Donnerstag, 06. Oktober 2022

Nevada-Casinos feiern neunten Monat mit Milliarden­umsatz in Folge

Skyline Las Vegas am Abend Besonders die Casinos in Las Vegas legten zu (Bild: Pixabay)

Das Glücksspiel befindet sich in den USA weiterhin auf einem wirtschaftlichen Höhenflug. Davon profitiert insbesondere Nevada mit seinem Spielerparadies Las Vegas. Kurz vor dem Jahreswechsel verkündete die Glücksspielaufsicht, dass die Casinos des Bundesstaates im November zum neunten Mal in Folge einen Milliardenumsatz erzielten.

Aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten geht hervor, dass die Casinos im vorletzten Monat des Jahres Einnahmen von insgesamt 1,32 Mrd. USD verzeichnen konnten. Damit sei das schon sehr gute Ergebnis vom Oktober 2021 um rund 100 Mio. USD getoppt worden. Im Vergleich zum Vorjahr sei damit eine Steigerung von 71,4 % erzielt worden.

Sportwetten treiben das Wachstum

Zu den Treibern der Entwicklung zählten neben der nachhaltigen Erholung des terrestrischen Casino-Geschäfts Sportwetten. Dabei sei es insbesondere der Online-Bereich, der neue Rekordmarken setze. Michael Lawton, Analyst bei der Glücksspielaufsicht, erklärte:

Die anhaltende Akzeptanz mobiler Sportwetten durch die Kunden ist der Grund für diese Ergebnisse. In diesem Monat wurde die höchste monatliche Gesamtsumme an mobilen (Wetten) verzeichnet, seit die Behörde im Januar 2020 mit der Erfassung dieser Wetten begonnen hat.

Der Erfolg spiegele sich jedoch auch in allen anderen Bereichen der über 400 in Nevada lizenzierten Casinos wider. Dabei zeige sich der Markt in Las Vegas mit einem Plus von knapp 116 % gegenüber November 2020 besonders stark.

Knapp an neuem Umsatzrekord vorbei

Nach Auskunft der Behörde habe nicht viel gefehlt, um einen neuen Monatsrekord aufzustellen. Dieser war erst im vergangenen Juli gesetzt worden, als Nevadas Casino-Branche 1,36 Mrd. USD generierte.

Allerdings könne die Glücksspielwirtschaft einen anderen Rekord feiern. So seien Umsätze von einer Milliarde und mehr noch nie neun Monate in Folge erzielt worden. Die bisherige Rekordzahl von acht Monaten habe bereits seit rund 15 Jahren Bestand gehabt: Sie sei im Zeitraum von Oktober 2006 bis Mai 2007 aufgestellt worden.

Wie lange die Erfolgsphase anhalte, sei laut Lawton nicht sicher. Die ein Dreivierteljahr lang andauernde Glückssträhne ließe bei vielen ein Gefühl der Normalität aufkommen. Dies sei jedoch nicht so, warnte der Analyst.

Die erneut steigenden Infektionszahlen hätten bereits zu Buchungsrückgängen geführt. Es sei derzeit nicht ersichtlich, wie sich die Corona-Situation in den kommenden Monaten auf das Glücksspielgeschäft in Nevada auswirken werde. Allerdings zeigten sich die Anbieter weiterhin optimistisch, dass der Aufwärtstrend auch zu Beginn des kommenden Jahres anhalten werde.