Dienstag, 28. Juni 2022

Spielerschutz mit KI: Online-Lotto-Betreiber Zeal Network kooperiert mit Mindway AI

Roboter Zeigefinger an der Schläfe Künstliche Intelligenz KI AI Online-Lotto-Betreiber Zeal Network implementiert KI-Technologie für verbesserten Spielerschutz (Bild: Shutterstock)

Der Hamburger Online-Lotto-Betreiber Zeal Network erhöht seinen Spielerschutz durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Hierzu kooperiert Zeal mit dem dänischen Tech-Unternehmen Mindway AI. Das von der Universität Aarhus ausgelagerte KI-Unternehmen stelle Zeal insbesondere seinen sogenannten „GameScanner“ zur Verfügung, erklärt Zeal in seiner Pressemeldung vom Mittwoch.

Bei GameScanner handele es sich um eine vollautomatisierte Technologie zur Identifizierung problematischen Spielverhaltens. Der nach Zeals Wortwahl „virtuelle Psychologe“ lasse sich auf alle Formen des Online-Glücksspiels anwenden und sei das erste auf pathologisches Glücksspiel spezialisierte Produkt am Markt.

Für Zeal sei der GameScanner die ideale Ergänzung zu den bestehenden Spielerschutz-Maßnahmen auf den Online-Portalen Lotto24 und Tipp24.

Der GameScanner ist eines von drei Spielerschutz-Produkten von Mindway AI. Nach Angabe des Unternehmens gelinge es der KI-Technologie 88 % aller Fälle problematischen Online-Glücksspiels zu erkennen. Harmloses Spielverhalten werde in 99 % der Fälle korrekt identifiziert.

Ein weiteres Spielerschutz-Produkt des Unternehmens ist „Gamalyze“. Hierbei handelt es sich um einen Selbsttest im Spielformat. Nutzer müssen bei diesem „Spiel“ virtuelle Karten umdrehen, die jeweils einen Gewinn oder Verlust darstellen. Insgesamt gibt es 80 Karten. Die Technologie bewertet dabei das Spiel- und Risikoverhalten der Nutzer.

Das dritte von Mindway AI entwickelte Produkt ist der „GameChanger“. Auch hierbei handelt es sich um eine Art Spiel. Nutzern werden gleichzeitig Glücksspiel-Bilder und Nicht-Glücksspiel-Bilder angezeigt. Die Aufgabe besteht darin, so schnell wie möglich auf die Nicht-Glücksspiel-Bilder zu klicken.

Spielerschutz auch beim Lotto unerlässlich

Wie Mindway AI im Rahmen der neuen Kooperation mit Zeal erläutert, zählten Lottospiele grundsätzlich zu den weniger riskanten Glücksspielen in Bezug auf eine mögliche Spielsucht. Dennoch sei es unerlässlich, auch beim Lotto die möglichen Risiken einzudämmen und gefährdete Spieler zu schützen. Das Unternehmen freue sich daher, dass Zeal sich für sein Produkt entschieden habe.

Auch der Zeal-Vorstandsvorsitzende Helmut Becker halte die Ausweitung der Spielerschutz-Maßnahmen für sinnvoll und notwendig.

Für uns als Anbieter von Online-Lotterien stehen der Schutz unserer Spieler:innen sowie die Glücksspielsuchtprävention an erster Stelle. Aus diesem Grund ist es für uns auch unabhängig von gesetzlichen Vorgaben selbstverständlich, erprobte Technologien und Methoden zum Schutz von Spieler:innen einzusetzen.“

Mit Mindway AI und dem GameScanner habe Zeal einen hochspezialisierten Partner und ein hervorragendes Spielerschutz-Tool gefunden. Die innovative KI-Technologie basiere auf wissenschaftlichen Aspekten aus Psychologie und Neurowissenschaft und garantiere den Online-Lotto-Spielern künftig ein noch sichereres Spielerlebnis, so Becker abschließend.