Sonntag, 02. Oktober 2022

Online Mahjong wird auf dem Glücksspielmarkt immer beliebter

Mahjong online|

Mahjong online

Das beliebte asiatische Spiel Mahjong wird auch online immer gefragter. (Bildquelle: Mahjong.Club.com)

Die G2E Asia wurde am vergangenen Dienstag, den 5. Juni, in Macau, dem Zentrum für asiatische Spiele und Unterhaltung, eröffnet und zieht Tausende von Interessenten an. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 15.000 Besuchern. Besonders das Spiel Online Mahjong stieß auf großes Interesse.

Glücksspiele erfreuen sich in Asien großer Beliebtheit. Aber die Art von Spielen, die im fernen Osten geschätzt werden, haben für die Menschen in Europa und in den Vereinigten Staaten etwas Geheimnisvolles.

Marc Dannenberg, Besitzer und CEO von MahjongClub.com, hat eine große Leidenschaft für Mahjong. Er möchte mit seinem Online Angebot das beliebte asiatische Spiel zum Spielen um echtes Geld weltweit auf seiner neuen Webseite zugänglich machen.

Er sagt:

„Ich bin mit Mahjong schon sehr lange vertraut, denn meine Mutter hat oft mit ihren Freunden gespielt. Das Klicken der Spielsteine hat mich nachts oft wachgehalten. Ich habe mich in die Idee verliebt, Mahjong online so berühmt zu machen, wie es bereits im echten Leben ist.“

Mahjong ist ein Spiel, das auf der ganzen Welt bereits unzählige Fans hat. In Asien gibt es Regionen, in denen das Spiel stark mit der Kultur verwurzelt ist und sogar als nationaler Sport gilt, bei dem auch Wettkämpfe ausgetragen werden.

Dannenberg erklärt weiterhin, dass bei seinen Unternehmungen, das Spiel online verfügbar zu machen, insbesondere China, Macao, Honkong, Australien und Japan im Fokus stünden. In diesen Gebieten sei Mahjong eine gute Gelegenheit, Familien und Freunde zusammenzubringen.

Große Unterschiede bei den Spielregeln

Da es sich um ein Spiel handle, bei dem um Geld gespielt werde, sei Online Mahjong unbedingt wettbewerbsfähig. Allerdings variiere die Art und Weise der Spielabläufe von Region zu Region gewaltig. Das müssten Partner und Betreiber von Plattformen verstehen, wenn sie die Spiele anbieten.

Dannenberg sagt weiter:

„Jede Region Chinas hat eigene Regeln. Wir wollen uns zunächst auf die vier wichtigsten konzentrieren. Dabei handelt es sich um Riichi und Sanma aus Japan sowie um Spielweisen aus Hongkong und Taiwan. Im Laufe des Jahres werden wir auch Shenzen, Sichuan und Shanghai Regelsets hinzufügen. Unser Ziel ist es, die vielfältigsten Regelsammlungen für alle Spieler anzubieten.“

Da auf der ganzen Welt Menschen aus Asien leben, hat sich Mahjong mittlerweile global verbreitet. Nach Asien werde sich Dannenberg mit seinem Angebot auch Kanada, Australien und Europa zuwenden.

Die world Series of Mahjong

Die world Series of Mahjong in Macau. (Bildquelle: http://worldmahjong.com/)

Um mit dem asiatischen Spiel noch mehr Interessenten anzusprechen, seien laut Dannenberg auch Online Turniere geplant. Darüber hinaus sollen Boni für reguläre Spieler sowie Gelegenheiten, Tickets für die Riichi Meisterschaften in Australien und Las Vegas sowie für die World Series of Mahjong in Macau zu gewinnen, ins Programm aufgenommen werden.

Zusammenarbeit mit Mahjong Logic

Dannenberg und sein Team hatten sich zunächst der Plattform Mahjong Logic angeschlossen. Doch dann habe sich das Team entschieden, das Netzwerk zu verlassen, um von Grund auf eine eigene Software zu entwickeln.

Nach Meinung von Dannenberg sei Mahjong Logic viel zu restriktiv, was die Regeln und die Spielerakzeptanz betreffe. Die meisten Betreiber seien Japaner gewesen, so dass der Fokus ausschließlich auf dem japanischen Markt gelegen habe. Japan sei zwar ein großartiger Markt, aber nicht der einzige.

Im Jahre 2016 war das Team dann soweit, die Plattform Mahjong Club zu eröffnen. Um einen reibungslosen Übergang und den künftigen Erfolg zu gewährleisten, habe das Feedback der Spieler eine große Rolle bei der Gestaltung der Webseite gespielt.

Mahjong Club geht an den Start

Bei der Vermarktung in Asien sei es sehr wichtig, viel Leben, Farbe und Action auf der Webseite zu präsentieren. Dannenberg nennt dies „kontrolliertes Chaos“. Es entspräche zwar nicht seinem Geschmack, doch das sei nicht so wichtig. Ausschlaggebend seien die Wünsche der Spieler.

Bevor die Webseite online ging, wurden engagierte Spieler hinzugezogen, die mit den Entwicklern und Grafikern zusammengearbeitet haben. So sollte sichergestellt werden, dass die Spieler sich auf der Plattform wohlfühlen.

Mögliche Probleme beim Einzahlungsprozess  

Was die finanziellen Transaktionen angeht, könnte es auf dem asiatischen Glücksspielmarkt zu Problemen kommen. Um dieses Problem zu umgehen, hat das Management des Mahjong Clubs eigens ein Bankensystem für Spieler aufgebaut. Wer ein Konto bei Mahjong Club erstelle, eröffne gleichzeitig ein Bankkonto.

Dannenberg erklärt:

„Wir erwarten, dass für alle interessierten Spieler alles reibungslos abläuft, aber falls es Probleme bei der Einzahlung gibt, können sie unsere Bankwebseite besuchen, Geld einzahlen und auf ihr Spielerkonto überweisen. Wir sind der Meinung, dass dies eine außergewöhnliche Ergänzung zu jeder Online-Glücksspielseite ist.“

Kryptowährung als alternative Zahlungsmethode

Sollte es zu Problemen bei der Zahlungsverarbeitung kommen, gebe es die Möglichkeit, mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu bezahlen. Dies ist ein Bezahlsystem, das sich immer weiter verbreite.

Mittelfristig soll es auch bei Mahjong Club möglich sein, mit Bitcoin zu bezahlen. Das Management befinde sich noch im Gespräch mit Partnern, die Seiten für den Wechsel in die Kryptowährung betreiben. Diese sollen dann direkt mit dem hauseigenen Banking System verbunden werden, sagt Dannenberg.