, 11.08.2020

The Hendon Mob, die größte Poker-Datenbank der Welt, hat am Montagnachmittag bekanntgegeben, dass die Ergebnisse großer Online-Pokerturniere bald auch auf der Webseite von The Hendon Mob (THM) veröffentlicht werden sollen.

 

Der Webseite von THM, auf der bis dato nur Live-Turnier-Resultate berücksichtigt wurden, ist zu entnehmen, dass auch die Turnierergebnisse der derzeit bei GGPoker ausgetragenen WSOP 2020 Online miteinbezogen werden sollen.

 

Gleiches gilt auch für die WPT World Online Championship von PartyPoker, die noch bis zum 8. September läuft, sowie für die Unibet DeepStack Poker Open Online vom 6. bis zum 13. September.

 

In dem Post auf Twitter heißt es:

NEWS: THM wird jetzt Ergebnisse von großen Online-Poker-Festivals hinzufügen, wobei NUR veröffentlichte Ergebnisse mit Klarnamen verwendet werden
Wir möchten uns bei @Lance_Bradley
und bei unseren Freunden @pocketfives
für ihre Hilfe in diesem Prozess bedanken.

 

Die Betreiber von THM hätten damit auf zahlreiche Nachfragen seitens der Poker-Community sowie auf die jüngsten Veränderungen in der Branche reagiert, erklärte Eric Danis von The Hendon Mob [Seite auf Englisch], der sich zu den Änderungen äußerte.

 

Pokerturnier-Ergebnisse auf The Hendon Mob mit Einschränkungen

THM werde nun in Kooperation mit Pocket Fives, der Webseite, auf der bisher die Online-Turnierergebnisse aufgeführt wurden, die Daten ergänzen, kommentierte Danis. Er führte aus:

Wir haben eine langjährige Arbeitsvereinbarung mit unseren Partnern bei PocketFives. Die neuesten Ergebnisse und Ranglisten sind auf dem Global Poker Index und The Hendon Mob verfügbar und umgekehrt auf PocketFives. […]

Allerdings soll es einige Einschränkungen geben. Die Resultate der großen Online-Poker-Events sollen zwar auf THM aufgelistet werden, diese Daten sollen jedoch keinen Einfluss auf die Live-Ergebnisse, Ranglisten und Statistiken der Spieler bei The Hendon Mob oder Global Poker Index. haben.

 

Darüber hinaus sollen nur Ergebnisse jener Spieler aufgeführt werden, die ihren echten Namen angäben. Bildschirmnamen würden nicht berücksichtigt. Auch werde THM die von den Spielern auf den Online-Poker-Plattformen verwendeten Nicknames nicht manuell in Klarnamen abändern. Die jüngsten Stadium Series von PokerStars würden demnach nicht miteinbezogen.

 

Danis sagte, er könne zwar verstehen, dass einige Spieler anonym bleiben wollten. Der entscheidende Zweck von The Hendon Mob sei es aber, auf detaillierte Informationen über Pokerspieler auf der ganzen Welt zugreifen zu können.