, March 8, 2019

Heute ist der Internationale Frauentag. Aus diesem Anlass möchte PokerStars weibliche Spieler mit einem Kurzfilm mit dem Titel “Raising the Stakes – The Women of Poker” feiern.

 

Poker ist noch stark von Männern dominiert. Doch es gibt zahlreiche ambitionierte Frauen, die ihre Liebe zum Pokerspiel entdeckt haben und sich bis an die Spitze hochkämpfen konnten. Anlässlich des Internationalen Frauentages möchte PokerStars mit einem Kurzfilm Frauen vorstellen, deren Namen in der Poker Community bekannt sind.

 

Die Inhalte des Films

In dem 15-minütigen Kurzfilm mit dem Titel „Raising the Stakes – The Women of Poker” beleuchtet PokerStars die persönlichen Erfahrungen der Frauen, sowohl am Spieltisch als auch an ihrem Arbeitsplatz.

 

Der Film wurde kürzlich auf einer Medienveranstaltung vorgestellt, in deren Rahmen auch eine Podiumsdiskussion stattfand mit PokerStars Botschafterin Jennifer Shahade, Pokerjournalistin Aleeyah Jadavji, Rebecca McAdam, stellvertretender Direktorin der Stars Group Public-Relations-Abteilung und Francine Watson, Associate Director of Branded Content von der Stars Group.

 

Im Intro des Kurzfilm heißt es, Frauen hätten in der Pokerwelt bereits große Erfolge erreichen können, allerdings sei noch viel mehr zu tun, denn Poker sei ein Spiel für jeden und PokerStars setze sich für die Verbreitung und das Wachstum des Spiels ein. Ziel sei es, immer mehr Spieler aus allen Bereichen zu erreichen und vielleicht auch zu gewinnen.

 

In diesem Video [Video auf Englisch] werden die Pokerspielerinnen Maria Ho, Liv Boeree, Celina Lin und Fatima Moreira De Melo vorgestellt.

 

 

 

 

Die Spielerinnen erzählen unter anderem, wie sie zum Pokern gekommen sind und was sie so faszinierend an diesem Kartenspiel finden.

 

So erzählte Maria Ho (36), die bekannte amerikanische Spielerin mit taiwanischen Wurzeln:

„Meine Poker-Geschichte begann wie die vieler Leute. Ich habe Pokern im College gelernt. Ich hatte einige Freunde, die Home Games arrangierten. Und meine Freunde sagten, dass ich willkommen sei, denn Frauen seien gern gesehen. […] Ich bemerkte, dass ich gut in diesem Spiel bin und entschied mich, mehr zu spielen.“

Aus dem anfänglichen Hobby sei für Ho eine ernsthafte Option für eine Karriere geworden. Heute gehört Maria Ho zu den besten Spielerinnen der Welt.

 

Liv Boeree (34) aus Kent, Großbritannien, studierte Astrophysik, bevor sie zum Pokern kam. Sie erzählte, dass sie ihr Studium teilweise durch die Teilnahme an Game Shows finanziert habe.

 

Bei einer dieser Shows sei es darum gegangen, den Menschen zu zeigen, wie Poker gespielt werde. Dort habe alles begonnen. Sie sagte, dass sie am Pokern die verschiedenen Komponenten faszinierten.

 

Liv Boeree

Die Britin Liv Boeree ist eine der erfolgreichsten Poker Spielerinnen. (Bild: youtube.com)

Man benötige psychologische Fertigkeiten, mathematisches Verständnis und die Fähigkeit, die optimale Entscheidung im passenden Moment treffen zu können. Die Kombination der verschiedenen Aspekte mache das Spiel so faszinierend.

 

Auch Celina Lin (36) aus China erzählte von den Anfängen ihrer Karriere. Nach ihren Studium habe sie etwas gesucht, was sie interessierte. Vom Gaming sei sie immer fasziniert gewesen und so habe sie mit dem Spielen begonnen.

 

Fatima Moreira De Melo (40) aus den Niederlanden erzählt, sie habe sich zum Pokern hingezogen gefühlt, als sie noch aktiv an ihrer professionellen Hockeykarriere gearbeitet habe. Für sie sei interessant gewesen, dass Poker ihr so viele Möglichkeiten biete, das Leben kennenzulernen, unter anderem durch die vielen Reisen und die zahlreichen Menschen, denen sie begegne.

 

Der Einfluss von Poker bei der Rollenverteilung

Celina Lin kommentierte in dem Film, dass vor allem von Frauen erwartet werde, immer noch die traditionelle Rollenverteilung anzunehmen. Poker habe vor allem für Frauen die Bedeutung, dass sie diese Rollen ablegen und einem neuen Weg folgen könnten.

 

Frauen in der Poker Community seien für andere Frauen ein Vorbild. Lin sagte, dass ihre Funktion als Markenbotschafterin für PokerStars vielen Frauen das Selbstvertrauen gegeben habe, das Pokerspiel für sich zu entdecken.

 

Am Ende des Films ermutigte Fatima Moreira De Melo, den Mut zu haben, etwas im Leben auszuprobieren. Das bezöge sich nicht nur auf das Pokerspiel, sondern generell auf das Leben.