, 06.01.2020

Flughäfen und Bahnhöfe in New Jersey sind nach der Legalisierung der Sportwetten im Oktober 2019 zu Glücksspielzentren für New Yorker Spieler geworden. Die Umsätze der Buchmacher überschreiten bereits 4 Milliarden US-Dollar.

 

In den letzten Monaten haben die Betreiber der Sportbars in New Jersey neue Kunden begrüßen können. Einige waren Repräsentanten großer Sportwetten-Anbieter wie DraftKings oder PointsBet, die sich um landbasierte Partnerunternehmen bemühten, andere waren Spieler aus New York, die extra mit dem Zug anreisten, um ihre Wetten zu platzieren.

 

Julio Carrasco, General Manager der Sportbar Texas Arizona in der Nähe des Bahnhofs in Hoboken, New Jersey, kommentiert:

„Man erkennt die Jungs, jeder andere ist ein Stammgast, der sich mit Freunden trifft. Dann gibt es auch einen Mann, der nur hier ist, um zu spielen.“

Spieler bevorzugen Online Sportwetten

Scheinbar bevorzugen die Spieler es, ihre Wetten online abzugeben. Rund 80 % der Spieler platzierten ihre Wetten mit dem Smartphone außerhalb von New York City.

 

Yaniv Sherman von 888 Holdings Plc, dem in Gibraltar ansässiger Betreiber mit einer Niederlassung in New Jersey, sagte, zu den größten Wettmärkten im Bundesstaat gehörten Jersey City, Hoboken und Newark. Menschen, die in Manhattan arbeiteten, reisten in regelmäßigen Abständen an, um zu wetten.

Wie in anderen Bundesstaaten, in denen Online-Wetten erlaubt sind, muss auch in New Jersey [Seite auf Englisch] der Spieler physisch anwesend sein, wenn er seine Wette platziert. Geolocation-Software hilft sicherzustellen, dass sie sich tatsächlich im jeweiligen Bundesstaat aufhalten.

Einige der Spieler seien auch Pendler, die auf ihre Anschlusszüge warteten. Zahlreiche Wettaktionen seien ebenfalls im Liberty International Airport in Newark zu verzeichnen, vor allem in den Bars, Restaurants und Terminals.

 

Mittlerweile haben sich die Wettanbieter in New Jersey auf die Kunden aus New York eingestellt. An den Wochenenden bietet FanDuel einen Shuttleservice vom New Yorker Busbahnhof Port Authority zu seinem Wettbüro auf der Rennstrecke Meadowlands in New Jersey an.

 

Allerdings könnte sich die Situation bald ändern, denn in New York wurden bereits die ersten Wettbüros eröffnet und es ist nur eine Frage der Zeit, wann die ersten Sportwetten-Plattformen online gehen.

Similar Guides On This Topic