Samstag, 01. Oktober 2022

Hard Rock erobert Glücksspielmetropole Las Vegas

Las Vegas Strip Neue Casinos könnten bald das Stadtbild von Las Vegas verändern. (Bild: flickr.com, Tim Shields)

Am berühmten Strip der Glücksspielmetropole Las Vegas, Nevada, könnten bald Veränderungen bevorstehen. Hard Rock International (HRI) hat diese Woche angekündigt [Seite auf Englisch], das Mirage Hotel & Casino erwerben und in ein „brandneues Resort“ umgestalten zu wollen. Zudem kündigten Station Casinos ein neues Projekt in der Nähe der Innenstadt von Las Vegas an.

Hard-Rock-Gitarre leuchtet am Strip

Las Vegas Strip

Hard Rock plant einen Hotel-Turm in Gitarrenform in Las Vegas. (Bild: Hard Rock International)

Auch Betreiber MGM Resorts hat diese Woche bekanntgegeben, das Mirage Hotel & Casino für 1,075 Mrd. USD (950 Mio. Euro) an Hard Rock International zu verkaufen. Dieser Schritt werde den in Florida ansässigen Glücksspiel-Konzern erstmals an den Strip bringen.

Wie das Las Vegas Review-Journal berichtete, wolle Hardrock das Mirage zu einem „brandneuen Resort“ umgestalten. Das Mirage solle nicht nur in Hard Rock umbenannt werden, künftig werde auch ein neuer Hotelturm in Gitarrenform das Stadtbild prägen.

Dies dürfte jedoch auch bedeuten, dass andere Attraktionen wie der künstliche Vulkan, der Secret Garden und Dolphin Habitat verschwinden werden. Laut dem Vorsitzenden von Hard Rock, Jim Allen, solle etwas Neues geschaffen werden.

Einfach nur etwas zu kaufen und die Marke Hard Rock darauf zu setzen, war nie eine Option.

Für die Native Americans stelle der Deal einen Meilenstein dar, so Allen weiter. Der Seminole Tribe werde das erste Stammesunternehmen sein, das den Glücksspielmarkt am Strip betreten werde.

Station Casinos plant Projekt in Downtown Las Vegas

Gebäude, Palmen, Casino

Station Casinos plant ein neues Wildfire-Casino in Downtown, Las Vegas. (Bild: wildfirecasinos.com)

Nicht nur Hard Rock investiert in den wachsenden Glücksspielmarkt in Sin City. Auch Station Casinos, der Betreiber der auf die einheimische Bevölkerung ausgerichteten Wildfire-Casino-Kette, soll ein neues Projekt in Planung haben.

Der Spatenstich, der den Bau des einstöckigen Wildfire Casinos auf einem fünf Hektar großen Grundstücks in der Freemont Street markieren soll, werde Anfang 2022 erfolgen. 750 Mio. USD wolle Station in sein neues Casino investieren.

Lorenzo Fertitta, der stellvertretende Vorsitzende von Red Rock Resorts, der Muttergesellschaft von Station, kommentierte während einer Telefonkonferenz mit Analysten vergangenen Monat:

Wie Sie sehen können, befinden wir uns gerade im Entwicklungsmodus.

Red Rock sei zudem im Besitz weiterer Grundstücke, weiß das Las Vegas Review-Journal zu berichten. Nach Angabe Fertittas wolle das Unternehmen sein Portfolio weiter ausbauen und seine Präsenz in Las Vegas verdoppeln.