 26 % aller Spieler ihrem Anbieter in sozialen Netzwerken gefolgt sind. Dabei handelt es sich jedoch um einen Rückgang von rund 6 % im Vergleich zum Jahr 2016.

 

Welche Möglichkeiten der mobile Markt darüber hinaus bietet, zeigt eine weitere Zahl aus den Ergebnissen der Studie von Textlocal. Demzufolge werden dieses Jahr rund 3,5 Millionen glücksspielende Briten zugestimmt haben, mindestens eine mobile Benachrichtigung ihres jeweiligen Anbieters pro Monat zu erhalten.

 

Laptop und Computer verlieren den Anschluss

Wie die UK Gambling Commission feststellte, spielt die Mehrheit aller Casinospieler zwar traditionell über ihren Computer oder Laptop, der Anteil in Höhe von 50 % der Laptopnutzer sinkt jedoch. Noch vor zwei Jahren lag der Wert bei 60 %. Die PC-Nutzung liegt mit 33 % auf Rang 3 und damit noch hinter Smartphones und Tablets.

 

Handy-Games in Deutschland immer beliebter

Auch in Deutschland sind Smartphonebesitzer geneigt, ihr Gerät zum Spielen zu nutzen. Zwar machen nicht-glücksspielbezogene Spiele, bei denen es beispielsweise um Geschick oder Wissen geht, dabei den Großteil der gewählten Titel aus, doch über soziale Netzwerke können mittlerweile auch kostenlos Casinospiele genutzt werden, darunter unter anderem eine neue Pokervariante im Facebook Messenger.

 

Wie eine Studie von game, dem Verband der deutschen Gamesbranche in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen YouGov ergeben hat, nutzen rund 7 Millionen Deutsche mittlerweile ihr Smartphone zum Spielen. Dabei greifen sie auf Messenger und Nachrichtendienste wie Telegram oder das Chatangebot von Apple zurück.

Similar Guides On This Topic