, February 19, 2019

Der österreichische Glücksspielkonzern Novomatic erhielt kürzlich vom Bundesministerium für Frauen, Familien und Jugend in Wien das Vollzertifikat „Audit berufundfamilie“ für seine Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Laut Dr. Klaus Niedl, dem Global HR Director von Novomatic, wolle Novomatic allen qualifizierten Mitarbeitern die gleiche Chance geben, sich im Unternehmen beruflich entwickeln zu können:

“Die Auszeichnung mit dem Vollzertifikat zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind und eine solide Basis für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen geschaffen haben. Als einer der größten Arbeitgeber in Niederösterreich sind wir stolz, dass unser gemeinsames Engagement nunmehr mit der Verleihung eines staatlichen Gütesiegels honoriert wird.“

Was wird bei dem Audit geprüft?

Im Rahmen des Audits wird eruiert, inwieweit ein Unternehmen seinen Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, Beruf und Familie zu vereinbaren. Weiterhin wird geprüft, ob betriebliche Maßnahmen ergriffen werden, um eine positive Work-Live-Balance zu schaffen oder ob die Möglichkeit geboten wird, dass sich Mitarbeiter um pflegebedürftige Angehörige kümmern können.

 

Dr. Klaus Niedl, Juliane Bogner-Strauß, Denise Eisenberger, Yvonne Neuwirth

Novomatic erhält das Zertifikat vom Bundesministerium. (Bild: novomatic.com)

Beim Audit werden weiterhin Aspekte wie Arbeitszeit, Gehälter und geldwerte Leistungen, Organisation, Kommunikation innerhalb des Unternehmens, Personalentwicklung, Führung und Arbeitsort unter die Lupe genommen.

 

Neben der Prüfung des aktuellen Status des Unternehmens werden auch Maßnahmen erarbeitet, die Personalpolitik so anzupassen, dass sie den jeweiligen Lebensphasen der Mitarbeiter gerecht wird.

 

Dazu gehört unter anderem die Entwicklung effizienter Teilzeitmodelle, Optionen für Notfallbetreuungen der Kinder, flexible Home-Office Möglichkeiten oder auch die Unterstützung bei der Suche nach Plätzen in Kindergärten oder Pflegeeinrichtungen.

 

Novomatics Programme zur Unterstützung der Mitarbeiter

Nicht nur die Unterstützung der aktuell aktiven Mitarbeiter ist dem Konzern wichtig, sondern auch die Kollegen, die sich in Elternzeit befinden oder bereits pensioniert wurden, werden in die Unternehmenskultur integriert.

 

Zu diesem Zwecke entwickelte Novomatic drei Programme: „NOVOMoms & Dads“, „NOVOSilver Family“ und „NOVOSilver Talent Pool“.

 

NOVOSilver Family

 

Nach der Berentung oder Pensionierung reißt der Kontakt zum Unternehmen häufig ab. Der Novomatic Konzern wollte diesem Phänomen mit seinem Programm NOVOSilver Family entgegensteuern und pensionierte Mitarbeiter noch in die Unternehmenslandschaft einbinden.

 

Christine Neiss

NOVOMATIC will Pensionisten im Unternehmen halten. Bild: novomatic.com)

Federführend war die ehemalige Mitarbeiterin Christine Neiss, die das Netzwerk NOVOSilver Family im Jahre 2016 ins Leben rief.

 

Im Rahmen dieses Programms treffen sich ehemalige Kollegen in regelmäßigen Abständen, um Kontakt zu halten und gemeinsame Freizeitaktivitäten zu planen. Aktuell sind etwa 120 ehemalige Novomatic Mitarbeiter in das Programm eingebunden.

 

NOVOSilver Talent Pool

 

Die ehemaligen Mitarbeiter verfügen in der Regel über jahrelange Erfahrung in der Branche. Mit dem Talent Pool, einer Erweiterung des Programms NOVOSilver Family, will Novomatic auch berenteten Mitarbeitern anbieten, sich weiterhin auf freiwilliger Basis einzubringen, damit dem Unternehmen ihr wertvolles Wissen erhalten bleibt.

 

Mitunter kommt es auch in großen Konzernen wie Novomatic zu personellen Engpässen aufgrund von Krankheit, Elternzeit oder Urlaub. Hier können pensionierte Mitarbeiter ebenfalls einspringen.

 

Neiss sagte dazu:

„Wer in den Ruhestand geht, ist meist im Herzen immer noch mit dem Unternehmen verbunden, deshalb bietet uns dieses Konzept die einzigartige Möglichkeit, auf freiwilliger Basis auch weiterhin mit NOVOMATIC in Verbindung zu bleiben. Durch diese Initiative wird sichergestellt, dass die Erfahrungen ehemaliger Mitarbeiter für das Unternehmen erhalten bleiben und der nächsten Generation weitergegeben werden.“

Dr. Klaus Niedl unterstützt die Initiative und kommentierte, dass jeder engagierte Mitarbeiter, der in Pension gehe, ein Verlust für das Unternehmen sei. Diesen Menschen wolle er mit dem Pilotprojekt NOVOSilver Talent Pool, das im Jahre 2019 an den Start gehen soll, ein innovatives Angebot machen, um weiter für das Unternehmen tätig zu sein.

 

NOVOMoms & Dads

 

Junge Eltern, die sich längere Zeit der Erziehung des Nachwuchses widmen, tun sich mitunter schwer, sich wieder an die Anforderungen des Arbeitslebens zu gewöhnen. Es kommt auch vor, dass Mitarbeiter, die aus ihrer Elternzeit wieder ins Unternehmen zurückkehren, einige wichtige Änderungen nicht mitbekommen haben, was die Wiedereingliederung in den beruflichen Alltag zusätzlich erschwert.

 

Mit Novomatics Programm „NOVOMoms & Dads“, das im April 2018 ins Leben gerufen wurde, will das Unternehmen an den Erfolg von „NOVOSilver Family“ anknüpfen und auch den Kontakt zu seinen Mitarbeitern in Elternzeit aufrechterhalten.

 

Mutter und Kind

NOVOMoms & Dads erleichtert die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf. (Bild: pixabay.com)

Mütter und Väter, die sich in Elternzeit befinden, sollen im Rahmen dieses Programms mit dem Unternehmen weiter in Kontakt bleiben, um Informationen über die wichtigsten Neuerungen zu erhalten. Außerdem können sie so neue Kollegen kennen lernen.

 

Drei- bis viermal im Jahr finden Treffen in ungezwungener Atmosphäre statt. Dabei ist es erwünscht, dass die Eltern ihren Nachwuchs auch mitbringen, denn für die Unterhaltung der Kinder ist ebenso gesorgt. Weiterhin gibt es auch ein Programm für Eltern. So gab es bei einem Treffen im September 2018 einen Erste-Hilfe-Kurs für Neugeborene und Kleinkinder.

 

Die Initiativen von Novomatic zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie konnten bereits erste Erfolge verzeichnen, denn der Glücksspielkonzern gehört laut dem aktuellen TREND-Ranking zu den 300 besten Arbeitgebern in Österreich.